Spg. Einheit Bernburg / Sportlust Gröna

1.Kreisklasse  – 2022/23

Hintere Reihe v. links:
Sebastian Engelke, Michael Spach, Karl Thiele, Charles Okubiere, Philipp Mehrholz, Sven Neumann

Mittelreihe v. links
Günter Ernst (TR), Nico Spach, René Voigt, Mathias Beckmann, Eric Meyer, Jan Malte Niebhagen (Betreuer), Henry Kinzuraschwili

Sitzend v. links:
Ousmane Diallo, Michael Wieczorek, Michael Apel, Robert Beck, Jonas Souschek, Leroy Kupka, Julien Zipfel
Ein aktuelles Foto folgt demnächst.

Sponsoring

Einem neuen Trikotsatz erhielt die Mannschaft zu Saisonbeginn auch von den Inhaberinnen der  Praxis für Ergotherapie Sylvana Wilk & Christine Luckau und vom Inhaber der Roten Apotheke Roten Apotheke Dr. Johannes Oidtmann e.K. Vielen Dank für die Unterstützung!


 Kader u. Zielstellung

Spielplan u. Tabelle / 1.Kreisklasse 2022-23

RTP 2022-2023   Ausschreibung Herren, NW, SR 2022-23

Über die abgelaufene Saison 2021/22 kann man sich ausführlich im Archiv informieren


News u. Spielberichte


Auch in der aktuellen Saison tritt die Einheitreserve wieder mit den Männern des SV Sportlust 1928 Gröna als Spielgemeinschaft an.


Kreisklassenpokal

Neuer Termin: 18.02.2023 Anstoß: 14:00 Uhr – Viertelfinale
Spielort: Sportplatz Hoym, Angerstr. 209, 06467 Hoym
SC Seeland II. – Spg. Einheit Bernburg II/Sportlust Gröna abgesagt

Vorbericht
Der Viertelfinalgegner unserer Mannschaft steht punktgleich mit dem Spitzenreiter in der 2.Kreisklasse an 2.Stelle. In den ersten  beiden Runden des Kreisklassenpokals mussten sich die Seeländer gegen die beiden neu gegründeten Mannschaften des ESV Lok Güsten durchsetzen. War es nach der ersten Runde gegen Güsten II. ein normales Weiterkommen, so überraschte der SCS im Achtelfinale gegen Güsten I. mit einem 6:1 Kantersieg schon. Mit Max Werner (11 Pflichtspieltreffer ) hat die Mannschaft auch einen Torjäger in ihren Reihen. Unsere Spielgemeinschaft ist also gewarnt, kann aber mit dem gesunden Selbstvertrauen, das man sich mit einer grandiosen Siegesserie von 7 Pflichtspielen in Folge erarbeitet hat, diese Begegnung angehen. Also bitte jetzt nicht leichtsinnig werden, immerhin winkt das Halbfinale in diesem Wettbewerb und soweit kamen wir noch nie! Viel Erfolg Männer!


 


1.Kreisklasse

26.11.2022 Anstoß: 14:00 Uhr
FC Bode 90 Löderburg – Spg. Einheit Bernburg II/Sportlust Gröna 1:2 (1:0) (Statistik)

Weiterer Last-Minute Sieg
Unsere Zweite Männermannschaft traf am diesen Samstag auf die Kicker von FC Bode 90 Löderburg. Vor dem Spiel wurde noch einmal davor gewarnt, das Löderburg ein hartes Stück Arbeit wird, zeigt doch ihr Tabellenplatz nicht ganz ihre Qualitäten. So sollten wir in der Anfangsphase, die sich höchstens als Mittelfeldgeplänkel bezeichnen lässt, durch einige Fehler und rutschigen Untergrund, schwer in Tritt kommen, wobei die Gastgeber die zwingenderen Aktionen hatten.
In der 19.min kam es, wie es kommen musste, durch einen doch eher strittigen Elfmeter ging die Heimmannschaft, wenn auch nicht ganz unverdient, in Führung.
Jetzt waren unsere Einheiter Jungs gefordert, fanden aber auch, bedingt durch zwei frühe verletzungsbedingte Wechsel, immer noch schwer in die Partie, konnten aber kurz vor dem Pausenpfiff nochmal zeigen, daß es anders ginge.
Mit Anpfiff der zweiten Hälfte versuchte unser Team sein Spiel zu verbessern und nahm das Zepter mehr und mehr in die Hand, wurde aber durch  Kontersituationen immer noch in Bedrängnis gebracht.
Das Spiel selbst legte an Zweikämpfen und Ruppigkeit zu. Trotz dieser Nebenschauplätze, bekamen die Gäste, durch ein Foul an Stürmer Charles Okubire, einen Elfmeter zugesprochen, welchem sich Ricardo Kupka annahm und die verbesserte Form in der zweiten Hälfte mit dem Ausgleich belohnte.
Ab diesem Zeitpunkt verlor das Spiel teilweise den Bezug zum Fussball mit 8 Karten, davon zwei Ampelkarten und einmal glatt Rot.
Es war definitiv kein leicht zu pfeifenes Match, aber manche Sachen liefen in beiden Richtungen ungünstig, was dann auch die Emotionen der Partie überkochen ließ.
Bei all der Dramatik und Brisanz wurde fast schon vergessen, dass hier auch noch Fußball gespielt wurde und unsere Jungs kämpften bis zum Ende. Und wie sollte es auch anders kommen, als dass zum wiederholten Mal in dieser Saison, der Siegtreffer mit dem Schlusspfiff fällt.
Nico Hoffmann schlenzte den Ball am Heimkeeper vorbei und die Mannschaft feierte dies euphorisch, weil es verdient war und weil sie mal wieder ihre Mentalität , bis zum Ende für einander zu kämpfen, bewiesen hatte.
So fuhren sie ihren Wettbewerb übergreifend den 11. Sieg , davon der 8. in Serie, ein.
Mit diesem 1:2 Sieg im Rücken können die Jungs mit breiter Brust dem Topspiel, im direkten Duell um Platz 1, gegen Sankt Georg Hecklingen entgegen sehen.
Die Mannschaft hofft auf ähnlich großer Unterstützung wie gegen den SC Bernburg, um aus dem Team die letzten Prozente zu holen.


12.11.2022 Anstoß: 14:00 Uhr – 10.Spieltag in Gröna
Spg. Einheit Bernburg II/Sportlust Gröna – SG Lok Schönebeck 2:1 (0:1) (Statistik)

Pausenrückstand noch in Sieg verwandelt
An diesem Samstag traf unsere zweite Männermannschaft auf ein schwer einzuschätzendes Team aus Schönebeck. Wie so oft in dieser Saison ergriff die Heimmannschaft die Initiative und versuchte das Spiel zu machen, was auch gelang – wenn auch ohne zwingende Abschlüsse. Das Spiel war eine schnell wechselnde Partie, da auf Angriffe der Heimmannschaft stets gefährlich Konter der Gäste folgten, welche in der 29.min Früchte trugen und in einen Rückstand durch Rocco Ulbrich mündeten. Unsere Einheiter Jungs versuchten weiterhin viel, aber der letzte Wille hat gefehlt.
Schönebeck versuchte in der 2. Hälfte die glückliche, aber nicht ganz unverdiente Führung zu halten, was bis zur 84.min gelang, doch dann zeigte Schiedsrichter Philipp Hüttner, welcher eine gute Partie gepfiffen hatte, auf den Punkt.
Dieser Drucksituation nahm sich Nico Spach an, welcher vorn weg ging und den Ball souverän zum 1:1 verwandelte. Nach dem Anschlusstreffer spürte die Mannschaft “hier geht noch was” und drückte weiter in einer fulminanten Schlussphase. So sollte dann in der 5.min der Nachspielzeit mit einer genauen Flanke von Micha Apel und einem eiskalten Kopfball von Sebastian Spinn das Comeback perfekt gemacht werden. Der Schlusspfiff danach besiegelt damit den nächsten Sieg unserer Einheiter Jungs.
Zum Abschluss noch gilt das faire Spiel der Gäste und des Schiedsrichters zu loben.
Wir wünschen den verletzten Spielern gute Besserung und schnelle Genesung.
Das war ein Sieg für sie und für die gesamte Mannschaft.
Steht’s an deiner Seite…..SVE die Zweite!


06.11.2022 Anstoß: 14:00 Uhr – 9.Spieltag
FSV Rot-Weiß Alsleben II. – Spg. Einheit Bernburg II/Sportlust Gröna 1:4 (1:2) (Statistik)

Nach verdientem Arbeitssieg weiter vorn dabei
Am Sonntag ging es für unsere Zweite Männermannschaft zum Auswärtsspiel beim FSV Rot Weiß Alsleben 2.
Direkt nach Anpfiff wurde klar wie die Rollenverteilung im Spiel aussehen soll und wohin die Richtung geht, auf das Tor der Alslebener.
Trotz massiver Feldüberlegenheit und Chancenplus, dauerte es bis zur 28. Minute, ehe Habib Homri sich mit einem Tor belohnte. Nun schien der Knoten geplatzt, nachdem in der 30. min der Doppelschlag durch Charles Okubire perfekt gemacht wurde.
Alsleben verteidigte gut und versuchte Nadelstiche zu setzen, welche über ein Freistoß nach einem taktischen Foul, belohnt wurden und im 1:2 zum Halbzeitpfiff endete.
In der zweiten Hälfte, nahm nun Alsleben mehr am Spiel teil und es wurde ausgeglichener, wobei die Chancenverwertung der Gäste auch weiterhin ein Manko war.
Erst in der 81. Minute ließ Amin Homri mit dem 1:3 die Entscheidung fallen, welche kurz darauf Sven Neumann in der 84. Minute mit dem 1:4 zum Endstand noch untermauerte.
Am Ende standen ein Arbeitssieg und weitere 3 Punkte für unsere Zweite Männermannschaft fest, die sich damit wieder für eine starke Leistung belohnte.
Der nächste Gegner ist Lok Schönebeck, welche nach einem 4:4 gegen Plötzkau, ebenfalls ein schwerer Gegner werden wird, wo es wieder die 110% abzurufen gilt.


29.10.2022 Anstoß: 15:00 Uhr – 8.Spieltag
Spg. Einheit Bernburg II/Sportlust Gröna – SG SV Wacker Felgeleben II/ WSG 10 SBK 2:1 (1:1) (Statistik)

Ein weiterer Sieg bringt Platz 3 für unsere Zweite
Am Samstagnachmittag konnte unsere Zweite ihren Ritt auf der Erfolsgswelle weiter fortsetzen. In einem spannenenden Kreisklassenspiel fuhren die Schützlinge des jungen Trainers Marc Wiltner einen weiteren Pflichtspielsieg ein. Erstmals spielte das Team in dieser Saison auf der Anlage des SV Sportlust Gröna, die bis Ende März nächsten Jahres die Heimstätte unserer Spielgemeinschaft sein wird. Herliches Spätsommerwetter und ca. 35 Fans sahen eine temposcharfe Partie, an der beide Seiten ihren Anteil hatten. Die SG Einheit II./Gröna begann sehr druckvoll und erarbeitete sich gute Torchancen. Nachdem man einige gute Möglichkeiten erstmal versiebte, war es dann Routinier Michael Spach, bester Spieler auf dem Platz und über 90 Minuten quasi überall auf dem Feld zu finden, der mit einer Zuckerflanke Nico Hoffmann am langen Pfosten bediente, dessen Kopfball für Danko Michailjuk nicht zu halten war. Auch in der Folge hatten die Gastgeber gute Einschussmöglichkeiten, aber auch die Gäste spielten gut mit. Diese fanden sich aber zunächst einer sehr aufmerksamen Abwehrarbeit ausgesetzt. Doch gegen Ende der ersten Hälfte erzwangen die Randschönebecker doch einige Abwehrfehler und nutzten einen davon in der 40.Spielminute zum nicht unverdienten Ausgleich.
So war für die zweite Hälfte viel Spannung zu erwarten. Die Zuschauer sahen nun ein sehr ausgeglichenen Fußballspiel, wobei sich für die Bernburger, vor allem durch Charles Okubire, immer wieder Chancen ergaben. Doch der hatte ezunächst nicht das nötige Spielglück. So sahen die Gäste immer wieder Land und forcierten ihre Anstrengungen. Mit ihrer gefälligen Spielweise sorgten sie immer wieder für große Gefahr im Strafraum.  Aber dann kam die 56.Spielminute. “Max” Olschinka konnte sich im Gästestrafraum gegen gleich zwei Verteidiger durchsetzen und passte ins Zentrum, wo wieder “Oku” wieder zur Stelle war. Auch dieses Mal traf er den Ball nicht optimal, aber in dieser Situation genau richtig. Er versenkte ihn im langen unteren Eck zum 2:1. In der Folge wogte das Spiel auf und ab, aber die Gäste bekamen immer mehr gute Abschlussszenen, so dass man den Ausgleich befürchten musste. Doch die Gastgeberabwehr, mit einem starken Schlussmann Robert Beck, blieb standhaft und brachte, nicht unverdient, den vierten Dteier in Folge ins Ziel. Glückwunsch Männer, weiter so!
Und zu guter letzt soll auch das nicht unerwähnt bleiben: Schiedsrichter Sebastian “Schulle” Schulz, der diese Begegnung jederzeit souverän leitete, spendete sein Honorar nicht zum ersten Mal für die Finanzierung des noch in diesem Jahr beginnenden Bau’s des Kunstrasenplatzes auf dem “Einheit”. Vielen Dank “Schulle” dafür!!!


21.10.2022 Anstoß: 18:30 Uhr – 7.Spieltag
SC Bernburg II. – Spg. Einheit Bernburg II/Sportlust Gröna 1:2 (0:0) (Statistik)

Einheitreserve siegt im Stadtderby bei der Zweiten des SC Bernburg
Von Beginn an sahen die 89 Zuschauer, davon gefühlte 65 – 70 Einheitfans ein temposcharfes und spannendes Stadtderby auf hohem technischen Niveau. Wenn wunderts, waren doch schließlich auf beiden Seiten viele Spieler auf dem Feld, die schon in höheren Ligen unterwegs waren. So entwickelte sich recht schnell eine ausglichene Partie, wobei die Spielgemeinschaft die ersten guten Tormöglichkeiten auf ihrer Seite verbuchen konnte. Erst  traf Arman Kalshyan per Kopfball die Latte, wenige Minuten später verfehlte er, allein auf Jonas Donath zusteuernd, etwas überhastet das Tor nur knapp. Danach wurde das Spiel offener und auch die SC Spieler hatten ihrer Torszenen. Doch bis zum Pausenpfiff des gut leitenden Schiedsrichters David Altermann blieb es beim 0:0.
Nach Wiederanpfiff nahm die Begegnung an Intensität noch zu und wieder hatte die Spielgemeinschaft die besseren und gefährlicheren Szenen auf ihrer Seite. Nach einem Foulspiel im Strafraum in der 77.Spielminute ließ sich Tobias Westphal die Chance zur Führung nicht nehmen und verwandelte den fälligen Strafstoß sicher zum 0:1. Und die Einheiter hätten kurz darauf noch nachlegen können, als ein Abschluss von rechts die Querlatte des SC-Tores rasierte. Die Führung war also schon verdient. Danach legten die SC-Spieler aber noch einmal zu und nutzten den einen oder anderen Fehler ihres Gegners zu einigen hochkarätigen Chancen. Hier konnte auch Hannes Kreß sein Können unter Beweis stellen. Beim 20Meter-Hammer von Thomas Duscha in der 82.Spielminute unter die Querlatte war der Einheitkeeper allerdings machtlos. Der schnelle Ausgleich zum 1:1 war da und unsere Mannschaft hatte nun einige kritische Momente zu überstehen. Doch man fing sich wieder und man schien sich nun doch auf beiden Seiten auf ein jederzeit gerechtes Remis einzurichten. Doch es sollte nicht dabei bleiben, denn für die letzten Minuten kam Phillip Langer für den stark aufspielenden Amin Homri ins Spiel und dieser Wechsel von Einheittrainer Marc Wiltner sollte sich als Glücksgriff erweisen. Langer schlug den Ball in der Nachspielzeit einfach mal hoch in den SC-Strafraum. Der Ball war nicht nur hoch, sondern wurde auch immer länger und senkte sich schließlich zum 1:2 Glückstreffer ins lange Eck. Ein Glück, das sich das Team aber auch mit einer entschlossenen und kämpferischen Mannschaftsleistung erarbeitet hat. Glückwunsch dem gesamten Kollektiv, das war eine tolle Leistung. “Derbysieger, Derbysieger” und “wir sind alle Einheiterjungs” – das waren die verdienten Sprüche oder Gesänge nach dem Abpfiff  und das macht Lust auf mehr und Ihr habt allen Grund zu feiern!


08.10.2022 Anstoß: 15:00 Uhr – 6.Spieltag
Spg. Einheit Bernburg II/Sportlust Gröna – SG Cochstedt /Schneidlingen II 4:0 (2:0) (Statistik)

Sieg, aber Spielabbruch nach 55 Minuten
Der Tabellenletzte reiste mit nur 9 Spielern in Bernburg an, aber immerhin er trat an. So war es von vornherein eine glasklare Angelegenheit. Dennoch dauerte es bis Mitte der ersten Hälfte, ehe Michael Spach das 1:0 für die Gastgeber markierte. Auch für das 2:0 sorgte M. Spach knapp 8 Minuten später. Davor, zwischen den Toren und danach wurden zahlreiche klare Torchancen oft mehr als kläglich versemmelt und  Gästekeeper Alexander Kley konnte so zum besten Akteur seiner Mannschaft anvancieren. So blieb es bis zur Pause bei diesem mageren Ergebnis.
Die zweite Spielhälfte begann mit eiem Treffer von Sebastian Spinn in der 48.Spielminute. Kurz darauf verletzte sich ein Gästespieler und so waren sie noch zu acht. Nach M. Spachs dritten Treffer zum 4:0 verließ ein weiterer Gästespieler das Feld und im gegenseitigen Einvernehmen aller Beteiligten brach Schiedsrichter Egon Maier die Begnung ab. Ob das jetzt in dieser Form regelkonform war…..? Trotzdem, unserem Gegner gebührt unser Resepekt.
Auch wenn es bei diesem 4:0 blieb, kann die Einheitreserve ihre Position im Spitzenfeld der Tabelle festigen.

Dieses  Spiel wird infolge eines Regelverstoßes, nach Sportgerichtsurteil, wiederholt und zum 17.12.2022 Anstoß: 13 Uhr neu angesetzt.


08.10.2022 Anstoß: 15:00 Uhr – 5.Spieltag
Spg. Einheit Bernburg II/Sportlust Gröna – SV Eintracht Bl.-Ge. Peißen II. 3:0 (0:0) (Statistik)

Klarer Heimsieg im Derby
Das Team unsrer Spielgemeinschaft war über 90 Minuten das klar dominierende Team und hätte zur Halbzeit, auf Grund klarer Torchancencen, schon deutlich führen können. Kommt es aber schlecht, nutzt Peißen seine zwei Tormöglichkeiten, hätten die Gäste durchaus auch in  Führung gehen können.
In Hälfte zwei wurde die Angelegenheit noch deutlicher und endlich wurden vom Platzteam auch die Torchancen genutzt. Der schnellenFührung nach der Pause durch Charles Okubire (47.) folgte eine schnelle Resultatserhöhung durch Michael Krunig zum 2:0. Danach ließen die Gastgeber viele Torchancen liegen. Und erst ein Eigentor der Peißener in der 81.Spielminute sorgte für den Endstand.
Am Ende ein hoch verdienter Einheitsieg, der leicht hätte höher ausfallen können.


02.10.2022 Anstoß: 14:00 Uhr – 4.Spieltag
Spg. SV Plötzkau II/ VfL Ilberstedt – Spg. Einheit Bernburg II/Sportlust Gröna 3:4 (2:1) (Statistik)


24.09.2022 Anstoß: 15:00 Uhr – KreisklassenpokalAchtelfinale
SG Börde -Hakel – Spg. Einheit Bernburg II/Sportlust Gröna 2:4 n.V. (2:2 / 2:2 n.R.) (Statistik)
(Alle Spiele)


17.09.2022 Anstoß: 13:00 Uhr – 3.Spieltag
Spg. Einheit Bernburg II/Sportlust Gröna – SG Gerbitz/Altenburger SG 0:2 (0:2) (Statistik)


10.09.2022 Anstoß: 15:00 Uhr
TSV 1887 Neundorf / SV Rathmannsdorf – Spg. Einheit Bernburg II/Sportlust Gröna abgesetzt
(Dieses Spiel wurde verlegt auf den 10.12.2022  Anstoß: 13:00 Uhr.)


03.09.2022 Anstoß: 15:00 Uhr1.Hauptrunde
Spg. Einheit Bernburg II/Sportlust Gröna – SV Eintracht Blau-Gelb Peißen II. 4:0 (1:0) (Statistik)
(Alle Spiele)

Souveräner Pokalsieg
Einen jederzeit ungefährdeten und hochverdienten Pokalerfolg konnte unsere 2.Herren am Samstagnachmittag im Derby gegen die Reserve aus Peißen einfahren. Arman Kalshyian eröffnete bereits in der 5.Spielminute den Torreigen. Von Anbeginn klar überlegen, ließ man aber in der Folge der ersten Halbzeit weitere klare Chancen aus. In der fairen Begnung fielen die Gäste aus Peißen bestenfalls mit sporadische Angriffen oder durch Konter auf, die selten gefährlich zuende gespielt wurden. In der zweiten Hälfte dauerte es wieder nur fünf Minuten, ehe Philipp Mehrholz, nach prima Vorarbeit von Kalashyan, der immer wieder sein großes Talent andeutete, zum 2:0 vollendete. In der 60.Spielminute wurde dann Jonas Souschek, der vorher einige gute Tormöglichkeiten ausließ, so frei gespielt, dass er den Ball nur noch über die Linie schieben brauchte. Das Spiel war nun endgültig zu Gunsten der Einheimischen gelaufen und hätte bei besserer Chancenverwertung wesentlich höher ausfallen können. Den Schlusspunkt setzte, eine Viertelstunde vor Spielende, Mathias Helbig mit seinem trockenen Abschluss von der 16 Meter Linie ins kurze untere Eck zum 4:0.
Unsere Reserve zeigte gegen allerdings schwache Peißener eine rundum spielerisch gute Leistung, an der auch die 50 Zuschauer ihre Freude hatten und setzen damit ihre momentane Erfolgswelle fort. Weiter so, Männer!


1.Kreisklasse

27.08.2022 Anstoß: 15:00 Uhr – 2.Spieltag
Spg. Einheit Bernburg II/Sportlust Gröna – Froser SV Anhalt 07 2:1 (1:0) (Statistik)

Die Spielgemeinschaft grüßt vo ganz oben
Das kann man mal einen gelungenen Saisonstart nennen. Auch am zweiten Spieltag fährt die Einheitreserve einen Dreier ein und grüßt im Moment von ganz oben in der Tabelle. Dabei sah es nicht unbedingt nach einem Sieg aus, denn in einem sehr ausgeglichenem kurzweiligen Spiel gaben die Gäste zumindest chancenmäßig klar den Ton an. So hatten sie in der ersten Hälfte mindestens drei Großchancen, um in Führung zu gehen, wobei sie immer wieder Schnelligkeitsvorteile gegenüber der Einheitabwehr nutzten. Aber da stand noch ein großartig aufgelegter Robert Beck im Einheitkasten und war auch  er dann mal geschlagen, stand den Gastgebern das Unvermögen der 07er zur Seite. Und dann kam es halt so, wie so oft beim Fußball. Erst konnten die Platzherren eine Großchance nicht im Gästetor unterbringen, aber dann fasste sich Charles Okubire ein Herz und zog aus der Distanz ab. Sein Geschoss schlug in der 33.Spielminute, unhaltbar für den Gästekeeper, im langen Eck ein – Sonntagsschuss – 1:0. Damit ging es in die Pause.
In der zweiten Hälfte das gleiche Bild, ausgeglichenes Spiel zwischen den Strafräumen, wober sich die Gäste die klaren Chancen erarbeiteten. Aber wie schon erwähnt, da stand bei den Saalestädtern ein ganz starker Keeper auf der Linie, der eine Großchance nach der anderen vereitelte. Beck hatte dabei nicht nur das Glück des Tüchtigen auf seiner Habenseite, sondern was die Gäste nebenher sonst noch vergeigten …. Trotzdem war es in der 54. Spielminute soweit. Der wieselflinke und technisch starke Maik Stier setzte zu einem unwiderstehlichen Solo an, ließ die gesamte Einheitabwehr stehen und versenkte die Kugel zum verdienten Ausgleich. Der Bann schien nun gebrochen und man musste ein weiteres Gästetor befürchten. Doch die Gastgeber berappelten sich nochmal, hatten nun doch wieder einige gute Szenen im Froser Strafraum. Nach einem Eckball (71.) war es dann wieder Okubire, eigentlich körperlich und verletzungsbedingt schon am Ende, der völlig frei zum Kopfball kam und das Spielobjekt erneut unhaltbar im langen Eck platzierte – 2:1. Da half dann auch das Anrennen der Gäste nichts mehr, denn die Platzherren verteidigten mit Glück und Geschick ihren Vorsprung bis zum Schluss und die letzten zehn Minuten gar noch in Unterzahl, weil der doppelte Torschütze sich zu einer Unbeherrschheit provozieren ließ und Schiedsrichterin Carola Hennicke zu recht die rote Karte zückte.  Diese hätte allerdings Okubires Gegenspieler in diesem Moment auch sehen müssen. Schade ein unrühmliches Ende unter ein gutklassiges Spiel der 1.Kreisklasse.
Unter dem Strich aber steht ein etwas glücklicher, aber nicht unverdienter Heimsieg, gegen starke Gäste, die jedoch vor allem an sich selbst scheiterten.


20.08.2022 Anstoß: 15:00 Uhr – 1.Spieltag
SSV Blau – Weiß Barby – Spg. Einheit Bernburg II/Sportlust Gröna 1:2 ((0:1) (Statistik)


Vorbereitungsspiele

Samstag, 13.08.2022 Anstoß: 15:00 Uhr
SG Traktor Sandersleben – Spg. Einheit Bernburg II/Sportlust Gröna 0:1 (0:0) (Statistik)


Sonntag, 31.07.2022 Anstoß: 14:00 Uhr
Spg. Einheit Bernburg II/Sportlust Gröna – Warmsdorfer SV 3:2 (2:0) (Statistik)

Knapper Testspielsieg
Im ersten von zwei Testspielen empfing unsere Zweite am Samstag das Teams aus Warmsdorf und bot bei Sommerwetter eine ansprechende Leistung. Aber auch die Gäste, die in der Kreisliga spielen und von denen man nicht wusste, wie dieses  Team nach der Trennung von Güsten und dem Verlust vieler Spieler überhaupt bestückt ist, hielten gut mit. Besonders im Angriff setzten sie immer wieder Nadelstiche mit gescheiten Pässen in die Schnittstellen. Trotzdem, im Verlauf der ersten Hälfte übernahmen die Hausherren, bei denen es mit Enrico und Nico Hoffmann (beide Gröna), Til Nachtigall (aus Warmsdorf an die Saale gewechselt), sowie mit den A-Junioren Benedikt Holze und Lukas Ilgenstein (Tor) neue Gesichter zu sehen gab, immer mehr die Initiative und erspielten sich einige gute Torchancen. Doch erst kurz vor der Pause nutzte Charles Okubire seine Chancen zu zwei sehenswerten Toren.
Auch in  der zweite Hälfte waren die Gastgeber zunächst am Drücker und hatten gute Torchancen, von denen eine durch Nico Hoffmann zum 3:0 genutzt wurde. Danach verflachte das Einheitspiel etwas, sodass Warmsdorf aufkam und damit auch zu Chancen kam. Eric von Kalnassy erzielte so den verdienten Anschlusstreffer zum 1:3 (64.) und in der 85.Spielminute profitierte Florian-Danny Hätsch nach einem Torwartfehler des ansonsten gut haltenden Ilgenstein und es stand plötzlich nur noch 3:2. Da die Einheimischen weitere Möglichkeiten doch recht unkonzentriert vergaben, blieb das Spiel bis zum Schlusspfiff spannend.
Unter dem Strich kann man unserer Mannschaft insgesamt eine gute, aber auch ausbaufähige Leistung bescheinigen.


Samstag, 06.08.2022 Anstoß: 14:00 Uhr
Spg. Einheit Bernburg II/Sportlust Gröna – SV Hohendodeleben