Spg. Einheit Bernburg II. / Askania Bernburg

1. Kreisklasse Staffel 3 – 2015/16

hinten v. l.: Daniel Henze (Trainer), Luca Gau, Colin Henze, Erik Hobusch, Bjarne Laurischk, Fritz Eisfeld, Jannik Jennert, Florian Hellmann ,Trainer Karsten Smandek (Trainer)
vorne v. l.: Paul Hungler, Kevin Krahl, Philip Smandek, Hannes Lutze,Jakub Gawlik


Kader u. Zielstellung

Spielplan u. Tabelle um Platz 9 – 12

 Spiele u. Abschlusstabelle Vorrunde – Staffel 3


23.04.2016 3.ST um die Plätze 9 – 12: Hoch verdiente Sieg als Abschiedsgeschenk für Jakub
Spg. Einheit II./Askania Bernburg 3:1 (0:1)

Jakub Gawlik wurde vor dem Spiel verabschiedet – er geht mit seiner Familie zurück in seine polnische Heimat. Alles Gute Jakub!

Am Samstag dhatten wir Heimrecht in der Platzierungsrunde und hatten die Jungs aus Calbe zu Gast. Dieses Mal flossen schon vor der Partie die Tränen. Das hatte den Hintergrund, dass wir unseren Spieler Jakub Gawlik verabschiedeten, der zusammen mit seiner Familie zurück in die Heimat nach Polen geht. Jakub ist bei allen sehr beliebt und machte es uns Trainern sehr einfach, da er überall einsetzbar war und immer 100% ablieferte. So stand er die lezten Spiele sogar im Tor und machte seine Sache suuuuuuuper! Wir wünschen Jakub und seiner Familie alles Gute und maximale sportliche Erfolge bei Ihren kommenden Aufgaben. (Jakub, egal ob du Fussballer oder Handballer wirst, du bist ein toller Sportler !!! )
So, kommen wir nun zum sportlichen an diesem Tage. Mit der Binde des Mannschaftskapitäns führte Jakub die Jungs aufs Feld und es ging mit einiger Verspätung (Schiedsrichter zu spät) los. Aus unerklärlichen Gründen fanden wir die ersten 15 min überhaupt nicht ins Spiel und machten zu viele Fehler im Passspiel. Die beiden Stürmer Colin und Hannes bekamen keine Bälle in die Schnittstellen und mussten sich tiefer fallen lassen, wodurch es im Mittelfeld zu eng wurde und zu viel klein, klein immer wieder Ballverluste verursachte. So kam es vollkommen überraschend, dass ein Spieler des Gegners im Alleingang über die linke Seite zum Torerfolg kam. Um so bitterer war die Tatsache, dass der Ball nicht hinter der Linie war, aber vom Schiedsrichter als Tor anerkannt wurde. So stand es zur Pause 0:1, was auf Grund der doch vorhandenen Chancen unsererseits nicht verdient war.
Zur zweiten Hälfte stellten die Trainer um und wir brachten Philip im Sturm neben Colin, einfach um noch mehr körperliche Präsenz vor dem Tor zu haben. Der Gegner bekam es jetzt mit einer komplett anderen Mannschaft von uns zu tun, obwohl die gleichen Spieler auf dem Feld standen. In Minute 34 zeigte der Schieri auf den 9m Punkt, nachdem Philip gefoult wurde, schnappte er sich das Leder und verwandelte trocken zum 1:1 Ausgleich. Jezt spielten nur noch wir und erarbeiteten Chance um Chance. Wiederum durch ein Fouelspiel der Calbenser gab es nun Freistoß, ca 16m halbrechts vor dem Tor. Jezt nahm sich Colin voller Selbstvertrauen den Ball und jagte ihn ins linke obere Eck (37. min), was für ein toller Treffer, der unsere Jungs nun noch einmal beflügelte. So sezte sich Fritz in Minute 45 auf der rechten Seite durch und passte von der Grundlinie nach innen, wo Colin schon einlief und zum viel umjubelten Endstand von 3:1 einschoß.
Auf Grund dieser tollen zweiten Hälfte,haben wir den Sieg verdient und er hätte noch höher ausfallen müssen! Was für ein schöner Abschied für Jakub, die gesammte Mannschaft hat ihm dieses Geschenk gemacht. KLASSE JUNGS
Es pielten: J.Gawlik; B.Laurischk ; K.Krahl ; P. Hungler ; H. Lutze ; L. Gau ; F. Eisfeld ; E. Hobusch ; P. Smandek (1 Tor) ;J.Jennert ; C.Henze (2 Tore)


16.04.2016 2.Spieltag um die Plätze 9 – 12: Klarer Auswärtssieg in Hoym
SC Seeland – Spg. Einheit II./Askania Bernburg 0:3 (0:3)

Bis auf B. Laurischk hatten wir an diesem Tag alle Kicker wieder zur Verfügung. Was vor dem Spiel schon beruhigent auf die Mannschaft wirkte, da wir nun auch eine starke Ersatzbank hatten und jeder Zeit eins zu eins wechseln konnten. Los ging es mit derselben Aufstellung, wie in der lezten Woche. Nach 5 Minuten hatten wir uns geordnet und spielten sehenswerten Angriffsfussball. Jedoch kamen wir durch zu viel Kleinklein nicht zum Abschluß. Egal denn auch aus der Distanz kann man Tore erzielen. So zog Colin einfach mal aus halb – linker Position ab und der Torhüter des Gegners konnte den Ball erst hinter der Linie stoppen – also 1:0 ( 6.min ) für uns. Jezt konnten wir befreiter aufspielen und drückten den Gegner immer wieder in die eigene Hälfte. Die Trainer hatten den richtigen Riecher und wechselten Fritz ein,d er sich sofort zurecht fand und nach tollem Zuspiel, mit der ersten Ballberührung, zum 2:0 einnezte ( min 20 ).
Jetzt lief es, jedoch ließen wir zu viele Hundertprozentige liegen, so konnte niemand Philips tolle Flanken von rechts verwerten und so musste wieder ein überraschender Treffer aus der Ferne her, der allerdings anders gedacht war. Colin sah Fritz am zweiten Pfosten einlaufen und zog den Ball also lang in diese Richtung, über Abwehr und Torhüter hinweg. Jedoch senkte sich der Ball direkt ins Tor (22. min). Egal, schön zu sehen, welcher Spielgedanke dahinter steckte. So stand es zur Pause verdient 3:0 für uns.
Die zweit Hälfte war wie verhext und wir hätten noch 3 Stunden spielen können, wir hätten nicht mehr getroffen. Jannik und Colin hatten allein noch je drei dicke Chancen. Fritz, Philip, Hannes, jeder hätte noch treffen können oder müssen. Naja , es kommt ja das nächste Spiel.
Wieder einmal können wir unsere Defensive loben, allen voran Luca, der ein tolles Stellungsspiel hatte und mit seinen Verteidigern links, sowie rechts eine tolle Einheit bildete und dafür sorgte, das unser Jakub die weiße Weste behielt. Was aber das Wichtigste an diesem Tage war, war die Tatsache, das egal wen oder wie wir einwechselten, ein jeder war sofort im Spiel und ließ keine Unordnung auf dem Feld entstehen . Sauber Jungs ,verdienter Auswärtssieg!!!!!!!!!
Für die E2 spielten:
J.Gawlik ;K. Krahl ; E.Hobusch ;P.Hungler ;F.Hellmann ; J.Jennert ; F. Eisfeld (1Tor) ;H.Lutze ; P. Smandek; L.Gau ; C. Henze (2 Tore)


09.04.2016 Kreisklasse um Pl. 9 -12: Unerwartet klarer Sieg unserer Jungs
Spg. Einheit II./ASkania Bernburg – Spg. Nienburg 5:2 (2:0)

Zum Auftakt der Platzierungsrunde, wo wir uns mit der TSG CALBE, der SG NIENBURG, sowie dem SC SEELAND messen dürfen, trafen wir auf eigenem Platz zuerst auf die Nienburger Jungs, die auf Grund ihrer gut besezten Mannschaft eine echte Herausforderung für uns in dieser Platzierungsrunde sein werden. Aber nicht an diesem Tage, hatten wir doch 3 Ausfälle von Stammspielern zu beklagen, wuchs der Rest unserer Mannschaft über sich hinaus und lieferte das beste Saisonspiel ab. Mit einer taktischen Umstellung, unseren Keeper Philip, im Mittelfeld aufzustellen, rechnete niemand. Und siehe da, seine Präsenz, er schaffte Räume für unsere Angreifer Jannik und Colin, die jeweils mit zwei Treffern trug entscheident zum Spielausgang beitrugen. Ein ganz starker Luca als lezter Mann in der Abwehr gab der Mannschaft Sicherheit. Allen voran unserem heutigen Torhüter Jakub, der seine Sache sehr gut machte und bei den beiden Gegentreffern machtlos war. An diesem Tage gelang beinahe alles, Standarts, Ecken und selbst die gefürchteten Kopfbälle traute man sich zu. So kam es dann kurz vor Ende der Partie zum schönsten Treffer des Tages durch Florian, der nach einem super Eckstoss, per Kopf, ins linke obere Eck traf und den Endstand zum 5:2 markierte.
SUUUUUUUPER Spiel Jungs !!!!!!!!!
Es spielten :
J.Gawlik ; K .Krahl ; B.Laurischk ; L.Gau ; F.Hellmann(1 Tor ) ; P.Smandek ; J. Jennert (2 Tore) ; E. Hobusch ; C. Henze (2 Tore )


31.03.2016  Kreisklasse St. 3: F2 – Junioren rehabilisieren sich für klare Heimniederlage
SV Lok Aschersleben II. – Spg. Einheit II./Askania Bernburg 1:1 (1:0)

Am 31.3. stand unser Nachholspiel bei LOK ASCERSLEBEN an, wo wir uns für die deutliche Heimniederlage revanchieren wollten. In einem technisch sehr anspruchsvollem Spiel, trennten wir uns am Ende 1:1. Und dieser Ausgang war auch vollkommen in Ordnung, waren wir in der zweiten Hälfte auch das bessere Team, so traf dies in Durchgang eins für unseren Gegner zu. Torschütze für uns war Colin, der kurz vor Spielende sogar den Siegtreffer auf dem Fuß hatte, aber die Torlatte war leider im Weg und somit endete die lezte Partie der Vorrunde Unentschieden und wir machten den 3.Platz perfekt, was gleichzeitig ,die Platzierungsspiele 9-12 bedeutete und wir somit die Chance haben, im ersten Jahr E-Junioren einen einstelligen Tabellenplatz zu erreichen .


20.03.2016 12.ST Kreisklasse St. 3: 100 Tore Marke geknackt
Spg Einheit II./Askania Bernburg – FSV Rot- Weiß Alsleben 4:0 (4:0)

Am Sonntag den 20.03. stieg das letzte Heimspiel der ersten Gruppenphase (Vorrunde) auf dem Einheitplat, wo der Gegner kein geringerer als Alsleben war, die punktgleich auf Rang vier, also dierekt hinter uns lagen. Die Vorzeichen waren also klar, mindestens ein Unentschieden musste her, um vor den Rot/Weissen zu bleiben. Auf Grund des Hinnspieles wollten die Jungs aber mehr, hat man uns doch beim ersten Aufeinandertreffen den Siegtreffer aberkannt. Also, alles auf Angriff dachten die Trainer und stellten nach dem 4:0 Sieg fest, dass es die bisher beste Saisonleistung unserer Jungs war. Es gelang beinahe alles und das Zuschauen war ein Genuß, ein Tor schöner als das andere. Mit diesem Druck hatte der Gegner nicht gerechnet und an einem bärenstarken Jannik, der letzter Mann in der Abwehr wahr, kam niemand vorbei. So führten wir durch die Tore von Fritz, Colin, Florian, sowie Hannes hochverdient zur Pause. Der Gegner stellte nun auf totale Defensive um. Das hinderte uns nicht, weiter druckvoll nach vorn zu spielen. Gelang uns auch kein Ttreffer in Hälfte zwei mehr, so bleibt das gute Gefühl, das Hinnspiel auf sportlich hohem Niveau gedreht zu haben und Rang drei somit gesichert zu haben. Denn das war auch unser Ziel zu Saisonbeginn. Es wurden so viele Dinge, die im Training gefordert wurden, umgesezt und mit viel Disziplin Fussball gespielt. Wie gesagt Jungs, Ihr könnt stolz auf diese Leistung sein. Es war das beste Spiel der Saison. Eingesetzte Spieler, sowie Torfolge siehe Ergebnisse und Tabelle !!!!!! Übrigens Flori, die Trainer trinken” Becks” ( hundertster Treffer)


13.03.2016 11.ST Kreisklasse St. 3: Klarer Auswärtssieg in Könnern
SV Blau -Weiß Könnern – Spg. Einheit II./Askania Bernburg 1:8 (1:3)

Am Sonntag, den13.03. fuhren wir zum Auswärtsspiel zu den Blau / Weissen nach Könnern. Bei eisigem Wind und sehr schlechten Platzverhältnissen, fiel es unseren Kickern schwer, ein geordnetes Spiel aufzubauen und es war technisch sicher nicht unsere beste Leistung, was aber besagte Gründe hatte. Wir gingen aber doch sehr früh mit 1:0 in Führung, die Colin nach super Zuspiel von Fritz erzielte. So kamen wir also langsam in Rythmus und unser Hannes sorgte mit einem Doppelschlag für das 2 und 3 : 0. Jezt war der Bann gebrochen und wir erzielten bis zur Pause noch drei weitere Treffer durch Flori, Erik und noch einmal Hannes, sodass wir zur Halbzeit mit 6:1 führten, da Könnern, nach einem Fehler unserer Defensive, zwischenzeitlich zum 1:4 traf.
Die zweite Hälfte ist schnell erzählt. Da wir zu viele eindeutige Torchancen nicht nuzten und es den Anschein hatte, ein Jeder wolle einen Treffer erziehlen, sank das Niveau der Partie. Dennoch kamen wir, auch auf Grund spielerischer Überlegenheit, noch zu zwei weiteren Treffern, die Erik und Flori zum 8:1 erzielten. Danach hieß es Abpfiff und schnell in die Kabiene auftauen.
Am kommenden Sonntag haben wir die Chance, Platz 3 im direkten Duell mit dem vierten Alsleben auf eigenem Platz zu sichern, zumal wir noch eine offene Rechnung mit Rot / Weiss haben (siehe Bericht Hinspiel)!!!
Für die E2 spielten:
P.Smandek ,K.Krahl ,J.Jennert , P.Hungler , B.Laurischk , C. Henze , E. Hobusch ,F. Hellmann ,F.Eisfeld H. Lutze


27.02.2016 10.ST Kreisklsse St.3: Überaus erfreulicher Punktspielauftakt 2016

Am 27.02.2016 war es endlich wieder so weit,der Ball rollte wieder im Freien und unser erster Gegner in 2016 war das Team ,von Drohndorf/Mehringen, welches wir im Hinspiel schon deutlich mit 10:0 besiegten. Man konnte unseren Jungs anmerken, dass sie so richtig “BOCK” auf dieses Spiel hatten. So deutlich drückte sich dann auch der Endstand aus und wir gewannen mit 23:1ungewöhnlich hoch. Da konnten wir es auch verschmerzen, dass uns nicht alle Spieler (zum Teil krankheitsbedingt) zur Verfügung standen . Die kommenden Gegner, werden uns dann mehr abfordern und dann können wir beweisen, dass wir an unserem Vorhaben,Platz drei in der Gruppe zu sichern, festhalten wollen. Mit dem nun wieder aufgenommenen Training unter freiem Himmel, werden wir alle Anstrengungen unternehmen, unser Ziel auch zu erreichen.

Es spielten:
P.Smandek ; L. Gau ; J.Gawlik (3 TORE) ;K. Krahl; J.Jennert(4) ; P.Hungler (1); F.Eisfeld (4) ; F.Hellmann (5) ; C.Henze(6)


Hallenturniere der E2 – Junioren

Fazit Hallensaison 2015/16
Am 20.02 2016 schlossen wir die Hallensaison mit unserem letzten Turnier,welches in Nienburg stattfand, ab. Nach einer tollen Hallensaison, im lezten Jahr noch in der Altersgruppe F -Junioren, wo wir immerhin 5 Turniersiege einfuhren, wollten wir uns nun in der E-Jugend messen und können voller Stolz,wieder 4 Turniersiege, sowie einen 2. Platz vorweisen. Was aber aus Sicht der Trainer noch höher einzustufen ist, war, das Abschneiden bei der HKM -Endrunde, wo wir, als jüngerer Jahrgang, am Ende Platz 5 erreichten und namhafte Mannschaften hinter uns ließen. Die Tatsache, dass wir bei den verschiedenen Turnieren auch Einzel – Auszeichnungen,wie etwa bester Torhüter, bester Spieler und bester Torschütze erhielten, zeigt doch , dass wir im ersten Jahr E – Junioren ein starkes Hallen Team präsentierten und uns für die kommende Hallensaison einen Namen verschafft haben! Glückwunsch an das gesamte Team, mit ihren Trainern und Dank für die tolle Unterstützung durch unsere Fans, Eltern und Großeltern.


20.02.2016 Turnier der Spg. 1.FSV Nienburg/VfB Neugattersleben/Rot-Weiß Großrosenburg
Beginn: 13:00 Uhr  Anreise: 12:30 Uhr
Spielort: “Saale – Bode – Sporthalle” in Nienburg

Ein Tor fehlt unseren Jungs am Turniersieg – Guter 2.Platz in Nienburg
Fritz Eisfeld wurde außerdem zum besten Spieler des Turniers gekürt!

Endstand:
1.KOOP Nienburg/Neugattersleben II, 2.Spg. Einheit II./Askania, 3.TSG Calbe,
4.TSV Blau-Weiß Eggersdorf, 5.KOOP Nienburg/Neugattersleben I


23.01.2016 Hallen – Cup der KOOP Askania-Einheit Bernburg – Platz 1 u. 5 für die KOOP
Beginn: 09:00 Uhr  Anreise: 08:30 Uhr  Ende: 12:30 Uhr
Spielort: Sporthalle “Eichenweg”, Eichenweg, 06406 Bernburg (hinter Kaufland)

Unsere erfolgreichen E2-Junioren / Colin Henze “Bester Torschütze” (8 Tore)

E2 – Junioren der KOOP Einheit-Askania Bernburg gewinnen eigenes Turnier
Am vergangenen Wochenende führte die KOOP Askania.Einheit Bernburg ihre dritte und letzteTurnierrunde um den 1.Bernburger Genossenschafts-Cup durch. Noch einmal kämpften und spielten in drei Altersklassen 20 Mannschaften um die begehrten Trophäen.
Den Anfang machten am Samstag die E2 – Junioren der KOOP, die mit zwei Mannschaften antraten. Das Starterfeld vervollständigten vier  Mannschaften aus unserer Region, sowie mit Traktor Teicha (Saalekreis) und Blau-Weiß Schwanebeck (Harzkreis) zwei Teams aus angrenzenden Landkreisen.
Die Mannschaften des Gastgebers zeigten schnell, dass  sie gewillt waren an ihre letzten Erfolge anzuknüpfen. Am besten gelang dies dem Team A, das sich letztlich als Gruppensieger der Vorrundengruppe A vor dem SV Traktor Teicha durchsetzte. In der Vorrundengruppe B setzte sich der Schönebecker SC punktgleich vor dem FSV Rot-Weiß Alsleben durch. Team der KOOP bemühte sich auch sehr. Aber nach einigen unglücklichen Aktionen reichte es, als Gruppendritter der B-Gruppe, nur zum Spiel um Platz fünf. Hier konnten die Jungs sich aber überraschend deutlich mit 3:0 gegen den SV Lok Aschersleben durchsetzen. Im Spiel um Platz 7 schafften die Spieler und Spielerinnen aus Schwanebeck, die den weitesten Anreiseweg hatten und trotz der Wetterunbilden, Glatteis und Schnee, pünktlich anreisten und das war aller Ehren wert, einen 2:0 Erfolg gegen den SV 08 Baalberge.
Die Halbfinals dominierten dann die KOOP – Kicker gegen Alsleben mit 2:0 und Traktor Teicha gegen den SSC mit 1:0, sodass es am Ende zum erwarteten Finale kam. Zuvor sicherte sich Rot-Weiß Alsleben die Bronzemedaillen mit einem 2:0 Sieg gegen Schönebeck.
Im Endspiel ließen sich die Gastgeber, obwohl sie den zwischenzeitlichen Ausgleich hinnehmen mussten, mit einem 3:1 Sieg gegen Teicha nie die Butter vom Brot nehmen und gewannen so auch verdient den Siegerpokal.

Endstand:
1..Einheit II./Askania Bernburg A, 2.Traktor Teicha II., 3.FSV Rot-Weiß Alsleben, 4.Schönebecker SC II.,
5.Einheit II./Askania Bernburg B, 6.Lok Aschersleben I., 7.Blau-Weiß Schwanebeck, 8.SV 08 Baalberge

Bester Spieler: Nick Stemmler (Teicha), Bester Torwart (-in): Lea Döhlert (Aschersleben
Bester Torschütze: Colin Henze (Einheit II.-Askania)
Ergebnissübersicht
Ausschreibung
Hallenfussballregeln G , F- u. E-Junioren

Entgegen dieser Regeln spielen wir mit 1:5 Spielern und 10 Minuten

10.01.2016 Turnier der TSG Wörmlitz-Böllberg – Turniersieg zum Jahresauftakt
Beginn: 11:15  Uhr  Anreise: 10:45 Uhr  Ende: ca. 13:30 Uhr
Spielort: Sporthalle Wettin, Schulstraße 4

Teilnehmer:
TSG Wörmlitz (E1), TSG Böllberg (E2), SV Traktor Teicha, Spg. HETZ, KOOP Einheit/Askania Bernburg
Spielplan

Hallenkreismeisterschaft 2015/16

19.12.2015 Endrunde: E2 – Junioren erreichen einen guten 5.Platz


Beginn: 09:30 Uhr  Anreise: 09:00 Uhr
Spielort: Waldsporthalle Egeln

Endstand:
1.SV Schwarz-Gelb Bernburg, 2.SV Einheit Bernburg, 3.Schönebecker SV, 4.SV 09 Staßfurt II.
5.Spg. Einheit II./Askania Bernburg, 6.SV 09 Staßfurt I.

Wie für die E1 – Junioren unserer KOOP gilt auch für die E2, es ist zunächst erst einmal als großer Erfolg zu werten, beide Mannschaften in die Endrunde gebracht zu haben. Hier erreichte die E2, immerhin fast auschließlich mit dem jüngeren Jahrgang bestückt eine  sehr guten 5.Platz.
Phillip Smandek wurde außerdem als “Bester Torwart” des Endrundenturniers gegehrt!
Herzlichen Gückwunsch Jungs!
Ergebnisse und Tabelle

12.12.2015  Zwischenrunde Staffel 2
Beginn: 12:00 Uhr  Anreise: 11:30 Uhr
Spielort: Waldsporthalle Egeln

Teilnehmer:
SV 09 Staßfurt I. u. II., SV Lok Aschersleben I. u. II., Spg. Einheit II./Askania Bernburg

Als Gruppendritter machten es am Samstagnachmittag die E2 – Junioren der KOOP Askania – Einheit der 1.Mannschaft nach und qualifizierten sich ebenfalls für die Endrunde. Nach dem ersten Spiel der Zwischenrunde sah es dabei nicht so rosig für unsere Jungs aus, denn das ging verdient mit 0:2 gegen Staßfurt II. verloren, weil die Jungs keine Einstellung zum Gegner fanden. Das sollte sich in den nächsten Spielen ändern. Mit großer Moral und Kampfgeist, hier haben die Trainer wohl die passenden Worte gefunden, trotzten sie Staßfurt I. und Lok I. jeweils ein 1:1 ab. Im ihrem letzten Spiel besiegten sie dann Lok II. mit 1:0 und sicherten sich so den Endrundenplatz vor den beiden Lokteams. Glückwunsch Jungs!
Ergebnisse u. Tabelle

Vorrunde Staffel B

Vorn unsere Jungs neben dem SSC

05.12.2015 E2 – Junioren ziehen ebenfalls als Gruppensieger in die Zwischenrunde ein

Am Samstag, den 5.12 fuhren wir zur Vorrunde der HKM nach Aschersleben, da noch eine Woche zurück, das letzte Punktspiel im Freien anstand, trainierten wir, auch weil es das Wetter zuließ, draußen. Also hatten wir genau eine Einheit in der Halle absolviert  und mussten uns eben  auf  Wettkampfbasis, Sicherheit holen. Völlig unbeeindrukt  davon, spielten unsere Jungs, als ob es schon die Endrunde  wäre und ließen am Ende auch die von vielen stärker eingeschätzten Schönebecker, sowie die Nienburger hinter sich und zogen mit nur einem Gegentreffer, als Erstplazierte  in die Zwischenrunde ein.

Für unsere E2 spielten:
P.Smandek ; K.Krahl ; J. Jennert ; P.Hungler ; F.Hellmann ; H. Lutze ; F. Eisfeld ; C. Henze
Ergebnisse u. Tabelle


Rückspiel Qualifikation zur Mini – EM 2016

Wegen des am 14.11.2015 stattfindenden Crosslaufs der Schulen wurde das Qulifikationsrückspiel zur Mini – EM 2015 vorverlegt.

Neuer Termin: 13.11.2015  Anstoß: 16:30 Uhr
SV Einheit Bernburg I. – Spg. Einheit II./Askania Bernburg 5:1 (1:1)  (Hinspiel: 0:2)
Spielort: Kunstrasenplatz der „Sparkassen – Arena“ des TV Askania Bernburg unter Flutlicht

Durch diese deutliche Niederlage, gegen an diesem Tag sehr gut aufgelegte E1 – Junioren unsere KOOP , mit einem überragenden Niclas Wilhelm, müssen unsere Jungs der  E2 leider bei  der Endrunde der Mini-EM zuschauen. Unseren E1 – Junioren gratulieren wir (siehe auch Seite der E1) und wünschen dort viel Erfolg!


News u. Spielberichte

21.11.2015 9.ST: Kantersieg als Balsam für die letzten beiden Niederlagen
Spg. Einheit II./Askania Bernburg – SV 08 Baalberge 25:0 (11:0)

Am Samstag liefen unsere Jungs zum letzten mal in 2015 auf heimischem Platz auf, wo wir auf die Mannschaft des SV 08 Baalberge trafen. Wir hatten noch immer ein wenig mit dem Ausscheiden in der Mini – EM Qualli aus der vergangenen Woche zu kämpfen, gleich wissend, dass uns heute nicht der schwerste Gegner unserer Staffel gegenüber steht. Also Anpfiff und die Uhr hatte noch keine Minute angezeigt, da stand es schon 1:0 für uns. Es ging auch genau so weiter, beinahe im Minuten Takt fielen die Tore und wir führten zur Halbzeit schon deutlich mit 11:0.
In Durchgang zwei überrannten unser Spieler die völlig überforderten Kicker aus Baalberge förmlich und wir wurden das Tore schießen einfach nicht satt,sodass es am Ende dann 25:0 stand, sich aber niemand überschwänglich freute, da der Gegner einfach zu schwach war und man eigentlich den Hut ziehen musste, dass die Baalberger Jungs bis zum Schluss auf dem Platz blieben, da es nicht die erste Klatsche in dieser Saison war .Wir werden schon am kommenden Wochenende beweisen dürfen, dass wir in der Lage sind, auch gegen Aschersleben zu bestehen. Denn dann spielen wir auswärts das letzte Spiel in 2015 und haben vor, uns für die herbe Niederlage im ersten Aufeinandertreffen zu revanchieren. Wir hoffen alle Jungs wieder gesund an Bord zu haben. Dem Ziel, Platz 3 in unserer Gruppe sind wir jedenfalls wieder ein Stück näher gekommen und haben es in eigener Hand, dies auch zu verteidigen.

Mannschaft
P.Effenberger; K.Krahl; J.Jennert (2Tore); P.Hungler (4Tore); P.Smandek (3Tore); F.Hellmann (3Tore); H.Lutze (2 Tore); B.Laurischk (2 Tore); L. Eisfeld (4 Tore); C.Henze (5 Tore)


07.11.2015 8.ST: Gute 2.Hälfte gibt Optimismus für kommende Aufgaben
SV Schwarz – Gelb Bernburg – Spg. Askania Bernburg / Einheit II. 6:0 (2:0)

Bei miesem Herbstwetter,traten unsere Jungs am Samstag den 7.11. auswärts beim Spitzenreiter SCH./Gelb BBG an. Im Hinterkopf steckte natürlich bei alle noch die deutliche Heimspielniederlage  gegen die Schwarz-Gelben und das spürte man auch in Hälfte eins noch deutlich. Bemüht, aber doch voller Respekt standen wir immer einen Schritt zu weit weg vom Gegner, was dieser dann konsequent ausnutzte und zur Halbzeit mit 4:0  führte. Aber es gab ja noch Hälfte zwei und diese sollte sich komplett anders darstellen. Durch den Zuspruch der Trainer in der Pause, besann sich jeder einzelne unserer Spieler auf seine Stärken und bot kämpferisch eine sehr starke Leistung. So spielten wir mit dem Gegner in dieser Phase auf Augenhöhe und hatten selbst gute Offensivaktionen. Durch die nun schwindenden Kräfte schlich sich der ein oder andere Fehler in der Deffensive ein und so nuzte der Gegner dies, um noch auf 6:0 zu erhöhen und ging am Ende  verdient, wenn auch zwei Tore zu hoch, als Sieger vom Feld. Wir sind uns sicher, dass diese zweite Hälfte Kraft und Optimismus für die kommenden Aufgaben gibt, da man bei den Jungs nach Abpfiff keine hängenden Köpfe sah. Im Gegenteil,  die Spieler besprachen  untereinander, noch im Regen stehend, das Spiel und analysierten sofort etwahige Fehler, was uns Trainern sehr imponierte. Wir haben unser Ziel, Platz 3 in dieser Gruppe, noch nicht aus den Augen verloren und nehmen wieder jede Menge aus dieser Partie mit. Ein Lob für seine starken Leistungen in den letzten Spielen gebührt unserem Torhüter Philip, der oftmals über sich hinaus wächst und so der Mannschaft viel Sicherheit gibt.

Für unsere E2 spielten:
P.Smandek; K.Krahl; J.Jennert; P.Hungler; F.Eisfeld; E.Hobusch; F.Hellmann; H.Lutze; L. Gau; B.Laurischk; C. Henze

31.10.2015 7.ST: Bernburg fühlen sich vom Schieri um den Erfolg gebracht!
FSV Rot – Weiß Alsleben – Spg. Askania Bernburg / Einheit II. 1:1 (1:1)

Der letzte Vergleich mit Alslebenliegt schon einige Zeit zurück, aber die Ergebnisse sowie  Tabellenplats 4 sprachen dafür, das es keine leichte Aufgabe werden würde, zumal wir  in Alsleben so unsere Erfahrungen mit sehr fragwürdigen Schiedsrichter Entscheidungen machten und auch dieses mal wieder durch die selbe Person – man muss schon sagen betrogen wurden!!!!!!!!!
Eigentlich schade, dass sich Alsleben immer wieder als sehr gastfreundlich erweist und es dann so unsportlich wieder zunichte macht. Denn was nützt es, wenn sich die Muttis der Jungs die grösste Mühe mit gebackenem Kuchen und  Getränken machen und ein Schiedsrichter mit Vereinsbrille dem Gegner klare Aktionen und einwandfreie Tore weg pfeift. Selbst die eigenen Zuschauer waren verwundert, als uns das bereits erzielte Tor zum 1:2 wieder aberkannt wurde. Man sollte dort vielleicht mal über eine andere Personalie nachdenken, da sich dieses dort auch nach Einschätzung anderer Vereine immer wiederholt. Denn für Fussballer in diesem Alter, ist es unserer Meinung nach wichtig, mit dem so oft verlangtem ” Fair Play ” Fussball zu lernen und zu verstehen. Ach ja, das Spiel endete 1:1 und unser Tor erzielte Erik, dem gleichzeitig das zweite aberkannt wurde!!!!
Wir als KOOP Einheit/Askania Bernburg, werden alles daran setzen, im Rückspiel ein fairer Gastgeber zu sein !!!!!!!! Die Spieler der E-Junioren von Rot/Weiss sind von dieser Kritik ausgenommen, da diese toll spielten und  kämpften!!!!


25.10.2015 1.Qualifikationsspiel zur Mini-EM 2016: E2 – Junioren waren beim Hinspielsieg ageklärter
Spg. Einheit II./Askania Bernburg – SV Einheit Bernburg 2:0 (1:0)

Am Sonntag stand das Hinspiel zur Qualifikation für die in 2016 anstehende Mini EM auf dem Plan, wobei unsere Jungs, auf die Mannschaft  unserer  E1 Junioren trafen. Über Sinn und Unsinn einer solchen Auslosung haben die Trainer beider Mannschaften längst aufgehört zu überlegen, da unserer Meinung nach, nicht alle teilnehmenden Mannschaften gleich fair ins Rennen geschickt wurden (Freilose und Paarungen)!  Zum sportlichen an diesem Tage, sahen wir unsere Mannschaft (E2 ) spielerisch  etwas im Vorteil, was aber durch tolle Kampfbereitschaft beider Teams, auf nassem Geläuf,  optisch nicht immer wahr zu nehmen war. Jedoch schafften wir es, in der  jeweils stärksten Phase  unseres Spieles, einen Treffer zu erziehlen .So schoss Colin, unmittelbar vor der Halbzeit, nach tollem Zuspiel durch Flori, das 1:0 . In Hälfte zwei   übernahm dann die E1 das Spiel und sorgte dafür, das wir in der Defensive 10 min lang ordentlich zu laufen hatten. So langsam, gelangen uns wieder tolle Vorstöße, die wieder für Sicherheit in den eigenen Reihen sorgten. Genau in dieser Phase erzielten wir, wiederum durch Colin, der aus der Distanz abzog, das 2:0. Danach war die Partie gelaufen und beide Mannschaften, fanden sich mit diesem Ergebnis ab und spielten die Angriffe nicht mehr in  letzter Konsequenz  zu Ende. Vergessen wollen wir aber auch nicht, dass Leon  seine Jungs der E1, beim Stande von 0:0, hätte in Führung bringen können, aber zum Glück für uns , ganz knapp scheiterte. Wir mussten an diesem Tag, krankheits bedingt, auf Hannes und Bjarne verzichten. Mit diesem Ergebnis bleibt für das Rückspiel alles offen und somit ist die Qalifikation für beide Teams noch möglich.


23.09.2015 4.ST: E2 – Junioren zeigen sich beim Kantersieg gut erholt von der letzten Niederlage
FSV Drohndorf/Mehringen – Spg. Einheit II./Askania Bernburg 0:10 (0:8)

Zum Punktspiel am 26.09. stand auf dem Spielplan das Auswärtsspiel bei Drohndorf/Mehringen. Da wir den Gegner nicht kannten und somit nicht einschätzen konnten, konzentrierten wir uns von Minute eins an auf unser Spiel und taten daran sehr gut. Aus einer sehr sicher stehenden Abwehr, überbrückten wir mit hohem Tempo das Mittelfeld und kamen im Minutentakt zu Chancen und erspielten uns mit herrlichen Toren eine 8:0 Pausenführung . Bei dieser Überlegenheit dachten alle, es geht in Durchgang zwei so weiter, aber der Gegner spielte nun sehr defensiv und wir vergaben zu viele Großchancen, sodass wir ” nur” noch zwei Treffer nachlegten. Dieses Spiel war aber ein guter Anlass, allen Jungs genügend Einsatzzeiten zu ermöglichen, um sich vom Frust der lezten Niederlage zu befreien und in der Tat, egal wer auf dem Platz stand, er machte seine Sache gut. Alles in allem hätte bei noch mehr Konzentration in Hälfte zwei, das ein oder andere Tor mehr fallen müssen, denn bei allem Lob, wollen wir nicht vergessen, das der Gegner uns in allen Belangen unterlegen war und unser Torhüter nur beim Aufwärmen den Ball in den Händen hielt. Für eine sehr starke Lleistung an diesem Tag möchte ich Florian hervorheben, der seine Mittspieler gekonnt in Szene sezte und zwei sehenswerte Treffer hinzufügte. Jungs das war eine prima Leistung und man konnte im Spiel die Power vom Freitag- Training wieder erkennen!

Wir konnten an diesem Spieltag, auf den kompletten Kader zurück greifen.
Torschützen: Fritz 4; Flori 2; Colin 1; Kevin 1; Hannes 1; Erik 1


20.09.2015 3.ST Kreisklasse St.3: Enttäschende Leistung unserer Mannschaft
Spg. Einheit II./Askania Bernburg – SV Lok Aschersleben II. 0:10

Am Samstag den 19.09 stand unser drittes Punktspiel und zugleich zweites Heimspiel an. Gegner waren die Kicker vom SV Lok Aschersleben 2. Mannschaft. Wir wussten vorher, dass wir auf drei wichtige Spieler (zum Teil krakheitsbedinngt) verzichten mussten und dass dadurch andere in die Startformation rückten, die sich dann mal über eine längere Einsatzzeit anbieten konnten. Ich nehme es vorweg, wir als Trainerteam haben fesstellen müssen, dass unser Kader im zweiten Anzug, sowohl spielerisch, als auch physisch, nicht gegen die vermeintlich stärkeren Teams unserer Altersklasse mithalten kann! War es bis hierher nicht unser Ding, Namen zu nennen, müssen wir nun feststellen, dass es nicht reicht, wenn sich Philip, Jannik und Colin, selbst bei 0:7 Rückstand noch gegen einen zugegeben starken Gegner stemmen und die Köpfe nicht hängen ließen und dann von ihren Mittspielern in dieser Phase nicht mehr unterstüzt wurden! Nach den doch guten Trainingsleistungen unter der Woche, waren wir als Trainer das erste Mal so richtig enttäuscht von den Jungs und werden die ein oder andere Konseqenz aus dieser Erfahrung ziehen müssen. Denn wir haben nicht verloren, sondern sind auf eigenem Platz untergegangen! Daniel Henze

Für die E2 spielten:
P.Smandek, J.Gawlik, K.Krahl, J.Jennert, P.Effenberger, C. Henze, E. Hobusch, B.Laurischk, F.Eisfeld, H.Lutze


12.09.2015 2.ST Kreisklasse St.3: Erster Pflichtspielsieg der jungen Saison
SV 08 Baalberge – Spg. Einheit II./Askania Bernburg 0:15 (0:8)

Am 12.09. stand das zweite Punktspiel auf dem Plan, wo unser Gegner die Jungs vom SV 08 Baalberge waren. Nach dem wir am ersten Spieltag gegen Sch/Gelb Bernburg eine deutliche aber verdiente Niederlage einstecken mussten, wussten wir ,das wir in Baalberge Wiedergutmachung mit in unsere Fussballschuhe stecken würden und auch mussten, da wir diesen Gegner in einem Vorbereitungsspiel deutlich schlugen und nun auch wieder offensiven Fußball bieten wollten. Nach unserem Abschlusstrainig, Freitagabend, sezten sich die Jungs in der Kabine zusammen und besprachen bei einem Stück Pizza und Getränken, das Spiel für den kommenden Tag. Dieses trug dann auch dazu bei, das die Truppe nach zwei Pflichtspiel- Niederlagen wieder zusammen rückte und das Spiel in Baalberge deutlich mit 15:0 gewann. Allein die Tatsache, das wir 8 verschiedene Torschützen hatten, zeigt doch, dass wir wieder zusammen spielten und ein Jeder seinen Mitspieler versuchte, in Szene zu setzen. Es sollte nun auch beim letzen angekommen sein, dass man in dieser Altersklasse nur als Mannschaft bestehen kann und es schon beim Training beginnt, mit diesem Gedanken auf das nächste Spiel hin zu arbeiten! In Sachen Disziplin beim Training, hat der Ein oder Andere heute feststellen müssen, dass die Ersatzbank schneller droht, als man denkt . Alles in Allem sind wir auf einem guten Weg und ich kann alle beruhigen, Eure Trainer waren auch nicht immer Engel !!!!!! In diesem Sinne bis zum nächsten Training Jungs: Für unsere E2 trafen Jakub(1),Kevin(1) Jannik(1),P.Hungler(4),Colin(3),Florian(3) Fritz(2).


Kreispokal: Niederlage im ersten Pflichtspiel des neuen Spieljahres
TSG Calbe – Spg. Einheit II./Askania 3:0 (0:0)

(Spielbericht, Daniel Henze)
Am Freitag den 28.08. 2015 war es soweit, erster Pflichtspielauftritt unserer Jungs (nun als E-Junioren) zum Pokal in Calbe. Bereits nach 10 min stand fest, das in dieser Altersklasse ein anderer Wind weht und es körperlich anders zur Sache geht.
Wir konnten das Spiel etwa 20 min offen gestalten, verloren dann aber zu viele Zweikämpfe und konnten in der Offensive keine Akzente setzen. So bekamen wir dann das erste Gegentor und es stand zur Halbzeit 0:1. Wir nahmen uns vor, in Hälfte zwei noch einmal alles zu probieren, mussten aber feststellen, dass auch die eingewechselten Spieler keine Bindung zum Spiel bekamen. Im Gegenteil, es war zu viel Unordnung auf dem Platz und wir bekamen dann nach zusehens schwindenden Kräften das 0:2 und 0:3, was gleichzeitig den Endstand, sowie das Ausscheiden in Runde eins des Pokals bedeutete. Da uns das aber in der letzden Saison auch passierte und wir danach eine super Saison hinlegten, blicken wir nun auch wieder nach vorn und trainieren noch härter, um in den nächsten Spielen wieder erfolgreicher abzuschneiden!

Für die E2 spielten:
P.Smandek; J.Gawlik; L.Doley;J.Jennert; P.Hungler; K.Krahl; C.Henze; E.Hobusch; F.Hellmann; F.Eisfeld; H.Lutze; L.Gau


Die E2 – Junioren starteten mit einem Testspiel in die neue Saison!
Termin: Freitag, 21.08.2015 Anstoß: 17:30 Uhr
SV 08 Baalberge – Spg. Einheit II./Askania Bernburg 0:26