Kontakt | 23.07.2019

C - Junioren TV Askania Bernburg Landesliga 2014 / 15

H.v.l.:
Niklas Walcer, Le Tri Hoang, Justus Kalberlah, Artur Sailer,Tim Apel, Robin Jagusch, Justin Schynawa
M.v.l.:
Niclas Dolg, Robert Knorre, Erik Bertram, Tobias Westphal, Eddie Kümmel, Til Nachtigall, Christian Slotta, Trainer Michael Kalberlah, Trainer Kay Uwe Westphal, Trainer Martin Angermann
U.v.l.:
Steven Christmann, Tom Vosshans, Max Klausnitzer, Tim Schmalenberg, Mario Schwarz, Raul Buju
es fehlen: Felix Götz, Marc Antonio Schumann

 Spielpläne u. Tabellen Landesliga Staffel 2 2014/ 15


Kader und Zielstellung 2014 / 2015
 ... mehr erfahren.


News C - Junioren

31.05.2015 Landesklasse Staffel 2: Siegchance! Drohende Niederlage!! Am Ende Unentschieden!!!
Spg. Askania/Einheit Bernburg/Schackstedt - Lok Aschersleben 3:3 (1:1)

Zwei mal geführt und in letzter Minute noch einen Punkt erkämpft. Wir haben es nicht verstanden, nach jeweiliger Führung, weitere Angriffe bis zum Ende durch zu spielen.
Somit wären doch wesentlich mehr Tormöglichkeiten entstanden. Die hätten wir für einen Sieg sicherlich gebraucht, denn die vorhandenen Chancen wurden leichtfertig vergeben.
Also entweder cleverer sein, oder mehr Chancen erarbeiten. Das sollte jedem Spieler klar sein. Mit mehr Schlitzohrigkeit hätte der Schiri bestimmt auch wenigstens einen, der zwei fälligen Strafstöße, gepfiffen. Wir hatten es aber auch ohne Schiri selbst in der Hand.
Die Jungs sollten in Zukunft das nun doch schon vorhandene Fußballwissen einfach noch viel mehr in die Tat umsetzen. Fast jeder weiß, vor und nach dem Spiel, was von ihm verlangt wird.
Im Spiel selbst läuft vieles auf einmal ganz anders. Leider. Deshalb Konzentration in jeder Spielsekunde hochhalten, auch wenn man unter Druck steht, der Gegner irgendwie stark ist, wenn es sooo waaarm ist, oder alles einfach bloß anstrengt.
Fußball spielt man mit dem Kopf und nur euer Kopf lässt euch laufen, kämpfen, und spielen.
Vor allem aber, lässt nur euer Kopf im richtigen Moment das Richtige zu.
Nur wer das Richtige weiß und wer es auch wirklich will, dem wird es in Zukunft auch oft gelingen!!!

Tore:
1:0 (2.) Justus Kalberlah, 1:1 (23.), 2:1 (42.) Eddie Kümmel (direkter Freistoß), 2:2 (52.), 2:3 (55.), 3:3 (70.) Justus Kalberlah


13.05.2015 Landesklasse Staffel 2:
Ein tolles spannendes Spiel von Anfang bis Ende, mit einem wirklich verdientem 2:4 Auswärtssieg.
VFB Germania Halberstadt II. - TV Askania Bernburg 2:4 (1:3)

Matchwinner des Tages war der absolut GROSSE AUFWAND von allen 14 Spielern.
Wobei die meisten, sogar über die gesamte Spielzeit, einen enormen Druck standhielten.
Mit sehr guter Einstellung in den Zweikämpfen konnte Halberstadt
(mit 3 Verbandsligaspielern verstärkt) immer wieder aus dem Konzept gebracht werden.
Matchwinner war natürlich auch unser Torhüter (Tim Schmalenberg), der mit seinem
gehaltenen Strafstoß, die Weichen zum Sieg stellte. Darüber hinaus brachte er
mit seinen Aktionen sicherlich so manchen Halberstädter fast zur Verzweiflung.
Großes Lob auch an die Spieler, die noch leicht angeschlagen, durch Krankheit, Verletzung
oder leicht geschwächt durch “bedingtem Trainingsausfall !!!” so gut durchgehalten haben.
Ich denke, unser Aufwand hat sich wirklich gelohnt und wir werden uns noch einige Zeit gern
an diesen Kampf im schönen Halberstädter Stadion erinnern.
So..., das beste kommt natürlich zum Schluss.
Unser überragender Kapitän EDDIE KÜMMEL machte mit seiner vorbildlichen Leistung
und natürlich mit all seinen vier Toren die taktisch sehr disziplinierte, gute
Mannschaftsleistung und damit den lang ersehnten Sieg perfekt.
Hoffentlich gibt es von dieser gesamten Leistung noch eine oder lieber noch
viele Zugaben!?!

Wir Trainer wünschen allen C- Juniorenspielern erholsame Ferien und hoffen gleichzeitig,
dass Ihr der Mannschaft danach gesund und absolut fit zur Verfügung steht.

PS.: Nächster Termin für den “Saisonendspurt” ist der
- Mittwoch, 27. 05. 16:30 Training auf dem Einheitsportplatz
- Sonntag, 31. 05. 13:00 Heimspiel gegen Lok Aschersleben
- usw.
- Abschlussfeier geplant vom Freitag 3.7. zum Samstag 4.7.



17.04.2015 C - Junioren verlieren nach großem Kampf Halbfinal - Pokalfight unglücklich
SV Schwarz - Gelb Bernburg - Spg. Askania/Einheit Bernburg/Schackstedter SV 4:3 (1:1)

...Ein echtes Pokalspiel eben...
4:3 verloren klingt zwar nach Verlängerung, ist aber nicht so. Wir haben es, nach wirklich tollem Kampf über die vollen 70 Minuten,
vorher klargemacht und diesmal mit zwei Toren zu viel !!!
Wie soll das wohl gehen???
Es waren so zu sagen zwei sehr, sehr unglückliche, echt ärgerliche Dinger im “falschen Tor.”
Schade, die Jungs hätten das Finale wirklich verdient gehabt.
Am Ende konnten wir Schw/Gelb nur gratulieren und Ihnen wünschen, das dann eben Sie den Pokal nach Bernburg holen müssen.
Durch 9 Ausfälle aus einem 23-Mannkader (letzte Absage ca. 3 Stunde vor Anstoß) sahen wir es für notwendig,
uns mit der D1 zu verstärken.
Nochmals Danke an die Trainer der D1 ,das es so kurzfristig geklappt hat.
Natürlich auch großen Respekt vor Robin Wartmann.
Er hat sich nicht bloß ganz kurzfristig zur Verfügung gestellt, sondern er hat auch über die gesamte
Spielzeit einen guten Job gemacht. Ich denke mir, er hat sogar auf einer, für ihn, etwas ungewohnten Position den einen oder anderen
mit seiner Kampfkraft mitgerissen. Prima Robin und nochmals danke!!!
An dieser Stelle ein paar Worte, an die großen Kämpfer, die sich nach dem Abpfiff vielleicht selbst besonders schuldig fühlten.
Wir haben trotz großer Steigerung alle gemeinsam knapp verloren und wir werden, mit genau dieser Einstellung,
schon bald wieder alle gemeinsam gewinnen.
Genau das sollte ein richtiges Team ausmachen!!!

Tore: Schw/ Gelb – Askania
- 9’ 0 : 1 ...32m –Freistoß Lotte ( Christian Slotta)
- 34’ 1 : 1 Laurich
- 42’ 2 : 1 Eigentor
- 46’ 3 : 1 Buhrau
- 56’ 3 : 2 Tobias Westphal
- 67’ 3 : 3 Eric Bertram
- 70’ 4 : 3 Fischer oder eigentlich Eigentor


22.03.2015 14.ST Landesliga St.2: Schönebeckklatsche für unsere Jungs
Schönebecker SC - TV Askania Bernburg 6:0 (3:0)

(M. Angermann)
Durch eine geschlossene Mannschaftsleistung, leider eine sehr, sehr schlechte, hatten wir diese Niederlage voll und ganz verdient.
In keiner Sekunde des Spiels waren wir irgendwie in der Lage, den Tabellenersten wirklich zu ärgern. Genau das hatten wir uns aber sooo sehr vorgenommen.
Dachte ich zumindest. Es machte den Anschein, als wollten zwar die mitgereisten Fans (meist Eltern) und beide Trainer einen Sieg erkämpfen, aber leider darf ja von all denen keiner aufs Spielfeld. ... Leider!!!
Hätte wirklich nie geglaubt, dass unser Team immer noch so eine schlechte Leistung abliefern kann und das Spiel somit den Eindruck vermittelte, das Schönebeck locker, leicht, anscheinend mühelos pro Halbzeit mal so schnell drei Tore schießt, um den Rest der Zeit einfach so runterspielen zu können.
Für uns Trainer stellt sich natürlich die Frage: “Warum???”
Jungs, vor einiger Zeit hieß es doch mal: Die sehr guten Leistungen stecken doch in Euch selbst. Ihr müsst nur immer wieder bereit sein, den sogenannten großen Aufwand zu betreiben, um genau diese sehr guten Leistungen abrufen zu können.
Frage: “Weeer” von Euch betreibt für sein Fußballhobby, für Spaß und natürlich auch für Spaß und Freude durch Erfolg einen echt großen Aufwand???????????????????

Was bleibt, ist die Hoffnung, dass wir, vielleicht sogar alle auch aus diesem Spiel gelernt haben. Leider wird für uns Trainer, zumindest ein Teil der Enttäuschung, ebenfalls noch einige Zeit im Gedächtnis bleiben.
Es gibt sehr viel zu tun, nur wir selbst können und müssen es ändern !!!


Neue Trikots für die C - Junioren gesponsort von Esco Bernburg


Einen kompletten neuen Trikotsatz übergaben Esco-Personalleiter Dietrich Haarstrick (l.) und die Personalreferentin Ines Falke des Bernburger Werks"esco - european salt company" (3.v.l.) an die C-Jugend der Spielgemeinschaft TV Askania - SV Einheit Bernburg.
Haarstrick erläuterte, dass es für den beruflichen Nachwuchs des Werkes sehr wichtig ist, Jugendliche aus dem Altlandkreis zu unterstützen und für ihre Zukunft zu motivieren. Denn der Betrieb baut gern auf junge Menschen, die sich vor Ort engagieren wollen.
Der Präsident des TV Askania Bernburg, Michael Angermann(2.v.l.), und Trainer Martin Angermann (r.) bedankten sich für den großen Satz mit kurz- und langärmligen Trikots. Sie erklärten, dass für die C-Jugend das ursprüngliche Ziel der Klassenerhalt in der Landesliga war. Aufgrund des bisher sehr guten Abschneidens wollen die jungen Kicker zum Abschluss der Saison nun einen dritten Platz erreichen.


Berichte von der Überbrückung der Winterpause

Die erfolgreichen C-Junioren der KOOP beim Hallen-Cup des TVA



14.03.2015 Kreispokal - Halbfinale: Spg. Schwarz-Gelb/Baalberge - TV Askania Bernburg
Das Spiel wurde abgesagt!
Neuer Termin: 08.04.2015 Anstoß: 17:30 Uhr


22.02.2015 C - Junioren gastieren beim Hallenturnier des TuS Dessau - Kochstedt
Teilnehmer:
TuS Kochstedt I und II, JSG Naumburg, Spg. Askania/Einheit Bernburg, CFC Germania 03Köthen, SSV Niemegk. SG Reppichau

Bei diesem letzten Hallenturnier dieses Winters holen unsere C - Junioren erneut den Siegerpokal vor der JSG Naumburg und der SG Reppichau. Glückwunsch!!


Winterfahrplan 2015 der C - Junioren
10.01.2015 15:30 - 18:00 Uhr beim SSV Blau-Weiß Barby 04 in der Sporthalle in Glinde (1.Platz)
18.01.2015 Zeit - keine Info: Eigener Hallen-Cup in der Bruno - Hinz - Sporthalle (1. u. 3.Platz)
24.01.2015 10:00 Uhr beim SV Lok Aschersleben (Ballhaus Aschersleben) (3.Platz)
31.01.2015 13:30 Uhr beim VfB Glöthe (Sporthalle Förderstedt - Üllnitzer Str.) (1.Platz)
22.02.2015 14:00 Uhr beim TuS Dessau - Kochstedt (Sporthalle Kochstedt) (1.Platz)
01.03.2015 Landesliga - Rückrundenstart beim SV Stahl Thale



Zuerst einmal, im Namen der gesamten Mannschaft, einen riesen Glückwunsch an unseren frischgebackenen
L a n d e s m e i s t e r !!! Wirklich großen Respekt vor dieser starken Leistung der gesamte B-Jun.-Mannschaft mit ihren Trainern!!!



(Statement von Trainer Martin Angermann)
Viertes Turnier, das 4. mal Edelmetall und sogar Gold!!!
Vor Lok Aschersleben, SG Glöthe/Atzendorf und SG Unseburg/Tartun.

Mit guter Vorbereitung (Erwärmung) und trotz präziser Ansprache klemmte diesmal die Säge irgendwie wieder im ersten Spiel. Ich hatte das Gefühl, die Jungs wollten testen, wie nervlich belastbar ihre beiden Trainer wirklich sind.
Ich muss unbedingt mal rausbekommen, was da so in den Köpfen abläuft. Vielleicht unterschätzt man ja bloß den Siegeswillen des Gegners. Alles zusammen und nur mit Superparaden von Tim Schmalenberg im Tor, brachte es uns, nach optischer Überlegenheit, ein mageres und unnötiges 2:2 gegen Lok Aschersleben ein. Jetzt galt es die Jungs wach zu rütteln und ihnen auf zu zeigen, dass sie bisher weit unter ihren Möglichkeiten spielten. Ab unserem zweiten Spiel steht
plötzlich eine ganz andere Mannschaft auf dem Spielfeld. Eine Mannschaft auf die man bloß noch stolz sein konnte. Alles, was wir Trainer zu gern sehen wollen, war auf einmal eindrucksvoll da. Konzentration, Aggressivität im Zweikampf,
einstudierte Ecken, technisch starkes und sehr gutes Direktpassspiel usw.,usw. ...alles war da!!! ...Wo kam das alles bloß plötzlich her??? Es lag auf keinen Fall am Gegner! Ergebnis: 5:0 gegen Glöthe / Atzendorf. Sogar unser glänzend aufgelegter Torhüter beteiligte sich am Torschießen und jagte den Ball, nach einer Ecke, unhaltbar in den Winkel. Durch häufiges, gutes Zusammenspiel hatten wir nun auch wieder den Applaus der Zuschauer, nicht “bloß” nach Tor,
auf unserer Seite.
Im letzten Spiel mussten wir nicht nur gewinnen, sondern auch noch ein besseres Torverhältnis als Aschersleben erreichen. Was uns mit 10:1, gegen Unseburg / Tarthun, von der ersten bis zur letzten Sekunde triumfierend gelungen ist.
Glückwunsch an die gesamte Mannschaft, wobei wir den absolut besten Torwart, besten Spieler und sicherlich auch den besten Torschützen hätten stellen können. Leider wurden sie in diesem sonst guten Turnier nicht ausgezeichnet. Schade.
Nochmals, auf die Frage, wo die sehr guten Leistungen so plötzlich herkommen??? ... Jungs...., sie stecken in Euch, ihr müsst nur immer wieder den “Großen Aufwand” betreiben, um sie abrufen zu können!!!
“Wir sind ein Team!....ein...Team!...ein...TEAM!!!”


24.01.2014 Hallenturnier beim SV Lok Aschersleben
Drittes Hallenturnier - dritter Podiumsplatz / Lok Aschersleben siegt vor Seeland und unseren Jungs

(Statement Trainer Martin Angermann)
In diesem Turnier lief es diesmal genau andersherum. Endlich mal mit sehr guter Leistung, hoffnungsvoll ins Turnier gestartet, nur konnten wir leider in den noch anstehenden Spielen nicht mehr an diese Leistung anknüpfen.
Wir haben es auch nicht verstanden, aus den tollen Bedingungen im Ballhaus (ringsum mit 1m hoher Bande) einen Vorteil für uns zuziehen. Ich hatte das Gefühl, genau diese Bande ließ nicht etwa unsere Fußballherzen höher schlagen, nein sie wurde eher zur Last und schien uns fast zu erdrücken. Irgendwie wollte nichts mehr so richtig gelingen. Alle Bemühungen, die Jungs zum Flachschießen zu motivieren, verpufften regelrecht und somit landeten viele Torabschlüsse weit über dem gegnerischen Gehäuse. Schade eigentlich, weil ein weiterer Triumpf mit der so genannten “Normalform” durchaus machbar war. Trotz aller Unzufriedenheit müssen wir der Mannschaft aber auch ein großes Kompliment machen.
Haben sie doch nach fehlendem Glück und dazukommendem Pech im Halbfinale (nach 9 m Schießen verloren), im kleinen Finale den 3. Platz bis zur letzten Sekunde erkämpft. Glückwunsch !!! Ich hoffe, wir haben alle wieder etwas dazu gelernt. Niemals wird ein Erfolg selbstverständlich sein. Der “ ganz große, gemeinsame Erfolg” wird immer wieder auf´s Neue, alles von jedem einzelnen abverlangen. Immer... und immer immer wieder.....!


Sonntag, 18.01.2015 Hallen - Cup des TV Askania Bernburg
(C - Junioren der KOOP gleich doppelt auf dem Treppchen - 1. u. 3.Platz.

(Statement, Martin Angermann -Trainer)
Die C - Junioren holten den 1. und 3. Platz, bester Torschütze Tobi. Es war eine Freude mit anzusehen, wie beide Teams gespielt und auch gekämpft haben. Mit zunehmender Spielzeit dominierten wir immer mehr. Das selbstständige
Wechseln ohne große Leistungsschwankungen und die damit verbundene, gleichmäßige Verteilung der Spielzeit wissen auch die Spieler inzwischen voll auszunutzen. Wir als Trainer können uns somit voll aufs Spielgeschehen konzentrieren
und völlig ohne Stress und ganz gezielt Einfluss nehmen, wobei es die Jungs mit sehr schönen Aktionen dankend annehmen. Ich glaube, sie verstehen so langsam, dass guten Einzelaktionen fast immer ein gutes Zusammenspiel
vorausgeht. Sie ahnen auch, woher ihre immer größer werdende physische Überlegenheit gerade in den letzten Turnierspielen kommt. Was natürlich auch die nötige, geistige Frische, Konzentration und viel Energie mit sich bringt.
Es war von allen ein tolles Turnier mit viel Applaus von den Zuschauerrängen.
Glückwunsch an alle Spieler!!! Es macht sehr viel Spaß mit den Jungs, wir sind ein Team!!!
Wir Trainer hoffen, es geht so weiter.


Teilnehmer u. Ergebnisse der KOOP:
KOOP A - KOOP B 1:3, - Spg. Schlense 2:1, - Lok Aschersleben 1:1, - Spg. Glöthe/Unseburg 2:1, - JSG Union Dessau 2:2
KOOP B - Lok ASL 5:1, - Union Dessau 5:0, - Spg. Schlense 7:2, - Spg. Glöthe/Unseburg 10:2

1.Pl. KOOP B 15 Pkt., 30:6 Tore, 2.Pl. Spg Schlense, 12, 9:10, 3.Pl. KOOP A 10, 8:8,
4.Pl. Lok Aschersleben 4, 6:9, 5.Pl. Union Dessau 4, 3:10, 6.Pl. Spg. Glöthe/Unseburg 3, 5:18



So sehen Sieger aus ... Schalalalala... so sehen... usw. - 1.Platz beim Hallenturnier des SSV Blau-Weiß Barby

(Statement von Martin Angermann)
Also, nach ganz schwachem Start die erlösende Steigerung und am Ende ganz verdient Platz 1 vor Nienburg (2.) und Barby II (3.). Am besten, wir lassen in Zukunft das erste Spiel einfach weg und dann läuft´s auch.
Vom Niveau her hätte uns der zweite Platz auch nicht zufrieden stellen können. Egal, erstes Fußballturnier und der erste Turniersieg, besser geht es nun mal kaum.
Glückwunsch an die Mannschaft!!!! Beeindruckend war die taktische Disziplin nach dem blöden Auftakt (0:0 gegen Nienburg).
Die Jungs mussten in den letzten Wochen das Ein - und Auswechseln lernen und üben und haben es schon beim ersten Turnier sehr gut und fast völlig selbstständig hinbekommen.
War echt beeindruckend, mit welcher Einstellung sie versucht haben, die abgesprochen Dinge umzusetzen. Einzelne kann ich gar nicht hervorheben, es war einfach eine gute geschlossene Mannschaftsleistung.


07.12.2014 Landesliga Staffel 2: Niederlage zum Abschluss der Herbstrunde
VfB Ottersleben - Spg. Askania/Einheit Bernburg/Schackstedt 3:0 (1:0)

Nach einem gelungenden Auftakt, Dribbling von Justus Kalberlah, wurde der Ball zur Ecke geklärt wurde. Die anschließende Ecke verpaßte nur knapp das Ziel ( Kopfball von Niclas Dolg). Wir kontrollierten das Spiel eigentlich, bis es zu einer fraglichen gelben Karte an der Mittellinie für Justus kam.
Die Otterslebener mußten jetzt schon ein erstes Mal auswechseln. Der eingewechselte Spieler L.Otte überwand in der 24. Minute unseren Torwart Max Klausnitzer zur 1:0 Halbzeitführung. Nach dem Seitenwechsel wollten unsere Jungs das Blatt noch mal wenden, aber so richtig kamen sie nicht ins Spiel.
Das nutzten die Gastgeber und schraubten das Ergebnis auf 2:0 (40.Minute). In der 55.Minute ( Gelb/rote Karte Justus -
wiederholtes Foulspiel) mussten wir zu allem Überfluss in Unterzahl spielten. Mit dem Schlusspfiff fiel dann sogar noch das 3:0 für Ottersleben.
Fazit: "Dieses Spiel schnell abhaken, weiter fleißig trainieren und wieder zu den Stärken zurück finden.
Zum Überwintern hat bes leider nur für Platz 4 gereicht, aber ich denke das ist eine gute Platzierung, an die vorher niemand so recht zu glauben wagte."



30.11.2014 10.ST Landsliga St.2: Wichtiger Sieg hält Platz drei fest
Spg. Askania/Einheit Bernburg/Schackstedt - SG Darlingerode/Drübeck/Ilsenburg 2:1 (0:0)

Durch Steigerung in der 2. Hz. konnte mit Toren von Tobi Westphal und Justus Kalberlah ein weiterer wichtiger Sieg gegen einen Tabellennachbarn eingefahren werden. Somit konnten wir unseren tollen 3. Platz festhalten.


Unsere erfolgreichen C - Junioren beim Hallenturnier des SSV Blau-Weiß Barby am 10.01.2015


Futsal - Hallenkreismeisterschaft 2014/15

13.12.2014 12:30 Uhr Vorrunde Staffel 2 in Aschersleben (WEMA - Sporthalle BSZ Magdeburger Str.22)

Schön wärs gewesen, ein Endrundenturnier in heimischer Halle am 20.12.2014. Die C - Junioren enttäuschen bei der Futsal - Vorrunde und scheiden als Gruppendritter gegen wirklich nur zweitklassige Gegnerschaft aus.

Teilnehmer:
Spg. TV Askania/Einheit Bernburg, Schönebecker SC II., SV Lok Aschersleben II., 1.FSV Nienburg

Die Mannschaften auf den Plätzen 1 und 2 je Staffel erreichen die Endrunde. Sie findet am Samstag, den 20.12.2014, 9 Uhr in der Eichenweghalle Bernburg statt.

Zu den Ergebnissen u. der Tabelle Vorrunde Staffel 2
 ... mehr erfahren.



© 2006-2011 | Wilkens IT-Consulting