TV Askania Bernburg

Landesliga Staffel 2 – 2018/19

Stehned v.l.:
Markus Becker (TR), Luca Bindszus, Jonas Marx, Ioannis Tolias, Nikolaos Tolias, Finn Jaenicke, Andreas Kreß (Co-TR)
Sitzend v.l.
Niclas Wilhelm, Elias Aliev, Max Masurel, Lucas Rosenburg, Justin Kaiser, Jannis Ehrich, Niklas Sack
Es fehlen:
Franz Lange, Louis Lange, Marvin Grunert, Maurice Luckau, Pierre Ohle


 Kader u. Zielstellung

Spielplan u. Tabelle – LL Staffel 2

Ergänzende Ausschreibung – Nachwuchs 2018/19

Rahmenterminplan 2018/19 NW – Verbandsspielbetrieb   Rahmenterminplan 2018/19 – Kreis

Über die abgelaufene Saison 2017/18 kann man sich ausführlich im Archiv informieren.


News u. Spielberichte


Kreispokal – Halbfinale ausgelost:
Termin: 13.10.2018  Anstoß: 11:00 Uhr
Spg. Askania Bernburg/Einheit Bernburg – Union 1861 Schönebeck
(Die Halbfinalspiele)


21.10.2018 7.ST Landesliga Staffel 2
TV Askania Bernburg – VfB Ottersleben 0:2 (0:1)


14.10.2018 6.ST Landesliga Staffel 2:
SG Gernrode/QSV/Westerhausen – TV Askania Bernburg 2:8 (1:1)


23.09.2018 5.ST Landesliga Staffel 2:
TV Askania Bernburg – SV Arminia’53 Magdeburg 3:7 (0:4)


16.09.2018 4.ST Landesliga Staffel 2
VfB Germania Halberstadt II. – TV Askania Bernburg 0:14 (0:9)

Ein erfolgreicher Spieltag, an dem unserer Mannschaft viel gelang
Am 4. Spieltag der Meisterschaft führte uns der Spielplan nach Halberstadt zur zweiten Mannschaft des Gastgebers.  Nach einem eher wackeligen Sieg gegen Harzgerode (4:2) und einem deutlicheren gegen unsere Zweite im Kreispokal (8:0) gingen, zumindest wir Trainer, mit mehr oder weniger gemischten Gefühlen in die Partie. Was wir allerdings kurz nach Anpfiff zu sehen bekamen, war dann für uns mehr als überraschend. Nachdem Finn in der 3. Minute noch knapp am gegnerischen Keeper scheiterte, klingelte es danach fast im 3 Minutentakt im gegnerischen Kasten. Irgendwie schien heute alles zu gelingen. Nach 10 Minuten stand es bereits 4:0. Wobei sich Jonas durch seine enorme Durchschlagskraft und Ioannis durch seine Abschlussstärke auszeichnen konnten. Mitunter klappte auch unser Spielaufbau recht gut, so dass wir unsere Chancen einerseits durch schnelle Konter und andererseits durch klare Spielzüge erarbeiteten.
Besonders positiv waren dabei unsere mannschaftliche Geschlossenheit und auch der Zug zum Tor festzustellen. Auch wenn, in der ansonsten fairen Begegnung ein Foulspiel voraus ging, ließen wir uns davon nicht beirren, sondern führten unseren Angriff weiter aus.
Bis zum Halbzeitpfiff erzielten wir noch 5 Treffer.
Nach der Halbzeitpause stellten wir auf verschiedenen Positionen um und wechselten regelmäßig durch, so dass alle Spieler auf ihre Einsatzzeiten kamen. Das führte natürlich dazu, dass der Spielfluss etwas litt und so die Halberstädter, die nie aufgaben,  zu Chancen kamen. Allerdings hatten wir Justin im Tor, der sich nun auch noch auszeichnen konnte.
Zu unserer Freude konnten sich zum Spielende mit Elias Aliev, Franz Lange und Niklas Wilhelm auch noch 3 Spieler des jüngeren Jahrgangs in die Torschützliste einreihen.
Alles in allem ein erfolgreicher  Spieltag für uns. Gleichwohl wir vor Augen haben müssen, dass uns an diesem Tag auch viel gelungen und unsere Fehler nicht bestraft wurden. Wir werden aber noch auf Mannschaften treffen, die uns das Leben schwerer machen. Insofern weiter fleißig und vor allem mit Ernsthaftigkeit (!!!) trainieren.

Kader:
Justin, Niklas S., Finn, Luca, Lukas, Jannis, Niclas W. (1), Franz (1), Elias (1), Nikolaos,  Ioannis(5), Jonas (6 Treffer und weitere 5 vorgelegt), Louis, Max


08.09.2018 Kreispokal – Viertelfinale:
Spg. Einheit Bernburg/Askania Bernburg II. – TV Askania Bernburg 0:8 (0:2)
(Alle Spiele des Viertelfinales)


31.08.2018 3.ST Landesliga Staffel 2
TV Askania Bernburg – SV Concordia 08 Harzgerode 4:2 (2:1)


26.08.2018 2.ST Landesliga Staffel 2
Blankenburger FV – TV Askania Bernburg 1:7 (1:2)

Unser deutlicher Sieg täuscht etwas über die Leistung des Gegners hinweg
Das zweite Punktspiel der Meisterschaft führte unsere C1 am Sonntag zum Blankenburger FV . Insgesamt standen uns zum Spiel 3 Spieler nicht zur Verfügung, wovon zwei am Spieltag nicht antreten konnten.  Ioannis, du hast gefehlt – gute Besserung.
Nichtsdestotrotz wollten wir heute an unsere gute Leistung vom letzten Spiel anknüpfen. Wir stimmten unsere Mannschaft auf einen gut ausgebildeten tiefstehenden Gegner ein. Es kam zu Beginn anders. Obwohl wir kaum Torschüsse zuließen, lief uns unser Gegner früh an und störte so unseren Spielaufbau. Wir hatten, sicherlich auch aufgrund des S(tr)andplatzes, schon Schwierigkeiten ins Spiel zu finden. Gleichwohl setzte sich Jonas einmal klar durch, schob aber den Ball knapp am Tor vorbei. Einen Freistoß von Franz, kratzte der Blankenburger Keeper mit einem tollen Reflex von der Linie. Blankenburg hingegen nutzte in der 26. Minute eine Unstimmigkeit unserer Abwehr und zirkelte den Ball ins linke Eck. Bitter für uns und Blankenburg drängte in der Schlussphase der 1. Halbzeit auf den Ausbau ihrer Führung. Doch wir ließen nichts mehr zu, im Gegenteil, Jonas sorgte mit einem Doppelschlag kurz vor Halbzeitende für die Wende im Spiel.
In der zweiten Hälfte setzte kurz nach Wiederanpfiff der ganz stark aufspielende Luca erneut Jonas in Szene. Dieser zielte vor dem Keeper ins rechte Eck, traf aber nur den Pfosten,  was erneut Luca auf den Plan rief, der den Abpraller zum 3:1 versenkte. Keine 10 Minuten war es erneut Luca, der einen Freistoß aus gut 25 Meter auf das gegnerische Tor brachte. Diesmal stifteten wir aber auch so viel Unruhe im Fünfmeterraum, dass der Ball an allen vorbei  seinen Weg zum 4:1 fand. Jetzt lief es für uns nahezu wie am Schnürchen. Noch zweimal Jonas und einmal Finn und der Endstand von 7:1 war perfekt. Auch wenn Jonas, Finn, Max und Luca weitere 100%ige liegen ließen, muss man sagen, dass der Sieg am Ende doch über die Leistung unseres Gegners hinwegtäuscht und vielleicht auch etwas zu hoch ausfiel.

Kader: Justin Kaiser, Jannis Ehrich, Niclas Sack, Louis Lange,   Franz Lange, Elias Aliev, Finn Jänicke, Luca Bindszus, Jonas Marx, Niklas Wilhelm, Max Masurek


17.08.2018 1.ST Landesliga Staffel 2:
TV Askania Bernburg – SV Lok Aschersleben 8:2 (2:0)

Erfolgreicher Start in die Landesligasaison
Das erste Pflichtspiel der Meisterschaft am Freitag konnte unsere C1 ähnlich erfolgreich gestalten, wie das Kreispokalspiel gegen Schneidlingen und somit mit 8:2 (2:0) nach einer ansprechenden Leistung  als Sieger den Platz verlassen. Gleich von Beginn an drängten wir unsere Gäste in ihre Hälfte und versuchten mal mit Distanzschüssen, dann wieder mit Spielzügen in den Sechzehner zum Erfolg zu kommen. Allerdings fanden wir anfangs noch keine Mittel gegen unseren recht tief stehenden Gegner. Ioannis sorgte zwar bereits in der 9. Minute für unsere 1:0 Führung, es dauerte aber dann doch  bis zur 25. Minute, bis erneut Ioannis für die 2:0 Halbzeitführung sorgte. Denn Aschersleben blieb mit einigen Hereingaben in unseren Sechzehner gefährlich, brachte aber unseren Keeper Justin nicht wirklich aus der Ruhe.
In der zweiten Halbzeit war es dann Jonas, der sich druckvoll durchsetzte und kurz nach Wiederanpfiff den 3. Treffer für uns erzielte. Jetzt liefen unsere Spielzüge durchaus zielorientierter, was dazu führte, dass jeweils Jonas und Ioannis noch zweimal, sowie Louis einmal das Leder im gegnerischen Kasten versenkten. Die zwei Gegentore sind sicherlich auf unsere Umstellungen zum Ende der zweiten Halbzeit zurückzuführen – aber diese sind auch nötig um einzelne Spieler auf verschiedenen Positionen zu testen. Auf jeden Fall ein gelungener Start in die neue Saison. Und Kompliment an unsere Spieler, die sich immer besser zusammenfinden und an einem Strang ziehen. Wir merken, dass ihr Lust habt, Fußball zu spielen. Weiter so !!!!!

Kader:
Justin Kaiser, Niklas Sack, Nikolaos Tolias, Ioannis Tolias, Jannis Ehrich, Franz Lange, Niclas Wilhelm, Jonas Marx, Luca Bindszus, Louis Franz, Finn Jaenicke, Elias Aliev, Lucas Rosenburg, Max Masurek


Kreispokal 1.Runde

11.08.2018  Anstoß: 11:00 Uhr 
SG Schneidlingen-Cochstedt-Hecklingen-Egeln – TV Askania Bernburg 0:16 (0:4)

Mit einem Kantersieg im ersten Pflichtspiel des neuen Spieljahres starteten die neu formierten C1 – Junioren in den Kreispokal

Klarer Sieg – Neuzugänge aus Talenteliga und aus Nienburg integrieren sich gut
Nach dem deutlichen Dämpfer im Vorbereitungsspiel gegen Magdeburg, das wir 7:0 verloren hatten, sollte das Spiel gegen den Kreisklassenvertreter für uns eine Standortbestimmung sein. Positiv war, dass wir, obwohl gerade mit 11 Spielern angereist, auf fast alle Leistungsträger unserer Mannschaft zurückgreifen konnten.
Bereits von der ersten Minute an bestimmten wir das Spiel und auch unsere “Neuen” spielten selbstbewusst auf. Wir ließen kaum Aktionen unserer Gastgeber in der ersten Halbzeit zu, so dass Max im Kasten, bis auf eine Aktion, einen ruhige erste Halbzeit erlebte. Die SG wehrte sich bis zur 21. Minute erfolgreich gegen unsere Angriffsbemühungen, wobei wir durchaus drei bis vier 100ige Chancen vergaben.
Louis Lange brach dann in der 21. Minute mit seinem/unseren ersten Pflichtspieltreffer das Eis. Finn tankte sich keine 2 Minuten später, als Linksverteidiger auf seiner Seite, Richtung Tor durch und versenkte die Murmel humorlos im kurzen Eck. Unser Kapitän Nikolaos Tolias  und Jonas Marx sorgten mit 2 weiteren Treffern für den dann doch beruhigenden Halbzeitstand (0:4).
Nach Wiederanpfiff  war es dann Ioannis Tolias in der 36. Minute, der unsere Führung ausbaute. Jetzt fielen die weiteren Treffer nahezu im 3 Minutentakt. Es wurde nun rotiert, so dass sich auch Niklas Sack (Innenverteidiger) und Franz Lange noch in die Torschützenliste eintragen konnte.
Wir stellten zum Ende hin noch von Vierer- auf Dreierkette um. Allerdings vernachlässigten wir durch diese Umstellungen etwas unsere Ordnung, so dass die SG jetzt auch zu Kontern kam, ohne aber wirklich gefährlich zu werden. Aber Max, der erst sein zweites Spiel im großen Kasten machte, hatte jetzt auch einige Szenen in denen er gefordert war.
Insgesamt ein zu keiner Zeit gefährdeter Sieg. Sicher war es auch zeitweise für unseren Gegner schwer, sich wegen des hohen Rückstands immer wieder zu motivieren.
Gefreut hat uns Trainer, dass die ehemaligen D -Jugendspieler um Jannis Ehrich, Niklas Sack (beide kamen aus der Talentliga) Max Masurek sowie Louis und Franz Lange (FSV Nienburg) ihre Aufgabe richtig gut gemacht haben und so aktiv mit zum Erfolg beigetragen haben. Auch ein Kompliment an unsere “Alten”, die mit guten Beispiel voran gegangen sind.

Kader: Max Masurek, Niklas Sack (2), Arthur Krishteyn (1),  Luca Bindszus, Jannis Ehrich, Franz Lange (1), Louis Lange (2), Nikolaos Tolias (3), Ioannis Tolias (4),  Jonas Marx (2) und Finn Jaenicke (1)
(1.Rd. Kreispokal – alle Spiele)


Testspiele

Die Testspiele am Freitag in Reppichau (von Askania) und gegen Aufbau-Empor Ost Magdeburg/Heyrothsberge (von Magdeburg) am Sonntag wurden abgesagt.

Donnerstag, 02.08.2018  Anstoß: 18:00 Uhr  Spielort: Einheit-Sportplatz
TV Askania Bernburg – SV Fortuna Magdeburg 0:7 (0:2 / 0:3 / 0:2)

Der Verbandsligist aus Magdeburg erwies sich in diesem ersten Testspiel der C1 – Junioren der KOOP als eine Nummer zu groß. Die Gäste aus der Landeshauptstadt waren ihren Gegenspielern eigentlich in allen Belangen, die den Fußball ausmachen, technisch, taktisch, athletisch und in der Raumaufteilung sprich Spielanlage deutlich überlegen. Das war auch nicht verwunderlich, wird bei unserer C1 gerade eine neue Mannschaft formiert, die sich erst finden muss und dazu gehört, dass der vorhandene Kader weitestgehend zur Verfügung steht. Das war an dem Donnerstagabend, noch bedingt durch Ferien und Urlaub, bei Weitem noch nicht der Fall. So standen den Trainern gerade mal 12 Spieler zur Verfügung, von denen 4 aus der C2 mitwirkten. Die Jungs bemühten sich zwar, zeigten auch ab und zu starke Einzelaktionen und Ansätze von Spielzügen, konnten es aber nicht verhindern, dass die Gäste in regelmäßigen Abständen ihre Tore erzielten. Trotzdem hatten die Bernburger Jungs in jedem Drittel, es war eine Spielzeit von 3x 20 Minuten vereinbart, auch die eine oder andere Möglichkeit. Doch eine gewisse Abschlussschwäche und ein starker Gästetorwart verhinderten das Ehrentor.
So geht der Test mit einem 7:0 Erfolg für die Magdeburger auch in Ordnung. Für unsere Trainer war dieses Vorbereitungsspiel trotzdem sehr aufschlussreich, wissen sie doch nun, wo sie im Training ansetzen müssen, denn Baustellen taten sich reichlich auf.