TV Einheit / Askania Bernburg II.

1. Kreisklasse – 2016/17

Stehend v.l.:
Ulrich Dannenberg (TR), Umar Florian Mohammad, Eric Wagner, Finn Anton Bauermeister, Tino Müller, Florian Schmidt, Sven Stredicke (TR)
Sitzend v.l.:
Yannis Zenker, Lucas ??, Tim Becker, Pascal Wedding, Tabea Lee Gatzke, Valentin Lange
Es fehlen: Sebastian Klaude, Philipp Heinecke, Jakob Arndt, Nico Kretschmann


Kader u. Zielstellung

Spielplan u. Tabelle

Ausschreibung Nachwuchs 2016-17

RTP NW 2016-2017


News u. Spielberichte


Als Kreismeister haben sich die C2 – Junioren im Spieljahr 2017/18 für für die Landesliga qualifiziert
Das Gesicht der Mannschaft wird sich verändern. Neben dem einen oder anderen Spieler, der altersmäßig der Mannschaft erhalten bleibt, rückt die komplette D2 – Junioren (2016/17 KM Bronze) in diese Mannschaft auf.

So läuft die Vorbereitung:
Trainingsstart: Dienstag, 18.07. u. Donnerstag, 20.07.2017 jeweils ab 17:00 Uhr

Bisher geplante Vorbereitungsspiele:
Samstag, 05.08.2017  Anstoß: 11 Uhr   Einheit/Askania II. – SV Dautzsch 63
Mittwoch, 16.08.2017 Anstoß: 18 Uhr  Einheit/Askania II. – FC Eintracht Köthen


03.06.2017 21.ST Kreisklasse
Spg. SV Einheit Bernburg/TV Askania Bernburg II – TSG Calbe e.V. 6:1 (2:0)

Kreismeisterehrung vor dem Spiel gegen Calbe in dem Sebastian Klaude erneut einer der Leistungsträger war

C2 – Junioren verabschieden sich mit weiterem Sieg von einer erfolgreichen Saison
Ein krönender Abschlußsieg im letzten Punktspiel der Saison setzte das Sahnehäubchen auf eine rundum gelungene und erfolgreiche Meisterschaft! Nach der vor Anpfiff erfolgten Auszeichnung zum Kreismeister durch den KFV Salzlandkreis, vertreten durch den Staffelleiter SF Müller, mussten sich die Jungs erst mal wieder motivieren. So dauerte es bis zur 26. Minute, ehe Flori nach seiner langen Verletzungspause zum 1:0 einnetzte. Als Tim 8 Minuten später das 2:0 gelang, war der Kuchen gegessen. 4 Minuten nach Wiederanpfiff eröffnete Basti den nun in regelmässigen Abständen erfolgenden Torreigen. Maurice, Nils und nochmal Basti schossen bis zur 52. Minute einen klaren 6 Torevorsprung herraus. Sehr schön herausgespielte weitere Torchancen gingen entweder knapp am Tor vorbei und drüber, oder wurden vom guten Torwart der Calbenser vereitelt. Die ausnahmslos sehr gute Mannschaftsleistung zeichnete den gerade gekührten Kreismeister als verdienten Staffelsieger auch in diesem Spiel aus. Das Gegentor in der 58. Minute und die 3 keifenden und schreienden mitgereisten “Fans” konnten die Freude über den deutlichen Sieg und die gelungene Saison auch nicht trüben. Fair war die Gratulation der Calbenser Spieler an unsere Meisterjungs und die Entschuldigung für das Verhalten dieser o.g. “Spielereltern”. Habe ich auch noch nicht erlebt, dass sich Kinder für ihre Eltern entschuldigen!
Danke an alle Spieler und viel Erfolg in der neuen Saison!
Saisonfazit:
C2-Jugend der KOOP Einheit/Askania wird Fußballkreismeister 2017 u. steigt in die Landesliga auf! Mit einer hervorragenden Saisonleistung (51 Punkte von 54 möglichen und einem Torverhältnis von 91:28) gelang den 13 und 14 jährigen Spielern etwas ganz Großes. Nicht nur das sie sich mehrfach von den 12 Jährigen aushelfen lassen mussten, die übrigends ihre Sache klasse meisterten, sondern die schon dünne Spielerdecke wurde noch durch Verletzungen mehrfach geschwächt. Um so höher ist dieser Erfolg zu werten, sind sie doch mit dieser Punktausbeute von nur 3 abgegebenen Punkten die beste Mannschaft im Salzlandkreis dieser Saison! Herzlichen Glückwunsch!!!

21.05.2017 20.ST Kreisklasse
Spg. Einheit Bernburg/Askania Bernburg – SV Blau-Weiß Könnern 7:1 (2:0)

Es ist vollbracht – Kreismeister 2017!
Nach einer Glanzvorstellung gegen den Tabellenzweiten wurde der Kreismeistertitel eingefahren. Es fällt mir schwer, so kurz nach diesem grandiosen Sieg eine objektive Spielanalyse zu erstellen, denn damit hatte ja keiner gerechnet. Mit der jüngsten C-Jugendmannschaft (4 D-Jugenspieler) der ganzen Saison wurde der hartnäckigste Gegner der gesamten Saison besiegt. Im Spitzenspiel zeigten unsere Jungs ihr bestes Spiel und das ohne Ausnahme. Alle anwesenden Spieler kamen zum Einsatz und trugen ihr Schärflein zu dieser Glanzleistung bei. Der Halbzeitstand von 2:0 entsprach einer etwas devensiveren Spielweise und hervorragender Umsetzung der taktischen Vorgaben.

In Hälfte 2 wurden sie dann von der Leine gelassen und spielten ihren Gegner an die Wand! Einen Spieler hervorzuheben (trotz Bastis 4 Toren) wäre ungerecht. Alle, vom Torwart, über die Verteidigung, dem Mittelfeld bis zum Sturm, zeigten Spitzenfußball vom feinsten! Klasse Leistung, ihr habt uns (Trainer, Eltern und alle anderen Mitfieberer) mit Stolz erfüllt und gezeigt wie KOOP auch geht. Herzlichen Glückwunsch zum Kreismeister 2017!


13.05.2017 19.ST Kreisklasse
Spg. Einheit Bernburg/Askania Bernburg II. – Union 1861 Schönebeck II. 4:1 (0:0)

Hinspielerfolg wiederholt
Nach ausgeglichener 1.Hälfte mit Vorteilen für unsere Jungs, die aber nicht zum erhofften Torerfolg führten, kamen Erinnerungen an das Hinspiel hoch, denn da verlief das Spiel ähnlich. Aber wie schon so oft in letzter Zeit zeigten in Hälfte 2 alle, dass sie kämpfen und siegen können. Man war jetzt schneller in der Bewegung zum Ball und Gegner, aggresiver im Zweikampfverhalten und zielstrebiger beim Spiel auf’s Tor. Half in der 41. Minute noch der Gegner beim Torerfolg, so waren die anderen 3 Tore das Ergebnis einer geschlossenen Mannschaftsleistung. Selbst der selbstverschuldete Ausgleich zum 1:1 konnte sie jetzt nicht mehr stoppen! Phili mit seinem insgesamt 8. Tor in der 48. Minute, Arved in der 56. und Felix in der 60. Minute machten den Deckel zu! Prima Spiel und wichtiger Sieg. Jetzt kommt nächsten Sonntag der Tabellenzweite zum Spitzenspiel nach Bernburg und da brauchen die Jungs auch Anfeuerung von der Tribühne. Also, wir warten auf zahlreiches Erscheinen, denn einer der beiden dann auflaufenden Mannschaften wird Kreismeister!


05.05.2017 18.ST Kreisklasse
Spg. Eggersdorf/Welsleben – Spg. Einheit Bernburg/Askania Bernburg II. 1:2 (1:0)

Glücklicher, aber verdienter Auswärtssieg in Eggersdorf 1:2 (1:0)
Auf einem buckligen und durch den Regen glitschigen Platz taten sich unsere Jungs in der 1. Spielhälfte gegen einen tiefstehenden Gegner ziemlich schwer. Als dann ein Konter das völlig unnötige und geschenkte Tor für den Gegner brachte und kurze Zeit später ein eigener Strafstoss nicht versenkt wurde, schien es nicht gut für unser junges Team (4 D-Jugendspieler) auszusehen. Aufmunternde Worte und ein kräftemäßig immer mehr abbauender Gegner brachten dann aber noch die Wende. Einen sehr schönen Schuss von Arthur drei Minuten nach Wiederanpfiff konnte der nicht allzugroße Torwart des Gegners nicht über die Latte lenken – Ausgleich! Ja und da war ja noch unsere Nr. 13! Viele Spieler wollen diese Nummer aus Aberglaube nicht tragen. Nikolaos jedenfalls hat sie Glück gebracht. Aus einem Gewühl heraus lenkte er in der 67. Minute den Ball ins Netz. Man merkte schon das Fehlen zweier wichtiger Spieler, von denen nur einer entschuldigt war. Umso mehr freuten sich die mitgereisten Spieler und Eltern über diesen wichtigen Sieg! Und wir Trainer natürlich auch! Toller Kamfgeist und gute Moral brachten 3 weitere Punkte und damit den nicht mehr zu nehmenden 2. Platz in der Endabrechnung.

19.04.2017 13.ST Kreisklasse:
SG Wolmirsleben/Egelner SV Germania – Spg. Einheit Bernburg/Askania Bernburg II. 1:4 (0:1)

Siegesserie gegen Tabellendritten fortgesetzt!
Im schweren Auswärtsspiel in Wolmirsleben bauten die Jungs der C2 ihre Tabellenführung weiter aus. Von Beginn an machten sie Druck auf das gegnerische Tor und versuchten das Abwehrbollwerk des sehr tief stehenden Gegners zu überwinden. Aber es dauerte bis zur 16. Minute, ehe Basti mit einem schönen Kopfball den Torwart überwinden konnte. Bei diesem einen Tor blieb es dann aber auch bis zum Halbzeitpfiff des von der Mittellinie (5 Meter hin und her) agierenden Schiedsrichters. Es wurden zwar noch mehrere Torchancen herrausgespielt, aber durch Unkonzentration leichtfertig vergeben. Das führte im Endeffekt dazu, dass kein richtiger Spielfluss aufkommen wollte. Einige unverständliche Entscheidungen gegen und Ermahnungen aus 30 – 40 Meter Entfernung an unsere Stürmer taten ihr übriges. Da kam die Halbzeitpause gerade richtig. Die Mahnung ruhig zu bleiben und einfach weiter schönen Fußball zu spielen, sowie ein Positionswechsel im Sturm (Phili nach innen und Tim nach rechts außen) zeigten dann deutlich Wirkung. Der Gegner wurde jetzt regelrecht schwindlig gespielt! So viel dann auch folgerichtig Bastis zweites Tor (jetzt bei 19 angelangt). Und als dann auch noch Tim seine sehr gute Leistung 6 Minuten später mit dem 3:0 krönte, war der Kampfgeist der SG Wolmirsleben/Egeln gebrochen. Das 4:0 war ein sehenwerter Schuss von Arman aus etwa 30 Metern. Als alle Zuschauer und wahrscheinlich auch unsere Spieler dachten das geht so weiter, war ja da noch der Schiri! Ein Abwehrschlag der Verteidigung des Gegners ging über unsere Verteidiger, die geschlossen an der Mittellinie standen zum 2-3 Meter in unserer Hälfte stehenden Toptorjäger des Kontrahenten, der sich dann auch dieses Geschenk nicht entgehen liess. Werter Herr Schiedsrichter: auch in der C-Jugend gilt die Abseitsregel! Letztendlich tat das aber der Freude über diesen wichtigen Sieg keinen Abbruch. Auch die drei Spieler von der D-Jugend zeigten, dass sie mithalten können und Bennet ragte da noch herraus. Super Spiel – klasse Leistung


05.04.2017 12.ST Kreisklasse:
Spg. Einheit Bernburg/Askania Bernburg II – SG Atzendorf/Glöthe/Neug./Förderst. 5:1 (3:1)

Klarer Sieg und noch Torchancen für 3 weitere Spiele!
Als in der 5.Minute durch ein schönes Freistoßtor der Gegner in Führung ging, sah es nach den Ergebnissen der letzten beiden knappen Siegen nicht rosig für die C2 aus. Aber was dann folgte war eine Demonstration von Siegeswillen und Spielfreude! Innerhalb von 4 Minuten (13.,14. und 17.) brachten Phili (erneuter Doppelpack) und Nils die KOOP mit 3:1 nach vorn. Auch die 2.Hälfte war für die Zuschauer ein Fußballfest. Nils mit 2 weiteren Toren und eine geschlossene Mannschaftsleistung ohne einen einzigen Ausfall sorgten für den eindeutigen und für den Gegner noch schmeichelhaften Sieg. Wenn man überhaupt etwas kritisieren möchte, dann die mangelhafte Torausbeute. Alleine Basti hätte seine Gesamttrefferquote von bisher 17 Toren auf gut und gerne 23 erhöhen können! Aber man muss auch dem gegnerischen Torwart eine hervorragende Leistung bescheinigen. Tim in unserem Tor hatte durch die gute Abwehrleistung seiner Vorderleute dagegen wesentlich weniger zu tun, war aber immer zur Stelle, wenn es doch mal brenzlig wurde (der Freistoß war fast unhaltbar). Super Spiel – klasse Leistung, Jungs macht weiter so!


01.04.2017 16.ST Kreisklasse:
Spg. Einheit Bernburg/Askania Bernburg II. 2:1 (0:0)

Schlußsekunde – Schrecksekunde!
War das Hinspiel in Alsleben bei stömendem Regen mit 5:1 noch eine lockere Angelegenheit, so sollte das Rückspiel im eigenen Stadion nur eine Pflichtsache sein. Denkste! Die im “Norwegermodell” 9 Alslebener machten unseren Jungs schwer zu schaffen. Das Spiel wogte in der 1.Halbzeit hin und her mit Vorteilen für unser Team. Leider wurden mehrere Torchancen liegen gelassen. In der 2.Hälfte erlösten uns dann Arved und Phili (5.Tor im 3.Spiel) mit der bis dahin völlig verdienten 2:0 Führung. Durch das Anschlusstor von Justin Hegewald (bester Alslebener) kam noch mal Brisance ins Spiel – bis zum Abpfiff! Pascal hielt in grosser Manier gegen den durchgebrochenen Hegewald. Und der gleiche Spieler traf glücklicher Weise mit dem letzten Angriff nur den Pfosten. Es war zwar ein knapper Sieg, aber ein wichtiger. Danke an alle Jungs für euren Kamfgeist und euren Einsatz!


25.03.2017 15.ST Kreisklasse:
Heteborner SV – Spg. Einheit Bernburg/Askania Bernburg II. 2:4 (0:3)

Tabellenletzter gegen Tabellenführer klare Sache?

Sah es in der 1.Halbzeit auch noch so aus, war es am Ende doch ein schwer erkämpfter und glücklicher Sieg. Schuld daran hatte leider nicht nur der bucklige Platz, sondern auch das Auftreten zweier Spieler. Statt in der Halbzeitpause den Trainern zuzuhören, wurde gemotzt und gemeckert! Die gelbrote, völlig unnötige Karte in der 2. Hälfte zwang die Mannschaft in Unterzahl zu einer echten Abwehrschlacht. Bloss gut das Anton und Phili (Doppelpack) in der 1.Halbzeit vorgelegt hatten. Auch Antons 2.Tor, nach schöner Vorarbeit von Yannis und Leonard, brachte nicht die nötige Ruhe ins Spiel. Am Ende waren aber die 3 Punkte durch die bessere Chancenverwertung durchaus verdient. Ein Dankeschön für das Durchhalten bis zum Schlusspfiff an den angeknacksten Ken und die anderen Neun.


18.03.2017 14.ST Kreisklasse:
Spg. Einheit Bernburg/Askania Bernburg II. – Spg. Neundorf/Güsten 8:1 (6:1)

Die C2 – Junioren der KOOP marschieren weiter
(Spielbericht ud) Geschwächt durch Verletzungen (3 Spieler) und unentschuldigtes Fehlen (Umar, Tabea) mussten jeweils 3 Spieler der C1 und D2 kurzfristig einspringen. War erwartungsgemäss der Einsatz von Arved, Florian und Arman (1 Tor) eine Verstärkung, so überraschte das Auftreten der “Kleinen”! Leonard Müller, Noah Friedl (1 Tor) und Tim Becker zeigten, dass sie locker mit den oft sogar 2 Jahre älteren Spielern mithalten können. Die Leistung von Tim (gute Verteidigung und guter Spielaufbau nach vorn) ragte da noch raus. Bedingt durch den starken und böigen Wind begann das Spiel etwas zerfahren. Dann zeigte Yannis in der 12. Minute im Anschluss an eine Ecke den Langen wie man Kopfballtore erzielt und der Bann war gebrochen. Anton, Basti und Phili erhöhten mit 3 schönen Distancetoren auf 4:0 ehe der beste Spieler (Nr.14) des Gegners auf 1:4 verkürzen konnte. Dann sorgte der Doppelschlag von Phili und Arman in der letzten Minute und in der Nachspielzeit der ersten Hälfte für die Vorentscheidung. Basti und Noah sorgten dann für den Endstand in einer fairen und gutklassigen Partie.

25.02.2017 Kreispokal – Halbfinale

Anstoß: 11:00 Uhr Kustrasenplatz des TVA
Spg. Einheit/Askania II. – Spg. SC Seeland/Lok Aschersleben/Winningen 2:8 (1:3)

Endspielteilnahme klar verpasst!
Schon im Vorfeld des Pokalhalbfinals lief alles ganz unglücklich. Bedingt durch Krankheiten ,Verletzungen und Absagen stand nur die halbe C2 zur Verfügung. Das das Spiel trotzdem angepfiffen werden konnte, ermöglichte die Aushilfe von 4 Spielern der D2 (Rafu, Bennet, Ioannis und Marvin). Leider fiel dann auch noch Rafu wegen einer Zerrung beim Aufwärmen aus, so dass letztendlich alle anwesenden Spieler von Beginn an spielen mussten. Mit Phili sass zwar noch ein Auswechselspieler auf der Bank, aber ihm wurden erst vor einer Woche die Fäden am Fuss gezogen und er hatte durch seinen Fussbruch im Sommer vorigen Jahres keinerlei Spielpraxis. Von Beginn an machte der Landesligist Druck und schoss bis zur Halbzeit 3 Tore, wobei eins aus klarer Abseitsposition erzielt wurde. Der von Basti kurz vor der Pause sicher verwandelte Faulelfmeter und das ausgeglichene Spiel in den Minuten davor machten noch mal Hoffnung für die zweite Hälfte. Obwohl im Duell der beiden Torhüter Pascal klar der bessere war, musste er noch 5 mal den Ball aus dem Netz holen. Auch das zweite Tor unserer Jungs durch den eingewechselten Phili kurz vor Spielende konnte an der deutlichen Niederlage nichts ändern. Obwohl sich alle anstrengten, mussten sie sich einer gut eingespielten Mannschaft beugen, die verdient das Finale erreichte. Danke an die Jungs der D2 und an Pascal. Von den “Grossen” muss der ein und andere noch lernen mit einer Niederlage umzugehen, denn das macht erst einen “Grossen” aus!

Hallenturniere 2016/17

05.02.2017 Hallenturnier des CFC Germania 03
Beginn: 09:00 Uhr  Spielort: Sporthalle Hahnemann – Schule, Köthen

Die fünf Aufrechten

1. Platz in Köthen!
Ungeschlagener Turniersieger beim stark besetzten Hallenturnier des CFC. Mit dem Landesligisten FC Halle-Neustadt, Landesligisten 1.FC Bitterfeld-Wolfen und Landesligisten FSV Bennstedt (Hallenkreismeister), sowie der tapferen D-Jugend des CFC war der Sieger völlig offen. Durch krankheitsbedingte Absagen kurz vor Abfahrt waren letztendlich nur 5 Spieler und ein Torwart bei Turnierbeginn zur Verfügung. Im ersten hart umkämpften Spiel (Unentschieden gegen Halle-Neustadt) setzten die körperlich und technisch starken Hallenser unseren Jungs richtig zu. Doch das kleine Häuflein der fünf Aufrechten spielte ohne Wechselspieler das Turnier mit Bravour zu Ende. Und was dann im letzten Spiel, als es um den Turniersieg ging passierte, nötigt höchsten Respekt ab. Ein 3 Tore Rückstand wurde ausgeglichen und somit war der Turniersieg perfekt. Klasse Jungs! Krönend waren noch die Auszeichnung des besten Torschützen mit Florian Schmidt und des besten Spielers  mit Bastian Klaude. Außerdem gehörten zu den “Fünf Aufrechten” Pasacal Wedding, Florian Jazek und Tino Müller. Schöner Abschluss der Hallensaison!

15.01.2016 2.Bernburger Genossenschafts-Cup der KOOP Askania-Einheit
Beginn: 09:00 Uhr   Spielort: Sporthalle “Eichenweg”
  
Der Beste Spieler u. der Beste Torschütze in einer Person kommt vom verdienten Turniersieger Grashoppers-Uniteds (JSG Südkreis), der mit seiner Mannschaft in einem spannenden “Endspiel” die Mannschaft des Gastgebers (Foto) knapp mit 2:1 bezwang. Den besten Torwart stellte Blau-Weiß Könnern. Allen ein herzlicher Glückwunsch!

Guter 2. Platz!
(U. Dannenberg) In einem stark besetzten Turnier mit Mannschaften u.a. aus Braunschweig, Magdeburg und Halle gelang unseren Jungs der Einzug ins Finale, wo man wieder auf den JSG Südkreis (aktuell 3. der Bezirksliga Braunschweig) traf, der ungeschlagen durchs Turnier zog. Im ersten Vorrundenspiel trennte man sich 1:1 und im Endspiel war alles möglich. Leider hat es am Ende nicht ganz gereicht. Aber der Kampfgeist und das Gegenhalten gegen einen spielstarken und technisch sehr gut ausgebildeten Gegner waren beeindruckend. Knapp mit 1:2 verloren, aber mit erhobenem Haupt!
Kurzbericht C2-Jun.
Spielerkader:
Hannes Kreß, Valentin Lange, Yannis Zenker (1), Sebastian Klaude (3), Anton Bauermeister, Florian Schmidt (1), Jacob Arndt, Tino Müller, Ken Hänschen, Hannes Gruschetzki

Endstand
1.
JSG Südkreis, 2.Spg. Askania II./Einheit Bernburg, 3.SV Schwarz-Gelb Bernburg,
4.SG Brachstedt/Oppin, 5.SV Aufbau-Empor Ost Magdeburg, 6.SV Blau-Weiß Könnern,
7.SG Motor Halle, FSV Rot-Weiß Alsleben / nicht angetreten : (
Ausschreibung
Ergebnisse_C2-Junioren

Bester Spieler & Bester Torschütze: Leonhard Isermeyer (Südkreis, 3 Stimmen, 7 Tore),
Bester Torhüter: Carl Dahlke (Könnern, 3 Stimmen)


Hallenkreismeisterschaft 2016/17

HKM – Endrunde: 6.Platz für C2 – Junioren
Termin: 08.01.2017  Beginn: 10:00 Uhr  Anreise: 09:15 Uhr
Spielort: WEMA – Sporthalle Aschersleben
Ergebnisübersicht

HKM – Vorrunde: Staffel B – 3.Platz und damit ist die C2 in der Endrunde
Termin: 10.12.2016  Beginn: 13:00 Uhr  Anreise: 12:30 Uhr
Sportort: WEMA – Sporthalle, Aschersleben

Teilnehmer:
SG Egeln/Wolmirsleben, Union Schönebeck I, SG Atzendorf, SV 09 Staßfurt, SG Neundorf/Güsten, SG Askania II./Einheit Bernburg
(Ergebnisübersicht)

Die Mannschaften auf den Plätzen 1 bis 3, je Staffel, erreichen die Endrunde am Samstag, den 08.01.2017, 10 Uhr, WEMA-Sporthalle Aschersleben
In allen Turnieren wird jeder gegen jeden gespielt.


03.12.2016 9.ST Kreisklasse: Mit Auswätssieg Tabellenführung gefestigt!
Union 1861 Schönebeck II. – Spg. Einheit Bernburg /Askania Bernburg II.

Mit einer guten Leistung zeigten unsere Jungs, dass das Spiel in Calbe doch nur ein Ausrutscher war. Mit spielerischer Überlegenheit und gutem Zug zum gegnerischen Tor machten sie von Beginn an Druck und führten zur Halbzeit verdient mit 2 Toren. Der einzige Makel war das Auslassen mehrerer Großschancen, so dass die Schönebecker mit den 2 Gegentoren gut leben konnten. Diese hatten aber auch in jeder Halbzeit jeweils nur eine gute Tormöglichkeit, die Pascal einmal verhinderte und beim 2.mal ging der Schuss deutlich daneben. Da sich unser Gegner in der 2. Hälfte noch mehr zurückzog, wurden die Räume immer enger und es fiel leider auch deshalb nur noch ein Tor. Positiv zu vermerken waren die 2 Kopfballtore nach Ecken! In einer guten Mannschaft ragte noch Arman heraus, der der beste Spieler auf dem Platz war. Herzlichen Glückwunsch zum “Herbstmeister”!


19.11.2016 8.ST Kreisklasse: Siegesserie wurde in Calbe beendet!
TSG  Calbe – Spg. Einheit Bernburg /Askania Bernburg II. 5:2 (3:1)

Schon vor Anpfiff ging so einiges schief. So kam am Abend vor dem Spiel die Absage von Umar, der damit seine Mannschaft im Stich liess, obwohl er wusste, dass die C1 gleichzeitig spielte und wir jeden Mann brauchten. Da Pascal und Niklas zur Unterstützung bereitstanden, waren es jetzt 11. Glücklicherweise konnten noch kurz vor der Abfahrt Tim und Marvin einspringen, da ihr Spiel abgesagt wurde. In Calbe kam dann die nächste Überraschung auf uns zu. Nach dem Aufwärmen gab der Schiri den Platz nicht frei, weil Baugruben an den Aussen- und Grundlinien eine zu grosse Gefahr für die Spieler darstellten. Auf dem Hauptplatz spielten aber noch die Männer und wir mussten warten. Fast eine Stunde später ging es dann endlich los. Und es fing auch mit dem 1:0 durch Anton gut an. Der Ausgleich der Heimmannschaft kam mitten in die Drangphase zum 2. Tor und baute den Gegner richtig auf. Als in der 28. Minute Tim verletzugsbedingt ausgewechselt werden musste fiel auch noch das Führungstor für Calbe. In der 2. Halbzeit kamen die Platzherren immer besser mit dem schlüpfrigen Boden klar und unsere Jungs fielen immer öfter auf den Hosenboden. Calbe stand hinten sehr kompakt und spielte lange Bälle nach vorne, die ihre Stürmer auch gut verwerteten.
Als Yannis im Strafraum gelegt wurde und Basti den 11-er sicher zum 2:3 Anschlusstor verwandelte, kam noch mal Hoffnung auf. Aber an diesem Tag klappte es einfach nicht und 2 Kontertore in den letzten Spielminuten besiegelten die erste Niederlage der Saison.

Glückwunsch an den Gegner, der bis dahin in 6 Spielen ganze 7 Tore geschossen hatte und jetzt gegen den Tabellenführer gleich 5 in einem Spiel. Jetzt wartet im letzten Hinrundenspiel am 03.12. noch Schönebeck und da können die Jungs dann zeigen, dass dieses Spiel nur ein Ausrutscher war.


29.10.2016 7.ST Kreisklasse: Siegesserie hält auch im Spitzenspiel!
Spg. Könnern/Baalberge – Spg. Askania Bernburg II./Einheit Bernburg 3:4 (1:2)

(Spielbericht ud) Im Kampf Tabellenzweiter gegen Tabellenführer war Spannung von der 1. bis zur letzten Spielminute. Obwohl unsere Jungs immer in Führung lagen und die spielbestimmende Mannschaft waren, blieb der Gegner durch seine schnellen Konter immer gefährlich und hatte einen Spieler in seinen Reihen, mit dem unsere Abwehr so ihre Probleme hatte. Er schoss auch alle 3 Gegentore, konnte aber letztendlich doch nicht den Erfolg der Bernburger Mannschaft verhindern. Vier verschiedene Torschützen und ein sehr gut haltender Tim Becker, der ja noch D-Jugend spielen darf, liessen am Ende die zahlreichen Bernburger Fans jubeln. Einen faden Beigeschmack hatte noch die Äusserung des Könneraner Trainers nach dem Abpfiff, dass wir ohne Verstärkung nicht gewonnen hätten. Schlechter Verlierer!


15.10.2016 6.ST Kreisklasse: 6. Sieg in Serie!

Spg. Einheit Bernburg/Askania  Bernburg II. – Spg. TSV B/W Eggersdorf/MTV Welsleben 5:0 (1:0)
(Spielbericht ud) Und danach sah es zur Halbzeit gar nicht aus. Wie schon im Pokalfight war es lange Zeit ein ausgeglichenes Spiel. Ein frühes Tor brachte nicht die erwünschte Ruhe ins Spiel. Erst ein gehaltener 11er von Pascal war die Wende. Dieses Kunststück zeigte er ja schon in Welsleben beim Entscheidungsschiessen gleich zweimal.
Mit Beginn der 2.Hälfte wurde wieder so gut und zielstrebig wie in den ersten 10 Minuten gespielt. Obwohl der Gegner nie aufsteckte und bis zum Abpfiff gegenhielt, war er machtlos gegen unser Team.
Bei 5:0 Toren und vier verschiedenen Schützen kann man von einer geschlossenen Mannschaftsleistung sprechen, in der es keine Ausfälle gab.
Ein Dankeschön an unsere beiden “kleinen” Helferlein von der D2, die ihren Beitrag zum klaren Sieg leisteten. Danke natürlich auch an die “Grossen”! Weiter so und dann wartet der Herbstmeistertitel auf euch. Es wird aber schwer, wenn sich das Trainingsverhalten (Teilnahme und Einsatz) nicht deutlich verbessert!


01.10.2016 Kreispokal – Viertelfinale: Nach Kantersieg Halbfinale erreicht
Heteborner SV – Spg. Einheit Bernburg/Askania Bernburg II.

(Spielbericht ud) Wie schon beim Punktspiel in Bernburg, stellten die Heteborner für unseren Jungs keine große Hürde dar. Den einzigen Kampf lieferte der Rasen, den man auch Buckelpiste nennen könnte! Damit hatten alle ihre Probleme, sogar die Trainer beim Aufwärmschiessen. Die 4 Tore zur Halbzeit (lupenreiner Hattrick von Tim Ebeling, der alleine insgesamt 7 Tore schoss) waren für den Gegner noch schmeichelhaft. Nach Wiederanpfiff fielen dann in regelmässigen Abständen die Tore und hinten stand eine sichere Abwehr mit einem selten geforderten Tim Becker im Tor, der die wenigen Bälle aufs Tor im Griff hatte. Aus dieser Mannschaft jemanden hervorzuheben, wäre ungerecht, denn alle hatten ihren Anteil an diesem klaren Sieg. Erfreulich war noch das 1.Tor von Tabea in ihrer Fußballgeschichte, die kurz vor dem Abpfiff einen 11-er sicher verwandelte! Weiter so Jungs und Mädel, dann ist sogar der Gewinn des Kreispokals zu erreichen, aber die jetzt noch verbliebenen Gegner sind deutlich schwerer zu besiegen. Wenn uns “Fortuna” endlich mal ein Heimspiel im Pokalwettbewerb beschert, ist auch das machbar.
(Das Viertelfinale im Überblick)


17.09.2016 5.ST Kreisklasse: Glücklicher Sieg in Alsleben!
FSV Rot – Weiß Alslebem – Spg. Einheit Bernburg /Askania Bernburg II. 1:5 (0:2)

(Spielbericht ud)
Kann man bei einem 5:1 auswärts von Glück reden? Doch man kann! Schon vor dem Spiel lief es alles andere, als gut für die C2 der KOOP. Mehrere kurzfristige Absagen und die schon vorhandene Verletztenliste ließen Böses ahnen. Doch man hatte ja noch die Möglichkeit, das sogenannte  “Norwegermodell” zur Anwendung zu bringen. Mit 8 Feldspielern (von denen auch noch 2 wegen Trainingsrückstand und mangelnder Spielpraxis gar nicht auf dem Platz stehen dürften) und einem guten Torwart gelang das Unerwartete! Die restlichen 6 und Pascal im Tor kämpften und spielten wie im Rausch! Das 2:0 zur Halbzeit war für die Alslebener sogar noch schmeichelhaft, denn mehrere Großschancen wurden leider liegengelassen. Als die gegnerische Mannschaft, die ja genügend Wechselspieler hatte zum Anschlusstreffer kam, wurde es wieder spannend. Doch dann ging ein richtiger Ruck durch unser kleines Häuflein! Jetzt wurden die erspielten Chancen genutzt und in Tore umgemünzt. Am Ende standen 9 total durchnässte, verdreckte aber glückliche Sieger aus Bernburg auf dem Platz. Jungs, ich bin stolz auf euch!!!
Mannschaft:
Pascal Wedding, Niklas Tausch, Yannis Zenker, Noco Kretschmann, Sebastian Marcel Klaude, Eric Wagner, Finn Anton Bauermeister, Umar Florian Mohammad, Tino Müller


 10.03.2016 4.ST Kreisklasse: Siegesserie hält weiter an

Spg. Einheit Bernburg/Askania II. – Heteborner SV 14:4 (7:1)

7 Tore in jeder Halbzeit bürgen für das gute Spiel nach vorn, aber 4 Gegentore vom Tabellenschlußlicht zeigen auch, leider wieder mal, das Torwartproblem deutlich auf. Positiv ist zu vermerken, dass viele Spieler am Torreigen beteiligt waren. Der Aufruf an die Eltern und Freunde der Mannschaft hat sich auch gelohnt, denn es waren diesmal deutlich mehr Zuschauer anwesend, und die Jungs haben sich dafür mit einer Klasseleistung bedankt! Vielen Dank auch an die Trainer und Spieler der D2, D3 und C1 für ihre Unterstützung.

03.09.2016 3.ST Kreisklasse: Dritter Sieg im dritten Spiel
Spg. Neundorf/Güsten – Spg. Einheit Bernburg/Askania II. 1:6 (1:2)

Gegen den Tabellenersten begannen unsere Jungs druckvoll und spielbestimmend. Die Neundorfer kamen in den ersten 20 Minuten zu keiner Torchance und wurden ständig in ihrer eigenen Spielhälfte beschäftigt. So fielen folgerichtig in kurzem Abstand die Tore 1 und 2. Dann kamen die Verletzung von Tino und die “Mukschphase” von Basti (er wurde zweimal in nicht aussichtsreicher Position angespielt) und kurz vor dem Halbzeitpfiff stand es auf einmal nur noch 2:1!
Das Donnerwetter in der Pause zeigte nach Wiederanpfiff Wirkung. Es wurde wieder gespielt und gekämpft wie zu Beginn des Spiels. In regelmässigen Abständen fielen die Tore 3, 4, 5 und 6. Alle mitgereisten Spieler kamen zum Einsatz und hatten ihren Anteil am verdienten Sieg und dürfen sich jetzt Tabellenführer nennen!
Vielen Dank an Arman (3 Tore), Nils (1 Tor) und Dustin im Tor. Ein großes Lob an alle Spieler für ihren Kampfgeist, der hauptsächlich in der 2.Halbzeit die Gegenspieler zermürbte.
Abschließend ein Hinweis an alle Eltern, Verwandte und Freunde: Die Jungs hätten ein paar mehr Zuschauer wirklich verdient!

31.08.2016 2.ST Kreisklasse: KOOP auch im 2.Punktspiel siegreich!
Spg. Einheit Bernburg/Askania II. – Spg. Wolmirsleben/Egeln 5:1 (3:1)

Die Jungs der C2 kamen gut in’s Spiel und gingen verdient schon in der 7.Minute in Führung, weil die Mannschaft geschlossen und zielstrebig nach vorne spielte. Daran konnte auch der schnelle Ausgleichstreffer, eine Minute später aus klarer Abseitsposition, nichts ändern. Die Gäste hielten tapfer dagegen, hatten aber gegen diese Angriffswucht keine Gegenmittel zur Hand. So viel dann auch in der 10.Minute folgerichtig das 2:1. Unsere Abwehr hatte nach einer kleinen Umstellung dann auch den guten gegnerischen Sturm im Griff. Und wenn doch was durchkam, war ja noch Kressi da!
Noch vor dem Halbzeitpfiff war mit dem 3:1 in der 23.Minute alles entschieden. In der 2.Hälfte schoss sich dann Tim mit seinen Toren 2 und 3 den Frust vom verkorksten letzten Punktspiel der C1 (vielen Dank an die 3 “Aushelfer”) aus der Seele! Da auch bei uns ein Tor aus Abseitsposition übersehen wurde, war der 4Torevorsprung letztendlich dem Spielverlauf gerecht.
Wenn jetzt noch das Training etwas ernster genommen wird, kann dieses Team was reissen! Im Spitzenspiel am Sonnabend gegen den Tabellenersten wird sich zeigen, was in der Mannschaft steckt!


20.08.2016 1.ST Kreisklasse: Klarer Sieg im 1. Punktspiel!
Spg. Atzendorf/Glöthe/Neugatersl./Förderst.- Spg. Einheit Bernburg / Askania II.  3:6 (0:4)

Mit spielerischer Überlegenheit und unbedingtem Siegeswillen stand es zur Halbzeit schon 4:0 für unsere Jungs und jeder glaubte an einen zweistelligen Sieg, denn es gab noch mehrere sogenannte 100%ige Torchancen. Auch das 5:0 in der 51. Minute durch Floris 3.Tor (Basti hatte auch schon 2 mal getroffen) wurde dem gerecht. Dann schwanden so langsam die Kräfte und die Atzendorfer Spielgemeinschaft mit ihren 6 Auswechselspielern kam immer stärker auf. Innerhalb von 4 Minuten vielen dann 3 Gegentore (auch mit Hilfe des Schiris, der einen sehr fragwürdigen Strafstoss verhängte). Die kampfstarken Gegenspieler wurden mehrmals ermahnt, die gelben Karten und Verletzungen hatten unsere Jungs! Als Umar dann endlich in der vorletzten von 5 Nachspielminuten mit dem 6. Tor den Deckel draufmachte, war das Spiel entschieden. Ein grosses Lob an die Jungs für ihren Fleiss und ihre Ausdauer. Ein ganz grosses Dankeschön an Tim, Rafu und Eric von der D2, ohne deren Mithilfe dieser Sieg nicht möglich gewesen wäre!


Kreispokal:
Ausscheidungsrunde Kreispokal:
Termin: 25.08.2016 Anstoß: 18:00 Uhr
Spielort: “Zum Betzenberg”, Turnplatz 13, 39221 Welsleben
Spg. TSV B/W Eggersdorf/MTV Welsleben – Spg. Einheit/Askania II. 4:5 n.E. (2:2, 2:2, 1:2)

(Kurzbericht)
C2 – Junioren der KOOP entscheiden Hitzeschlacht und Pokalkrimi für sich

Gegen die SG von Eggersdorf und Welsleben kamen unsere Jungs letztendlich verdient eine Runde weiter im Kreispokal. Nach regulärer Spielzeit und 2×5 Minuten Verlängerung stand es immer noch 2:2.
Leider hatten wir es versäumt, die zahlreichen Torschancen zum entscheidenden 3:1 zu nutzen. So kam unser Gegner durch einen individuellen und vermeidbaren Abwehrschnitzer kurz vor Spielende zum Ausgleich.
Also musste das Elfmeterschiessen die Entscheidung bringen! Im Training geübt, ging jeder unserer Schüsse auf’s Tor und nur 2 konnte der gute gegnerische Torwart halten. Die ersten zwei Stafstösse des Gegners waren nicht zu halten! Dann kam der grosse Auftritt von Pascal! Als er den dritten Elfer in grosser Manier hielt, wurden die letzten zwei Schützen so verunsichert, dass sie ihre Schüsse knapp neben das Tor setzten: Sieg! Durch die grosse Hitze (über 30° im Schatten und den gab es auf dem Spielfeld kaum) lagen sich unsere Jungs am Ende völlig erschöpft, aber überglücklich in den Armen.
Ein besonderer Dank geht an die Köthener Jungs von den C1 – Junioren der KOOP, die bei uns an diesem Pokaltag ausgeholfen haben.
Die Ansetzungen der Schiris bei Auswärtsspielen sollte man noch mal überdenken, denn als “Neutraler” macht es keinen guten Eindruck, wenn man jede Pause (2x Trink- und die Halbzeitpause) bei den Trainern und Eltern der Heimmannschaft steht und debattiert, auch wenn man sich kennt!
(Statistik)

(Ausscheidungsrunde Kreispokal im Überblick)