Spg. Askania Bernburg/Einheit Bernburg

Landesliga Staffel 2 – 2018/19

Hintere Reihe v.l.:
Niklas Meixner, Jamie Noah Döring, Bennet Weigel, Florian Schmidt, Tim Ebeling
Mittelreihe v.l.:
Christian Stephan (TR), Joris Heine, Robin Wartmann, Ken Nico Hänschen, Finn-Anton Bauermeister, Arman Kalashyan, Felix Günther, Niklas Tausch,
Vorn sitzend v.l.:
Arved Muhlack, Nils Erik Fahland, Hannes Kreß, Pascal Wedding, Justin Hegewald, Yannis Zenker


 Kader u. Zielstellung

Spielplan u. Tabelle LL St. 2

 Ergänzende Ausschreibung Nachwuchs 2018/19

Rahmenterminplan 2018/19 NW – Verbandsspielbetrieb   Rahmenterminplan 2018/19 – Kreis

Über die abgelaufene Saison 2017/18 kann man sich ausführlich im Archiv informieren


News u. Spielberichte


22.09.2018 5.ST Landesliga Staffel 2:
Spg. Askania Bernburg/Einheit Bernburg – SV Eintracht Osterwick 7:1 (2:0) (Statistik)

Unerwartet deutlicher Sieg der Heimelf im Spitzenspiel
(SB: Pascal Wedding) 23 Zuschauer konnten am Samstagmorgen das Topspiel zwischen der SG Askania/Einheit Bernburg und dem SV Eintracht Osterwieck verfolgen. Ein spannendes Spiel war zu erwarten, denn es trafen der Tabellenerste und der Tabellenzweite aufeinander. In den ersten Spielminuten beobachtete man ein Duell auf Augenhöhe . In der 24. Minute lupfte Arman Kalashyan, aus ca. 20 Metern Entfernung, die Bernburger zur 1:0 Führung, nachdem Joris Heine den Torwart, nach einem schwachen Rückpass, störte. 16 Minuten später durfte Joris dann selber ran. Aus einer missglückten Flanke wurde schließlich ein überraschendes Tor, welches gleichzeitig den 2:0 Halbzeitstand bedeutete.
Die Mentalität der Gäste aus Osterwieck war inzwischen abgeschwächt. Die Bernburger jedoch wussten, dass sie dieses Ergebnis nicht über die Zeit bringen können. Die Vermutung wurde kurze Zeit später Realität, als Julian Niclas Hinz nach einer Ecke zum 2:1 Anschlusstreffer einnickte. Ein Traumtor verhalf den Bernburgern zum Ausbau ihrer Führung. Niklas Podstawka legte einen akrobatischen Seitfallzieher hin – wie aus dem Lehrbuch. Unstimmigkeiten in der Osterwiecker Mannschaft führten dazu, dass noch vier weitere Tore für die Bernburger fielen. Jamie Noah Döring, Arman Kalashyan und Tim Ebeling (2) schossen genau in dieser Reihenfolge die Gäste zur endgültigen Niederlage.
Ein faires Spiel ging zu Ende und nach wie vor konnte die SG Askania / Einheit Bernburg ihre Tabellenführung verteidigen. Der SV Eintracht Osterwieck rutscht nach diesem Spiel auf Platz 4 ab. Wir bedanken uns bei dem Schiedsrichter Mark Skuhrovec.

15.09.2018 4.ST Landesliga Staffel 2:
SG Harz – Spg. Askania Bernburg/Einheit Bernburg 1:1 (0:0)

Unentschieden im Harz kommt einer gefühlten Niederlage gleich
(SB: Pascal Wedding) SG Askania/ Einheit Bernburg gegen SG Harz hieß das Duell des 4. Spieltages am Samstagmorgen. Mit stark veränderter Startelf und mit dem Ziel, wieder 3 Punkte zu holen, gingen die Bernburger in die Partie. Jedoch deutete sich schon früh an, dass man sich dieses Ziel wird hart erkämpfen müssen. Die Heimmannschaft setze die Bernburger immer wieder unter Druck, sodass die einen oder anderen Bälle unfreiwillig beim Gegner landeten. Ein langer Ball der Gäste sorgte dann für den ersten Aufreger, als der Torwart der Gastgeber den Ball falsch einschätzte und Bennet Weigel dann frei vor dem Tor stand. Dieser war jedoch zu nervös und setzte den Ball neben das leere Tor. Ärgerlich für die Bernburger, da er ihn normalerweise im Schlaf gemacht hätte. Ca. 5 Minuten später die nächste 100 prozentige Torchance. Tim Ebeling lief die linke Seite entlang bis zur Grundlinie, brachte den Ball auf Bennet Weigel, der aus 10 Meter den Ball erneut neben das Tor setzte. Es war nicht gerade sein bester Tag. Die restliche Halbzeit passierte nichts mehr.
Die zweite Hälfte hatte es in sich – mehr Aggressivität und mehr Arbeit für den Schiedsrichter. In der 61. Minute brachte ein unnötig entstandener
Freistoß die Führung für die Heimmannschaft. Ein sehr unglückliches Tor, da der Schuss gegen den Pfosten ging, abprallte, Till Oberbeck auf den Fuß fiel und durch fünf Bernburger den Weg ins Tor fand. Die Gäste waren nun im Zugzwang. Schon 7 Minuten nach dem 1:0 fiel der Ausgleich durch Nils Fahland. Anton Bauermeister apielte einen langen Ball auf den Torschützen, der den gegnerischen Torwart überlupfte.
Für den Rest des Spiels passierte, abgesehen von ein paar Fehlentscheidungen des Schiedsrichters Frank Hoffmeister, nichts mehr. Unter anderem gehörte ein nicht gegebener Elfmeter dazu. Für die Bernburger fühlte es sich an wie eine Niederlage. Das waren die ersten vergebenen Punkte und
das erste Gegentor in der Meisterschaft.


09.09.2018 Kreispokal – Viertelfinale:
SG Neundorf/​Güsten/​Staßfurt – Spg. Askania Bernburg/Einheit Bernburg 2:4 (1:2)

Halbfinaleinzug unserer Jungs nach umkämpften Viertelfinale
(SB: Pascal Wedding) Am Sonntag konnten die 43 anwesenden Zuschauer ein hitziges Pokalspiel zwischen den Ligarivalen SG Askania/ Einheit Bernburg und der SG Neundorf/ Güsten/Staßfurt mit Spannung verfolgen. Das Spiel fand in Neundorf statt.  Schon in der 2. Minute gab es die erste Großchance für die Heimmannschaft. Hannes Kreß, der Torhüter der Bernburger Mannschaft, kam in Bedrängnis und schlug daraufhin eine Finte. Doch er rutschte aus. Aber der Spieler der Heimmannschaft konnte den Ball nicht im leeren Tor unterbringen. Es war sehr ärgerlich für sie, denn so eine frühe Führung hätte ihnen Mut gegeben und die Bernburger in Zugzwang gebracht. Auch die weiteren Minuten gehörten klar der Heimmannschaft. Immer wieder überliefen sie die Bernburger Abwehrkette, jedoch ohne Erfolg.
Dann kamen die Bernburger immer besser ins Spiel. In der 14.Minute fiel durch Jamie Döring das Führungstor für die Gäste. Bennet Weigel mit einem Pass über die gegnerische Abwehr genau auf den Fuß von Jamie Döring, der es dann nur noch vollenden musste. Beide Teams kämpften weiter. In der 40. Minute entstand die 2:0 Führung, erneut war Jamie Döring der Torschütze.
Doch die SG Neundorf/ Güsten/ Staßfurt zeigte sich unbeeindruckt, sodass ihr in der Nachspielzeit der ersten Hälfte noch der Anschluss gelang.
Ähnlich wie bei dem ersten Tor der Bernburger, entstand das Tor durch einen Pass über die Abwehrkette. Am Ende hieß der Torschütze Benjamin Neumann.
Sieben Minuten nach Wiederanpfiff stellte Jamie Döring den zwei Tore Abstand wieder her, was für ihn persönlich einen Dreierpack an
diesem Tag bedeutete. Die Bernburger führten nun 3:1. Ab diesem Zeitpunkt wurde der Schiedsrichter, Thomas Stude, noch mehr gefordert. Nun kämpften beide Teams verbissen gegeneinander, denn beide Mannschaften spürten, dass das Spiel noch nicht entschieden war. Markus Kasties machte das Spiel noch spannender. Denn der von ihm ausgeführte direkte Freistoß landete unhaltbar, über die Bernburger
Mauer hinweg, im Tor . In der 79. Minute flog der Torschütze des ersten Tores der Gastgeber Benjamin Neumann,  durch ein sehr unsportliches Verhalten vom Platz. Hannes Gruschetzki war es vorbehalten, mit einem Freistoß aus ca. 40 Metern die Entscheidung
in der Nachspielzeit zum 2:4 Endstand einzunetzen.
Nach einem sehr ausgeglichenen Spiel hieß der glückliche Gewinner SG Askania/ Einheit Bernburg. Beide Mannschaften werden sich noch in der Liga begegnen, wir hoffen alle, dass es dort fairer zugeht.
(Alle Spiele des Viertelfinales)


31.08.2018 3.ST Landesliga Staffel 2
Spg. Askania Bernburg/Einheit Bernburg – VfB Ottersleben 6:0 (3:0)

Klarer Sieg nach souveräner Leistung und immer noch ohne Gegentor
(SB: Pascal Wedding) Zu ungewöhnlicher Zeit, Freitag um 18.30 Uhr, spielte die SG Askania/Einheit Bernburg gegen den VfB Ottersleben. Das erste Spiel des dritten Spieltages stand unter der Überwachung von Eckhard Krüger. Es sollte einrecht einseitiges Spiel werden. Direkt nach einem Eckball der Gäste in der 5.Spielminute entwickelte sich ein Konter der konsequent zu Ende gespielt wurde. Hannes Gruschetzki war es letztlich vorbehalten den Führungstreffer für die Gastgeber zu erzielen.
Die Heimmannschaft spielte es ruhig über ihre beiden Innenverteidiger, welche immer mal einen Vorstoß wagten. So auch in der 13. Minute, wo Felix Günther einen perfekten Ball in die Tiefe auf den Torschützen unseres ersten Treffers spielte und der wiederum mit seiner Vorlage  Tim Ebeling bediente und das 2:0 war fällig.  Danach wurde es vor dem Tor der Heimmannschaft gleich doppelt gefährlich. Einerseits stand durch einen Abstimmungsfehler ein Ottersleber Stürmer allein vor dem Tor und andererseits ein paar Minuten später wieder, jedoch diesmal durch einen zu schwach gespielten Rückpass. In der 35. Spielminute erzielte dann Bennet Weigel  das 3:0, welches den Halbzeitstand bedeutete.
Nach dem Seitenwechsel konnte man keine Veränderung gegenüber der ersten Hälfte sehen. Bis zur 63.Spielminute passierte wenig, bis Arman Kalashyan ein tolles Solo durch die Mitte des Platzes machte und abschloss. Nach einer “Ballrolle” wurde der Ball, durch einen Schuss mit dem Außenrist, im Tor untergebracht. In der 73. Spieminute gelang Bennet Weigel sein zweites Tor an diesem Tag. Dies war schon sein dritter Treffer in drei Spielen als Zentraler Mittelfeldspieler. Fünf Minuten später setzte Justin Hegewald dann den Schlussstrich. Man hätte meinen können, dass
es eine Kopie des ersten Treffers war.
Am Ende war es ein sehr verdienter Sieg der SG Askania/ Einheit Bernburg über den VFB Ottersleben. Die Bernburger Mannschaft hat noch nicht ein Gegentor gefangen. Das kann ruhig so weitergehen!


25.08.2018 2.ST Landesliga Staffel 2
Spg. Askania Bernburg/Einheit Bernburg – VfB Germania Halberstadt II. 2:0 (2:0)

Wichter Sieg gegen hochmotivierte Halberstedter
(SB: Pascal Wedding) Der Saisonauftakt ist geglückt und auch weiterhin möchte die SG Askania Bernburg/Einheit Bernburg Siege einfahren. Zum Heimspielauftakt hieß der Gegner VfB Halberstadt II, der unbedingt die ersten Punkte mitnehmen wollte.
Die Partie geht los, der Schiedsrichter pfeift das Spiel an und sofort kam es auch zu ersten Torchancen, sowohl auf der einen, als auch auf der anderen Seite. Jedoch waren entweder die Stürmer zu nervös oder die Torhüter zu gut.
In der 30. Minute war es dann soweit, das erste Tor. Tim Ebeling brachte die Heimmannschaft aus Bernburg in Führung. Vorausgegangen war ein perfekter Pass in den Lauf von Hannes Gruschetzki, dessen Flanke landete genau auf dem Fuß von Tim  für den der Rest war nur noch Formsache war.
Schon zwei Minuten später erhöhte Jamie Döring auf 2:0. Der Doppelpack war perfekt. Die Gäste aus Halberstadt ließen sich jedoch nicht unterkriegen und erspielten sich noch einige gute Torchancen, die jedoch Hannes Kreß erfolgreich abwehrte. Kurz vor dem Halbzeitpfiff gab es noch einen Aufreger, als Bernburg doppelt und dreifach auf das Tor des Gegners schoss, jedoch ohne das nötige Glück. Die SG Askania Bernburg/ Einheit Bernburg verpasste die Führung auszubauen.
Die zweite Halbzeit begann mit hochmotivierten Halberstädtern, die den Druck immer mehr erhöhten. Der Rest des Spieles bestand aus kleineren Torchancen, die leider nur Chancen blieben.
Am Ende der Partie ging die SG Askania Bernburg/Einheit Bernburg, nicht ganz unverdient, als Sieger hervor. Die willensstarken und spielerisch guten Halberstädter mussten sich geschlagen geben. Jedoch gehen Sie mit noch mehr Motivation in Ihre nächste Spiele. Das Ziel der Bernburger ist es weiterhin Punkte zu holen, um am Ende der Saison den Aufstieg ausgiebig zu feiern.


19.08.2018 1.ST Landesliga Staffel 2
SV Germania Gernrode – Spg. Askania Bernburg/Einheit Bernburg 0:5 (0:2)

(Zum Vergrößern auf Fotos klicken)

Gleich im ersten Punktspiel an die Tabellenspitze gestürmt
(SB: Pascal Wedding) Bei Sonne und strahlend blauem Himmel spielte am an diesem Sonntagvormittag die Spg. Askania Bernburg/Einheit Bernburg beim  gastgebenden SV Germania Gernrode. In leicht veränderter Aufstellung gingen wir mit einem ganz klaren Ziel ran, nämlich dem Sieg. Wieso auch nicht? Wir wurden Klasse auf diese Partie vorbereitet. Trotz eines geringen Zeitdrucks in der Aufwärmphase ging es dann auch endlich los. Die Anfangsminuten waren wenig interessant, die im Fußball bekannte Kennenlernphase. Aufgrund einiger Probleme mit dem Platz unsererseits, konnte sich die Heimelf einige Chancen herausspielen. Jedoch ohne Erfolg. Erst nach 25 Minuten wurden wir das erste Mal gefährlich. Nach einem Konter musste einer unserer Stürmer mit einem Foul gestoppt werden. Aus gefährlicher Lage trat Bennet Weigel den Freistoß und traf direkt. Die mittlerweile verdiente 1:0 Führung war geschafft. Bis zur Halbzeitpause hatten wir dann nur kleinere Chancen, die jedoch ohne Erfolg blieben. In der 45. Minute konnte dann Jamie Döring nach gutem Zusammenspiel seinen Gegenspieler überwinden und zum 0:2 abschließen.
Trotz des 0:2 Rückstandes  gaben sich die Gastgeber nicht auf. Sie zeigten eine klasse Moral. Bis auf einige Ein- und Auswechslungen, kleinere Chancen und ein paar Fouls gab es bis zur 61. Minute nichts zu sehen. Ähnlich wie beim 2:0 nutze Jamie Döring jetzt erneut eine Möglichkeit zu einem weiteren Treffer. In der 74. Minute war es dann Niklas Podstawka,  der auf 0:4 erhöhte. Aus einer missglückten Flanke wurde letztendlich ein mehr als perfekter Torschuss, über den Torwart von Gernrode hinweg – unhaltbar ins Tor. In der 80. Minute wurde dann, wenige Sekunden vor dem Abpfiff, der Schlusspunkt gesetzt. Justin Hegewald mogelte, mit vollem Einsatz den Ball aus einer unübersichtlichen Lage, zum 0:5 Endstand über die Linie.

 

Kreispokal 1.Runde
12.08.2018  Anstoß:  11:00 Uhr   Spielort: Hegerstadion Calbe
TSG Calbe – Spg. Askania Bernburg/Einheit Bernburg 1:12 (0:5)


Vorbereitung 2018/19

Training: z. Zt. jeweils Montag u. Mittwoch von 18:00 Uhr – 19:30 Uhr
auf dem Askania – Sportplatz

Testspiele

Das Vorbereitungsspiel gegen Aufbau-Empor Ost Magdeburg am 05.08.18 wurde abgesagt!

29.07.2018  Anstoß: 13:00 Uhr
SG 1948 Reppichau – Spg. Askania Bernburg/Einheit Bernburg 10:2 (3:1)

Die B – Junioren der KOOP mussten beim Verbandsligisten eine deutliche Niederlage hinnehmen. Mit nur 8 Feldspielern in Reppichau antretend und einem ungelernten Torwart Jamie Döring konnten unsere Jungs in der Anfangsphase durch einen Treffer von Arman Kalashyan zwar die Führung erzielen, die die Gastgeber nach einer Viertelstunde ausgeglichen hatten. Es dauerte dann bis 5 Minuten vor dem Pausenpfiff, ehe der Verbandsligist mittels Doppelschlag noch eine 3:1 Führung herausschießen konnte.
Die 2.Halbzeit sollte dann für unsere Jungs zur Kraftfrage werden. So kam es, wie es kommen musste, der großen Hitze und der zahlenmäßigen Unterlegenheit geschuldet, musste unser Team in regelmäßigen Abständen nun noch sieben weitere Treffer hinnehmen. Trotzdem gelang unserer sich tapfer wehrenden Mannschaft, durch Nils Fahland, noch einmal eine Ergebniskosmetik.


22.07.2018  Anstoß: 13:00 Uhr
Gem. A/B – Junioren Askania-Einheit Bernburg – VfB Germania Halberstadt 4:2