Kontakt | 23.07.2019

B - Junioren TV Askania Bernburg Landesliga 2014 / 15

 Spielpläne u. Tabellen Landesliga Staffel 2 2014/ 15


Kader und Zielstellung 2014 / 2015
 ... mehr erfahren.


News B - Junioren



14.06.2015 Landesliga: Aufstieg in die Verbandsliga perfekt gemacht!!!
Durchschnittliche Leistung genügte gegen dezimierte Halberstädter
VfB Germania Halberstadt II. - TV Askania Bernburg 0:6 (0:2)

Mit einem deutlichen 6:0 Sieg in Halberstadt sicherte sich die B-Jugend des TV Askania Bernburg den Aufstief in die Verbandsliga. Im letzten Spiel der Saison reichte der Mannschaft um Trainer Henry Schachner eine durchschnittliche Leistung. Gegen eine in Unterzahl spielende Mannschaft hatte es Askania schwer, ins Spiel zu finden. Das Fehlen von einigen Stammspielern machten sich an diesem Tag bemerkbar. Fehler im Spielaufbau und überhastete Torabschlüsse führten dazu, dass die Mannschaft in den ersten 20 Minuten nicht zu ihrem gewohnten Spiel fand.

Zum Unglück für Halberstadt verletzte sich noch ein Spieler schwer am Fußgelenk, so dass dem Gastgeber nur noch acht Feldspieler zur Verfügung standen. In der 23. Minute fiel das 1:0 durch Helmut Böttcher, der sich bis zum 5-Meter-Raum durchdribbelte und nur noch ins Tor schieben musste. Ein Sonntagsschuss von Evgeni Denisenko in der 38. Minute zum 2:0 brachte den Halbzeitstand. Nach der Pause wurde das Spiel auch nicht besser. Auf Grund der nachlassenden Kräfte beim Gastgeber ergaben sich noch einige gute Chancen, die jedoch oft kläglich vergeben wurden.

In der 44. Minute nutzte nochmal Helmut Böttcher eine Unachtsamkeit in der Abwehr und traf aus Nahdistanz zum 3:0. Der Gastgeber hatte nur zwei bis drei Konterchancen, die aber ohne große Gefahr für Askania waren. Mit einem Doppelschlag von Dominic Wünsch (63. Min.) und Evgeni Denisenko (64 Min.) erhöhte Askania auf 5:0.

In den letzten zehn Minuten dieser Partie war nur noch das Tor zum 6:0 Endstand erwähnenswert. Torschütze war ein Spieler der C-Jugend, Eddie Kümmel, der kurzfristig für ausgefallene Spieler einspringen musste.

Mit diesem Erfolg konnte der ärgste Konkurrent, SV Empor Wanzleben, auf Distanz gehalten werden. Mit dem Staffelsieg war gleichzeitig der Aufstieg in die Verbandsliga perfekt.



01.03.2015 Landesliga: Askania gewinnt Spitzenspiel
TV Askania Bernburg - VfB Ottersleben 6:2 (5:1)

Die B-Jugend des TV Askania Bernburg startete mit einem verdienten 6:2-Sieg gegen den Tabellennachbarn Ottersleben in die Rückrunde. Die ersten zehn Minuten gehörten den Gästen. Die machten viel Druck und gingen nicht unverdient zu diesem Zeitpunkt mit 0:1 in Führung. Postwendend erzielte Hannes Bader in der 13. Minute das 1:1. Jetzt waren die Askanen wieder im Spiel. Innerhalb von acht Minuten sorgten Hannes Bader (17.), Calvin Lange (22.) und Kay Uwe Westphal (25.) für die Vorentscheidung in diesem Spiel. Noch vor der Halbzeitpause schloss Calvin Lange eine schöne Kombination über das Mittelfeld zum 5:1 ab.

Mit diesem Ergebnis ging es die die zweite Halbzeit. Die von den Trainern Schachner und Becker erwartete Offensive der Gäste blieb allerdings aus. So gab es zwischen der 40. und 65. Minute nur ein Mittelfeldspiel ohne große Chancen auf beiden Seiten. Mit einem Sonntagsschuss zum 2:5 in der 65. Minute keimte noch einmal Hoffnung bei den Gästen auf. Diese währte allerdings nur drei Minuten, weil Hannes Bader mit seinem dritten Treffer in diesem Spiel den späteren Endstand herstellte. Die Gäste gaben sich nun geschlagen, und der TVA spielte souverän die letzten zehn Minuten runter. Auf beiden Seiten gab es dann keine Großchancen mehr.

Es war ein sehr gutes Spiel auf hohem Niveau mit einem verdienten Sieger. Wir haben endlich mal unsere guten Chancen genutzt und waren damit zeitig auf der Gewinnerstraße. Kompliment der gesamten Mannschaft, die im ersten Spiel der Rückrunde eine klasse Leistungen gezeigt hat.

TVA spielte mit:
Jonas Donath, Lucas Reimer, Andreas Ehrhardt, Kay Uwe Westphal, Maximilian Pabst, Calvin Lange, Dominic Wünsch, Evgeni Denisenko, Vincent Luthe, Hannes Pietzsch, Hannes Bader, Ruven Rüger, Benjamin Christiansen


Kreispokal - Viertelfinale am 22.11.2014 Anstoß: 10:00 Uhr in der Sparkassen - Arena
TV Askania Bernburg - SV 09 Staßfurt 3:1 (2:0)

Durch ein 3:1 Sieg gegen den SV 09 Staßfurt qualifizieren sich die Schützlinge von Trainer Henry Schachner für das Hallbfinale.
Vincen Luthe (10.) und Hannes Bader (36.) brachten den TVA mit 2:0 in Führung. Fünf Minuten nach Wiederanpfiff schafften die Gäste einen schnellen Anschlusstreffer durch Lucas Jahn, ehe erneut Hannes Bader in der 62. Spielminute den Erfolg sicher stellte.


22.02.2015 10:30 Uhr: Nordostdeutsche Meisterschaft im Futsal in Dessau
Spielort: Anhalt Arena

Die B - Junioren der KOOP Askania - Einheit Bernburg waren dabei und wurden Sechster
Leider hat es heute nicht so gut geklappt, wie zur LM. Einem gutem Start mit Sieg und Remis, folgten drei Niederlagen bei denen unsere Jungs nicht überzeugen konnten. So blieb am Ende der 6.Platz.
Trotzdem Jungs, dabei gewesen und schon das nötigt Euch Respekt ab. Und die eine oder andere Erfahrung konntet Ihr aus diesem Turnier sicher auch mitnehmen oder?!


Die Landesmeister folgender Landesverbände spielen um den Titel:
Tennis Borussia Berlin (Berlin), SV Babelsberg 03 (Brandenburg), Sievershäger SV 1950 (Mecklenburg - Vorpommern), 1. FC Lok Leipzig (Sachsen), TV Askania Bernburg (Sachsen - Anhalt) u. JFV 1.FC Süd 012 Eichsfeld (Thüringen)

Mehr zu den Nordostdeutschen Meisterschaften, hier:

 ... mehr erfahren.


B - Junioren holen Gold bei der Kreismeisterschaft im Futsal


Futsal - Hallenlandesmeisterschaft 2014/15

(Bericht des Trainers Henry Schachner)
In heimischer Halle zum Landesmeister

In einer hochklassigen Endrunde setzte sich der TV Askania Bernburg am Ende verdient durch.Die Mannschaft um das Trainergespann Henry Schachner/Marcus Becker erwischte einen Traumstart. Mit einem klaren 7:0 gegen Salzwedel und dem darauffolgenden 4:2 gegen Dessau war man gleich an der Spitze der Tabelle.

Im Spiel gegen Großgrimma/Zorbau musste man leider mit 0:3 eine klare Niederlage einstecken. In diesem Spiel vermisste man Laufbereitschaft und Spielfreude der zwei vorherigen Spiele. Die Mannschaft spielte unkonzentriert und ließ gute Torchancen ungenutzt. Großgrimma/Zorbau machte es besser und verwandelte eiskalt ihre Tormöglichkeiten.

Im vierten Spiel wartete der Ligakonkurrent Wanzleben auf die Askanen. In einem kampfbetonten und spannenden Spiel setzte man sich mit 3:2 durch und wahrte damit die Chance auf den Titel.

Im letzten Spiel der Endrunde musste die Entscheidung fallen. Halberstadt mit 7 Punkten und Askania mit 9 Punkten hatten beide noch die Chance auf den Titel. Beide Mannschaften holten nochmal die letzten Kraftreserven raus und boten den Zuschauern ein gutes Spiel. Askania ging mit 1:0 in Führung, spielte weiter diszipliniert und machte es den Halberstädtern schwer. Zwei Minuten vor Schluss gelang dann doch noch der Ausgleich zum 1:1. Das war aber zu spät, denn Askania ließ nichts mehr zu.

Mit dem Schlusspfiff war der Jubel bei Spielern, Betreuern und Fans riesengroß. Die Mannschaft hat sich den Titel verdient. Der TVA war mit seinen Spielern am ausgeglichensten besetzt und hatte mit Kay-Uwe Westphal auch den besten Spieler des Turniers im Team. Jetzt geht es am 22.01.2015 Beginn: 10:30 Uhr zum NOFV-Futsal-Cup in die Anhalt-Arena Dessau.

Askania spielte mit:
Jonas Donath, Hannes Pietzsch, Vincent Luthe, Kay-Uwe Westphal, Maximilian Pabst, Calvin Lange, Evgeni Denisenko, Nils Nietschmann, Dominic Wünsch, Hannes Bader

Henry Schachner
Trainer

(Bericht Lothar Kral)
31.01.2015 Beginn: 10:00 Uhr: HLM - Endrunde in der "Bruno - Hinz" - Sporthalle Bernburg

Super - die B - Junioren sind Landesmeister im Hallenfußball! Herzlichen Glückwunsch!

In einem sehr spannenden und auf sehr gutem Niveau stehenden Turnier um die Landesmeeisterschaft im Futsal setzten sich die B - Junioren der KOOP dank einer großartigen spielerischen, aber auch kämpferischen Leistung verdient gegen die starke Konkurrenz durch.
Dabei begann das Turnier für unsere Jungs optimal. Nicht weniger als sieben Tore schenkten die Maxi Pabst, Hannes Bader, Calvin Lange und Co ihrem ersten Gegner, Eintracht Salzwedel, ein. Auch in ihrem zweiten Spiel gegen die JSG Union Dessau behielten sie nach spannendem Spielverlauf mit 4:2 die Oberhand. Die übrigen Gegner waren nun gewarnt, ob der Bernburger Spielstärke. Die Trainer der SG Großgrimma/Zorbau hatten unser Team in diesen beiden Spielen wohl gut analysiert. Hervorragend eingestellt, ließ die Spielgemeinschaft die Schachnerschützlinge nie ins Spiel kommen, im Gegenteil beherrschten sie weitestgehend. Das drückt sich auch eindrucksvoll im Ergebnis aus. 0:3 unterlagen die Askanen und waren wieder auf der Erde zurück - ein Schuss vor dem Bug zur richtigen Zeit, denn zu glatt liefen die ersten beiden Spiele.
Trainer Henry Schachner schaffte es, nach dieser Niederlage seine Mannschaft wieder aufzubauen und die Konzentration hochzuhalten. Das war auch bitternötig. Denn in ihrem dritten Spiel erwartete sie mit Blau-Weiß/Empor Wanzleben ein hartnäckiger und spielstarker Gegner. Letztlich konnte ein hart erarbeiteter und auch etwas glücker, der Wanzleber Torwart machte nicht sein bestes Spiel, aber trotzdem verdienter Sieg eingefahren werden. Nun hatte man 9 Punkte auf dem Konto und eine Medaille schon sicher, nur über die Farbe sollte das letzte Turnierspiel entscheiden. Der VfB Germania Halberstadt, bei der LM - Vorrunde in der vergangenen Woche durch das bessere Torverhältnis noch knapp vor dem TVA, hatte erst sieben Punkte auf der Habenseite, sodass schon ein Remis zu Gold reichen würde, während der VfB den Sieg brauchte.
Die vielen Fans unserer Jungs, die die Mannschaft über das gesamte Turnier frenetisch und lautstark unterstützten, wobei die unschönen Äußerungen gegen die Schiedsrichter jedoch völlig fehl am Platze waren, sollten auch im letzten Endrunsspiel ein nicht zu unterschäzender Rückhalt sein.
Sofort entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe. Halberstadt musste etwas mehr riskieren, bezog sogar seinen Torwart sehr offensiv ins Spiel ein. Der Keeper sorgte dann auch für eine Schlüsselszene in der 3.Spielminute für den weiteren Spielverlauf. Nach erfolglosem Dribbling, mit folgendem Ballverlust, foulte er im Nachsetzen einen davonziehenden Bernburger Spieler per Grätsche von hinten und sah folgerichtig sofort rot. Hannes Bader brachte wenig später seine Mannschaft in Führung. Doch Halberstadt versuchte alles, schaffte auch den Ausgleich. Zu mehr reichte es aber nicht mehr, weil die Gastgeber hinten sehr gut standen und kaum noch ganz gefährliche Situationen zuließen.
Es war geschafft - 1:1 Remis - Landesmeistertitel - hoch verdient, erspielt erkämpft und mit großer Disziplin - einfach Klasse Jungs!!!
Herzlichen Glückwunsch und weiter viel Erfolg bei der Nordostdeutschen Meisterschaft am 22.Februar in Dessau!

Aufgebot TV Askania Bernburg
Jonas Donath, Hannes Pietzsch (1 Tor), Vincent Luthe (2 Tore, Rote Karte), Kay Uwe Westphal (1 Tor), Maximilian Pabst (3 Tore), Calvin Lange (1 Tor), Evgeni Denisenko (2 Tore), Nils Nietschmann (1 Tor), Dominic Wünsch (2 Tore), Hannes Bader ( 2Tore)
Trainer: Henry Schachner Betreuer: Heiko Donath

Bester Spieler: Kay Uwe Westphal – TV Askania Bernburg
Bester Torwart. Christoph Klötzer – Germania Halberstadt
Bester Torschütze: Karl Feldmer – Germania Halberstadt (hat sich im Strafstoßschiessen gegen Jaime Horn (Wanzleben) und Maximilian Pabst (Bernburg) durchgesetzt, alle hatten drei Tore erzielt)

Ergebnisse und Abschlusstabelle der HLM - Endrunde
 ... mehr erfahren.


25.01.2015 Beginn: 10:00 Uhr: HLM - Vorrunde Staffel 2 - Sporthalle BSZ Schönebeck-Frohse

B-Jugend des TV Askania Bernburg in der Endrunde

Am Sonntag qualifizierte sich die Mannschaft vom Trainerteam Henry Schachner und Marcus Becker für die Endrunde der Futsal-Landesmeisterschaft, die am 31.01.2015 in Bernburg ausgetragen wird.
Wieder einmal begann das Turnier nicht optimal. Durch eine 0:2-Auftaktniederlage gegen die SG Sandersdorf/Thalheim geriet man gleich unter Druck. In einem sehr guten Spiel gegen den späteren Turniersieger Halberstadt siegte man mit 1:0. Der mühsam erkämpfte 3:2-Erfolg gegen die SG Peißen/Alsleben ließ die Chancen auf eine Endspielteilnahme wieder aufkommen. Im letzten Spiel der Askanen musste ein hoher Sieg her, um sich für die Endrunde zu qualifizieren. Die Mannschaft legte wie die Feuerwehr los und fegte Sangerhausen in 12 Min. mit 5:1 vom Parkett.

Der hohe Sieg war der Grundstein für den zweiten Platz. Mit je 9 Punkten für Halberstadt, Bernburg und Sandersdorf/Thalheim waren alle drei Mannschaften punktgleich. Halberstadt sicherte sich im letzten Spiel Platz 1 mit 5:0 gegen den zweiten Salzlandteilnehmer SG Peißen/Alsleben. Askania kam auf Grund des besseren Torverhältnisses gegenüber der SG Sandersdorf/Thalheim auf den 2. Rang.

Jetzt heißt es am Samstag noch einmal „Budenzauber“, bevor es dann in die Vorbereitung zur zweiten Halbserie geht. Die B-Jugend erwartet in der Bernburger Bruno-Hinz-Halle ab 10 Uhr auch tatkräftige Unterstützung durch das heimische Publikum.

Askania spielte mit:
Jonas Donath, Vincent Luthe, Kay Westphal, Maximilian Pabst, Calvin Lange, Evgeni Denisenko, Nils Nietschmann, Dominique Wünsch, Hannes Bader


Herzlichen Glückwunsch zu dieser Leistung und viel ERfolg bei der Endrunde!

Ergebnisse und Abschlussstand LM - Vorrunde Staffel 2
 ... mehr erfahren.


Ausschreibung u. mehr zur Futsal - Hallenlandesmeisterschaft
 ... mehr erfahren.


Futsal - Hallenkreismeisterschaft 2014/15
27.12.2014 09:30 Uhr: Endrunde - Futsal Kreismeisterschaft (Sporthalle Eichenweg)
Die B - Junioren holen sich den Kreismeistertitel. Nach vier überzeugenden Siegen standen die Schützlinge von Henry Schachner und Markus Becker bereits als Titelträger fest, ehe sie es in ihrem letzten Turnierspiel zu ruhig angehen ließen und dem Schönebecker SC mit 0:1 unterlagen. Der Kreismeister stellte mit Maximilian Pabst (4 Tore) auch den besten Torschützen des Turniers.

Teilnehmer:
Schwarz - Gelb Bernburg, Schönebecker SC, Eintracht blau-Gelb Peißen, SV 09 Staßfurt, TSG Unseburg/Tarthun, Askania Bernburg


Ergebnisse und Endstand der Kreismeisterschaft
 ... mehr erfahren.


13.12.2014 12:30 Uhr Vorrunde Staffel 1 in Egeln Waldsporthalle

Teilnehmer:
TV Askania Bernburg, SG Seeland/Winningen, SV 09 Staßfurt, SG Unseburg/Schneidlingen/Glöthe/Atzendorf, SG Calbe/Groß Rosenburg

Die Mannschaften auf den Plätzen 1 bis 3jeder Staffel erreichen die Endrunde.
die am Samstag, den 27.12.2013, 10 Uhr in der Eichenweghalle Bernburg stattfindet.


Spielplan u. Tabelle Vorrunde St.1
 ... mehr erfahren.


Positives Halbjahresresümee - B-Junioren des TV Askania Bernburg im Soll

Mit dem neuen Trainergespann Henry Schachner und Marcus Becker startete die B-Jugend des TV Askania Bernburg in eine gute erste Halbserie der Saison 2014/15. Für beide Trainer war es nicht leicht, die Erfolge der Vorgänger Enrico Pietzsch und Heiko Donath aus der ehemaligen C-Jugend auf die neu formierte B-Jugend zu übertragen.

Die Mannschaft musste in der Landesliga Staffel 3 schwere Spiele bestreiten und starke Gegner bezwingen. Auf Augenhöhe mit dem Tabellenersten SV Empor Wanzleben liegt die Mannschaft bei einem noch ausstehenden Spiel zur Zeit punktgleich auf dem zweiten Platz.

Aus 10 Spielen holte man sieben Siege, zwei Unentschieden und nur eine Niederlage. Mit 29 geschossenen Toren liegt man im oberen Teil der Liga. Mir nur 13 Gegentoren ist die Mannschaft das beste Team der Staffel. Dies ist auf eine geschlossene Mannschaftsleistung zurück zu führen, in der sich jeder Spieler einbringt. Vom Torhüter bis zu den Ergänzungsspielern hat sich jeder in den Dienst der Mannschaft gestellt.

Kleiner Kritikpunkt, so der Trainer, ist das Auslassen von zahlreichen sehr guten Torchancen. Wenn wir in einigen Spielen „den Sack eher zugemacht hätten“, wären die Spiele oft nicht so knapp ausgegangen. Jedoch ist es eine der großen Stärken unserer Mannschaft, Rückstände aufzuholen und diese noch erfolgreich zu gestalten.

Mit dieser Qualität wollen wir in der 2. Halbserie weiterspielen und uns in den oberen Plätzen der Tabelle festsetzen. Auf dem Weg dorthin wurde die Mannschaft souverän Hallenkreismeister und nimmt an der Vorrunde der Landesmeisterschaften am 25.01.2015 in Schönebeck teil.



© 2006-2011 | Wilkens IT-Consulting