SV Einheit Bernburg

Fair – Play Liga 2018/19

vorn kniend von links:
Johannes Brehme, Raphael Müller, Lucas Schönberner
zweite Reihe von links:
Theo Kirchhof, Jonas Brüning, Gia Bao Ho, Lucas Hartenstein, Bastian Maaß, Noah Bilke, Oskar Grauenhorst
Hinten links:  Thomas Schönberner (Co TR), Maik Müller (TR)
Es fehlen: Atallah Read, Valentin Wenzel, Leon Kaak, Leander Ballerstein, Leon Borkowski

Kader u. Zielstellung

Spielbetrieb Frühjahr 2019

Spielbetrieb / Ausschreibung / Rahmenterminplan G-Junioren 2018/19

Rahmenterminplan – Nachwuchs 2018/19

Über die abgelaufene Saison 2017/18 kann man sich ausführlich im Archiv informieren.

Die Fair-Play Liga (Alles, was man wissen sollte)

(Fotos zum Vergrößern anklicken)
Das Spielfeld – G-Junioren


News u. Spielberichte


Frühjahrsrunde 2018/19

25.05.2019 – 10.KFV Turnier – Fair Play Liga beim SV Einheit Bernburg
Beginn: 09:30 Uhr
Teilnehmer: Einheit Bernburg; SV 09 Staßfurt, SV Eintracht Blau-Gelb Peißen, SV Poley 1911


18.05.2019 7.KFV Turnier – Fair Play Liga beim Warmsdorfer SV (Nachholturnier)
Beginn: 09:30 Uhr   Spielort: Sportplatz Unterland 2, Warmsdorf

Teilnehmer: Warmsdorfer SV, SV Einheit Bernburg, FSV Rot-Weiß Alsleben

Perfektes Wetter aber keine optimalen Platzverhältnisse,
mit acht Kindern traten wir zum Nachholturnier in Warmsdorf an. Hier hatte es wohl einiges mehr geregnet als in Bernburg, der Platz war tief, hätte auch dringend mal gemäht werden müssen, aber die Bedingungen waren ja für alle drei Teams die gleichen.
Unser Eröffnungsspiel ist immer etwas problematisch, die Jungs sind noch nicht so ganz bei der Sache, munter waren sie schon, aber die Gesprächsthemen waren noch nicht abgearbeitet und so fand man sich schnell mit 1:0 hinten. Ich musste erst von außen etwas deutlicher werden und mit Auswechslung drohen und so spielte man endlich mit. Wir gewannen jetzt deutlich mehr Zweikämpfe und setzten auch verloren gegangenen Bällen nach.  Wirbelwind Raed erzielte das längst fällige Ausgleichstor zum 1:1 und die Mannschaft erarbeitete sich ein deutliches Chancenplus. Die Möglichkeit das Spiel zu unseren Gunsten zu entscheiden war da, die Präzision im Abschluss fehlte aber noch. Die Eigennützigkeit einzelner torhungriger Jungs war ausschlaggebend dafür, dass es letztendlich nicht zum Sieg reichte. Hier müssen wir noch deutlich daran feilen, denn ein Spieler gewinnt nicht allein ein Spiel, sondern nur die gesamte Mannschaft. Außerdem ist das alles aber nicht schlimm, denn die Individualität soll und muss ja auch gefördert werden.
Im zweiten Spiel besiegten dann ausgeruhte Warmsdorfer Alsleben mit 2:0. Die Warmsdorfer hatten 12 Kinder dabei und konnten munter durchwechseln und so wollten sie  gleich weiterspielen. Ein recht körperbetontes Spiel, welches unsere kleinen Kicker dann erlebten. Da wurde gezogen, gefoult und geschupst und trotzdem gingen wir mit 1:0 durch Gia Bao in Führung. Diese ruppige Spielweise war stellenweise ganz schön grenzwertig und wurde vom Warmsdorfer Schiedsrichter nicht geahndet. Wir mussten den Anschlusstreffer hinnehmen, der nach einem Eckball fiel. Dem ging aber ein nichtgeahndetes Foulspiel voran. Ich musste die Jungs ermutigen trotzdem dagegenzuhalten und mitzuspielen. Warmsdorf war am Drücker und wollte den Siegtreffer erzwingen. Aber ein gelungener Konter und ein langer Ball auf Lukas und wir lagen mit 2:1 wieder vorn. Leider erzielte dann Read beim Eckball ein Tor auf der falschen Seite zum  2:2 Endstand. So etwas passiert halt und gehört auch zu dieser Sportart – kein Vorwurf (!)
Im Rückspiel gegen Alsleben waren unsere Jungs dann auf Betriebstemperatur. Gia Bao, Read und Oskar erzielten die Treffer beim 3:0 Sieg. Dem wirklich kämpfenden Theo, der lief und rackerte und keinen Ball verloren geben wollte, sollte ein Treffer verwehrt bleiben. Alsleben verlor dann auch gegen Warmsdorf mit 1:0 und im letzten Spiel wollten wir an die Leistung des vorangegangenen Spieles anknüpfen. Doch die Jungs hören ja nicht immer auf das, was ihnen der Trainer sagt 😉 . In der Spielpause haben sie munter weitergekickt, ohne sich auszuruhen und zu schonen. Das sollte sich rächen. Innerhalb von 5 Minuten lagen wir 2:0 hinten. Wieder diese doch recht körperbetonte Spielweise und auf Nachfrage beim Trainer von Warmsdorf meinte er, es wären alles nur 2012 Jahrgänge. Ich habe da so meine Zweifel anmeldet – naja sei es drum. Bei einem weiteren unsportlichen Foul, Read wurde an den Haaren gezogen und es wurde wieder nicht geahndet, protestierte ich dann doch etwas deutlicher. Und man fragt sich dann schon mal, “warum heißt das eigentlich “Fair Play – Liga” ???” Uns gelang dann zwar der Anschlusstreffer zum 2:1, aber nach einem Standard machte dann Warmsdorf das 3:1 Endergebnis perfekt.
Alles in allem trotzdem ein gelungener Samstagvormittag. Alle unsere Kinder wollten gar nicht nach Hause fahren, sondern weiterspielen. Toll war auch das sich jetzt zwei weitere Spieler in die Torschützenliste eintragen konnten, Gia Bao doppelt und Oskar erzielten ihre ersten Treffer. Dafür, dass wir nur 7 Feldspieler hatten, haben wir hier an diesem Samstag eine ordentliche Leistung abgerufen und sind hoch motiviert für das Heimturnier am kommenden Wochenende.
Besonderen Dank an unseren verletzten Kapitän Johannes, der uns durch seine erneute Anwesenheit unterstützte und anfeuerte.

Kader:
Bastian Maaß(TW), Jonas Brünning, Gia Bao, Oskar Grauenhorst, Raphael Müller, Theo Kirchhof, Raed Attalah und Lukas Brehme
Trainer: Mai Müller, Mannschaftsbetreuer: Jens Hartenstein


15.06.2019 – BISS – Sommercup 2019 – Saisonabschlussturnier des KFV Fußball Salzland
Veranstalter: KOOP Askania Bernburg-Einheit Bernburg / KFV Fußball

Beginn: 10:30 Uhr  Anreise: 09:45 Uhr  Spielort: Sparkassen-Arena des TV Askania Bernburg
Ausschreibung u. Spielplan

Teilnehmer: Alle 16 Mannschaften die für die Fair Play Liga 2018/19 gemeldet hatten

Das Salzlandkreisticket zum Mitmachen und kleine Preise gewinnen


11.05.2019 – 9.KFV Turnier – Fair Play Liga beim SV Schwarz-Gelb Bernburg II.
Teilnehmer: Schwarz-Gelb Bernburg II; Einheit Bernburg, Schwarz-Gelb Bernburg I

Unter unseren Möglichkeiten geblieben,
aber eine Menge Spaß gehabt, denn auf dem nassen Untergrund konnte man doch so herrlich schlittern. Das die Klamotten dann nass waren und man irgendwie in der Spielpause fror war am Anfang nebensächlich. Beim aufwärmen waren die ersten Kinder schon komplett nass und es gab kurz die Überlegung abzusagen. Da aber die Übergabe der Medaillen vorbereitet war, entschieden wir uns doch zu spielen. In der Hinrunde war alles noch sehr ausgeglichen, der ältere Jahrgang von Schwarz Gelb gewann gegen uns mit 1:0, der jüngere Jahrgang schlug uns und den älteren Jahrgang mit 1:0, wobei die Ergebnisse jederzeit in die ein oder andere Richtung hätten gehen können. Das ungewohnte Laufen und Spielen auf dem nassen Grün, die Bälle ließen sich schwerer kontrollieren und wurden viel schneller, es war ein munteres hin und her. Meistens waren die Pässe nicht erreichbar, weil es ungewohnt war, dass der Ball anders auf dem nassen Untergrund lief. Diese Erfahrung konnten wir heute zur Genüge machen, da der Himmel seine Schleusen die gesamte Spielzeit offen ließ. Dem ein oder anderen Spieler waren die nassen Sachen ein Graus und deshalb war die Konzentration stellenweise doch mehr dem Gesicht trocken wischen geschuldet.
In der Rückrunde gab es auch für uns Chancen, aber ohne Read und Johannes fehlte der richtige Zug zum Tor. Viermal 15 Minuten Spielzeit, kein Erfolgserlebnis durch ein erzieltes Tor, aber weiteren 5 Gegentoren in den beiden Rückspielen, die Kinderaugen blickten ziemlich traurig drein. Als dann zum Ende des Turniers alle nochmal antraten und jeder eine Medaille für die Spielzeit 2018/19 erhielt gab es wieder strahlende Gesichter. In der Kabine erfuhr ich dann, bei Regen spielen macht ja sogar Spaß, aber beim nächsten Mal dann bitte bei 25 Grad Außentemperatur.

Kader: Noah Bilke (TW), Bastian Maaß©, Oskar Grauenhorst, Lukas Hartenstein, Theo Kirchhof, Raphael Müller, Gia Bao, Jonas Brünning und Oskar Schüler
Trainer: Maik Müller, Mannschaftsbetreuer: Jens Hartenstein


05.05.2019 8.KFV Turnier – Fair Play Liga beim TSV Blau-Weiß 49 Eggersdorf

Teilnehmer: TSV B/W 49 Eggersdorf, TSG Calbe, SV Einheit Bernburg

Alles war möglich,
keine optimalen äußeren Bedingungen, 5 Grad Außentemperatur und eine kühle Brise erwarteten uns in Eggersdorf. Gleich im ersten Spiel gegen den Gastgeber, TSV blau weiß Eggersdorf gab es eine Auftaktniederlage, die nicht nötig war. Wir hatten mehr Spielanteile, mehr Chancen und das Spiel im Griff, konnten uns aber nicht mit einem Tor belohnen. Ärgerlich, da wir bei einem Konter das Gegentor fingen und so als Verlierer vom Platz gingen. Schade, denn nicht nur optisch hatten wir eine Überlegenheit, auch spielerisch war da mehr drin. Kurze Pause und dann gleich noch gegen die TSG Calbe. Hier war es anders herum, die TSG machte das Spiel und wir waren fast ausschließlich am Verteidigen. Bei den Kontern, die uns auch gelangen, standen aber zwei “erfahrene” Verteidiger bei der TSG und ließen keine Abschlüsse zu. Trotz Überlegenheit der TSG verloren wir nur 1:0 und das zeigte uns, dass auch wir anständig verteidigten und auch Noah im Tor gute Paraden zeigen konnte. Gegen Eggersdorf gewann Calbe mit 2:0 und setzte in der Hinrunde mit zwei Siegen ein Zeichen. Im Rückrundenspiel gegen Eggersdorf zeigten unsere Jungs, dass sie die Zweikämpfe mutiger annahmen und nach verlorenem Ball nachsetzten. Nach einem gelungenen Zusammenspiel von Basti, Read und Lukas fiel das lange überfällige Tor für die Einheitkicker. Das Spiel hat einige Kraft gekostet und so ging das darauffolgende Spiel gegen die TSG Calbe mit 2:0 verloren. Fünf Minuten Pause sind nicht viel, um sich kräftemäßig zu erholen. Diese Erfahrung musste Calbe machen denn im letzten Spiel mussten sie sich mit 1:0 dem Gastgeber Eggersdorf geschlagen geben. Hier konnte man auch sehen das alles relativ eng beieinander lag und das Leistungsniveau sich angenähert hat. Im anschließenden 9 Meter schießen durften alle Spieler jeweils einmal antreten. Hier zeichnete sich Noah mit vier gehaltenen 9 Metern gegenüber den beiden anderen Torhütern aus. Abschließend bewertet war das heute eine durchwachsene Leistung mit viel Potenzial nach oben. Ganz wichtig aber ist, dass bei den Jungs bei allen Spielen, egal wie sie ausgehen, immer der Spaß und die Spielfreude im Vordergrund stehen! Deutlich machte sich die Verletzungspause unseres Kapitän Johannes bemerkbar, als Goalgetter fehlte er sichtbar. Die Mannschaft wünscht dir an dieser Stelle baldige Genesung und gute Besserung!

Kader: Noah Bilke (TW), Bastian Maaß©, Oskar Grauenhorst, Lukas Hartenstein (1), Read Atallah, Theo Kirchhof, Raphael Müller, Gia Bao
Trainer: Maik Müller, Mannschaftsbetreuer: Jens Hartenstein


01.05.2019 Bambinis und F – Junioren des SV Einheit als Auflauflinder am Start

Beim Finale um den Polytan FSA Pokal der Frauen zwischen den Mannschaften vom SV Rot-Schwarz Edlau und dem Magdeburger FFC in der Sparkassen-Arena des TV Askania Bernburg liefen die Bambinis und die F – Junioren des SV Einheit als Auflaufkinder an der Seite der Spielerinnen auf. Durch Ferien und andere Veranstaltungen am 1.Mai bekam man nicht die gewünschte Anzahl Jungs und Mädels (25) zusammen. Da hätte man sich von unserem Kooperationspartner und Gastgeber dieses Finales doch etwas Unterstützung erhofft. Aber immerhin bot unser Verein insgesamt 17 Kinder auf und da gebührt ein großes Dankeschön vor allem den Eltern der Kinder. Die Kinder, für die es sicher ein schönes Erlebnis war, vor tollen 350 Zuschauern mit den Finalistinnen aufzulaufen, wurden vom FSA eingekleidet und erhielten als Belohnung ein Würstchen und ein Getränk. Die Fußbälle, die die Kinder zum Kicken bekamen, um die Wartezeit zu überbrücken, durften sie auch behalten.

Impressionen


30.03.2019 6.KFV Turnier – Fair Play Liga beim SV Eintracht B/G Peißen

Einige Impressionen (zum Vergrößern Fotos anklicken)

Ordendlicher Start in die Frühjahrs – Freiluftrunde
Bei herrlichem trockenen Frühlingswetter, optimalen Außentemperaturen und einem gut vorbereiteten Spielfeld, begrüßten uns zum 6.KVF Turnier die Mannschaften vom SV Eintracht Peißen (Gastgeber) und SV Plötzkau. Beide Mannschaften trennten sich mit einem (0:0) im Eröffnungsspiel. Auch in unserem ersten Spiel gegen SV Eintracht Peißen war nicht viel möglich und deutete auf ein leistungsgerechtes Unentschieden hin. Unglücklicherweise landete ein verunglückter Abstoß von unserem Torhüter genau vor den Füßen eines Eintracht Spielers, der nur noch den Fuß hinhalten musste. Die restlichen 60 Sekunden reichten nicht mehr für einen Ausgleich und so verloren wir das Auftaktspiel unglücklich mit 0:1. Das war aber gleichzeitig ein Weckruf, denn im darauffolgenden Spiel gegen den SV Plötzkau gewannen wir sicher mit 3:1. Die Umstellung von Hallenfußball zu draußen und gleichzeitig heute das erste Fußballspiel nach der Hallensaison war den Spielern anzumerken. Insgesamt war aber schon alles sehr ansehnlich, prima Zweikampfverhalten und bereits gutes Zusammenspiel der einzelnen Mannschaftsteile. So trafen aus unterschiedlichen Positionen Lucas, Johannes und Read nach prima Zusammenspiel und intensiver Laufarbeit. Im Rückspiel zwischen Plötzkau und Peißen waren die Kinder aus Plötzkau, nach ihrem anstrengenden Spiel gegen uns, noch nicht regeneriert und verloren mit 1:0. Peißen hatte jetzt zwei Siege und ein Unentschieden auf dem Konto und spielte gegen uns nun mit breiter Brust. Auch Basti machte heute im Tor einen verunglückten Abstoß und so gerieten wir erstmal in Rückstand. Unsere Jungs hatten sichtlich Spaß endlich wieder draußen zu spielen und so ging es munter hoch und runter. Mit einem sehenswerten Distanz Schuss erzielte Lukas Hartenstein den so wichtigen Anschlusstreffer. Peißen hatte ein Quäntchen mehr vom Spiel und das Glück, dass mehrere gute Abschlüsse von Johannes und Lucas knapp das Tor verfehlten.  Schade das wir kurz vor Schluss das 2:1 kassierten, ein Unentschieden wäre nicht unverdient gewesen. Obwohl wir nur kurz pausierten legten wir im letzten Spiel los wie die Feuerwehr. Zwei Tore innerhalb von 5 Minuten, weitere Schüsse die das Tor verfehlten, Plötzkau kam fast überhaupt nicht mehr über die Mittellinie. Jeder wollte unbedingt noch ein Tor erzielen und so verschenkten wir eigensinnig etliche Chancen. Das war mir bei einer 2:0 Führung und dieser Zielstrebigkeit egal. Die Jungs sollten sich ausprobieren und Sicherheit gewinnen. In dieser Druckphase war es folgerichtig das wir das 3:0 erzielten. Das war eine Klasse Mannschaftsleistung und ein verdienter Sieg.
Fazit: Direkt nach der Hallensaison und ohne Freilufterfahrung in 2019 war das ein sehr ordentlicher Start in die Frühjahrsrunde.

Kader:
Noah Bilke (TW), Bastian Maas, Jonas Brünning, Lucas Schönberner (1), Oscar Grauenhorst, Raphael Müller, Raed Atallah (2), Theo Kirchhoff, Johannes Brehme (3), Lukas Hartenstein (1)
Trainer: Maik Müller, Co Trainer: Thomas Schönberner
Schiedsrichter: Vincent Müller (SVE D3 Junioren)

Teilnehmer:
SV Eintracht Blau-Gelb Peißen, SV Einheit Bernburg, SV Plötzkau 1921


Winterfahrplan der G-Junioren 2018/19

Winterkalender Bambinis Stand 16.02.2019


16.02.2019 Hallenturnier um den WEC-Cup der TSG Calbe
Beginn: 09:00 Uhr  Anreise: 08:15 Uhr Spielort: Heger-Sporthalle, Große Angergasse 5, 39240 Calbe

Hallenturnier bei der TSG Calbe am 16.02.19, 5 Mannschaften jeder gegen jeden.
Irgendwie sollte das nicht unser Tag werden heute, bereits mehrere Absagen wegen Urlaub und Krankheit, am Treffpunkt trudelten alle erst auf den letzten Drücker ein und wer mich kennt, weiß, dass ich deutsche Tugenden sehr schätze. Als wir nach Calbe unterwegs waren, erhielt ich einen Anruf der Verantwortlichen wo wir denn bleiben, es wäre jetzt 09.00 Uhr und wir hätten das erste Spiel. Ich wusste nur von einem Turnierstart 10.00 Uhr und wäre pünktlich um 09.00 mit meiner Mannschaft und Eltern vor Ort gewesen. Also fehlte uns das komplette warm machen und rein ins kalte Wasser. Wir hatten eine große Halle, 12 Minuten Spielzeit und nur 1 Wechsler. Wenn man sich die Ergebnisse im Detail anschaut, waren das, wenn man das Spiel live erlebt hatte alles sehr enge Spielverläufe. Gegen Groß Rosenburg in der 11 Minute das 0:1 bekommen, gegen die Schwarzgelben wechselte sich ein Spieler von uns selbst aus ohne Bescheid zu geben, Unterzahl und das 0:1 gefangen, dann nicht konzentriert weitergespielt und das 0:2 bekommen. Zugutehalten will ich unseren Jungs aber, dass ausschließlich der ältere Jahrgang G-Junioren dieses Mal bei SGB am Start waren. Das galt auch für die TSG Calbe, immerhin waren sie die Hausherren und Turnierausrichter. Das 3:1 ging so in Ordnung, Calbe hatte volle 12 Kinder am Start und konnte frei weg wechseln und bei einigen unserer Jungs machte sich bereits eine gewisse Erschöpftheit bemerkbar. In unserem letzten Spiel erzielten wir ein achtbares Unentschieden, immerhin hatte Peißen dem späteren Turniersieger SG Bernburg eine Turnierniederlage beigebracht.,
Fazit: Die Jungs hatten trotzdem Spaß und erwähnen möchte ich heute mal Oskar der sich hinten heute echt Mega angestrengt hatte und den ein oder anderen Spielzug der Gegner vereitelte. Noha wurde außerdem zum besten Torwart des Turniers gewählt.

Für das Zuspätkommen zum Turnier ist aller Wahrscheinlichkeit nach der Administrator diese Seite, also ich, verantwortlich. Irgendwann muss sich dieser Fehler (Beginn: 10 Uhr) eingeschlichen haben, denn ich habe die Einladung noch eimal überprüft, auf der tatsächlich der Beginn 9 Uhr festgeschrieben ist. Ich bitte diese Fehlinformation zu entschuldigen, kommt hoffentlich nicht wieder vor.
Lothar Kral (Sportl. Leiter-SVE)

Kader:
Noah Bilke, Lucas Schönberner, Lukas Gartenstein (1), Basti Maaß, Oskar Grauenhorst, Read Attalah, Raphael MüllerTrainer: Maik Müller, Co Trainer: Thomas Schönberner

Endstand:
1. Schwarz-Gelb Bernburg, 2. TSG Calbe, 3. SV Rot-Weiß Groß Rosenburg,
4. SV Eintracht Blau-Gelb Peißen, 5. SV Einheit Bernburg


03.02.2019 SGB – Cup 2019 des SV Schwarz-Gelb Bernburg
Beginn: 13:00 Uhr  Spielort: Sporthalle Eichenweg
 

2.Platz für unsere Jungs in ihrer Gruppe
10 Mannschaften hatten zugesagt und so gab es zwei Staffeln mit jeweils 5 Mannschaften im Modus jeder gegen jeden. Wir hatten in unserer Staffel RW Alsleben, Eintracht Köthen, RW Groß Rosenburg und SG Bernburg II. Da dieses Mal das Turnier erst 13.30 anfing, hofften wir dass unsere Jungs von Beginn an munter waren. Gegen Schwarz-Gelb gab es im Eröffnungsspiel ein gerechtes 0:0 Unentschieden mit leichtem Plus für die Rotweißen, da wir einmal nur den Pfosten trafen. Gelungener Einstand und nun galt es nachzulegen. Gegen RW Alsleben gelang uns ein 2:0 und hatten Möglichkeiten deutlich höher zu gewinnen, doch Pfosten und Torwart von Alsleben ließen dies nicht zu, egal – schon mal vier Punkte auf der Habenseite. Auch gegen Groß Rosenburg hatten wir die Möglichkeit das Spiel zu entscheiden, scheiterten aber an dem gut agierenden Schlussmann und an unseren eigenen Nerven, abgeben und den besser positionierten Spieler schießen lassen, will auch gelernt sein.
Das ganze Team arbeitete konzentriert mit nach hinten und so ließen wir in den ersten drei Spielen so gut wie keinen Torschuss Richtung unser Tor zu. Die restlichen Bälle hielt Noah souverän, der sich eine Menge Spielpraxis im Tor dazu holte.
Im vierten Spiel trafen wir dann auf die Kinder von Eintracht Köthen. Die waren bis dahin ebenfalls ungeschlagen und hatten ein Tor mehr auf der Habenseite. Spannende 10 Minuten, lautstarke Unterstützung von den Rängen, ein hin und her. Keiner wollte ein Tor kassieren und die Kinder rannten und kämpften in beiden Mannschaften. Chancen gab es für beide Teams, beide Torhüter bewahrten ihre Mannschaft vor einem Rückstand. So gelang keinem das entscheidende Tor. Remise, mit gleichem Punktestand und Köthen hatte ein Tor mehr als wir in der Gesamtrechnung geschossen. Zum ersten Mal gelang es uns in einem Turnier keinen Gegentreffer zu zulassen und das war eine Klasse Leistung des gesamten Teams.
Ein gelungenes Turnier, das allen Kindern und Eltern sichtlich Freude bereitete. Da das E-Jugend Turnier vor uns im Zeitplan hinterher hinkte, verzichteten die Organisatoren auf  Halb – und Finalspiele mit der anderen Staffel. Stattdessen gab es eine tolle Siegerehrung für alle Mannschaften, wo jedes Team geehrt wurde und jedes Kind einen schönen Pokal erhielt.

Kader:
Noah Bilke (TW), Bastian Maaß, Jonas Brünning, Gia Bao Ho, Read Atallah (1 Tor), Lukas Hartenstein, Oskar Grauenhorst, Raphael Müller, Johannes Brehme (C), 1 Tor
Trainer: Maik Müller, Co Trainer: Thomas Schönberner

Teilnehmer:
St.2: 1.Eintracht Köthen, 2.Einheit Berburg, 3. R/W Gr. Rosenburg, 4.R/W Alsleben, 5.Schwarz-Gelb BBG II.,
St.1: Schwarz-Gelb BBG I., SV 09 Staßfurt, Union Schönebeck, TSG Calbe, Eintracht Peißen

Noch einige Impressionen

                                            Unsere Jungs                                                                 “El Capitano”
   


26.01.2019 2.KFV – Turnier der Fair Play Liga in Schönebeck
Beginn: 10:00 Uhr Spielort: Sporthalle der BBS Schönebeck/Frohse, Magdeburger Str.

Teilnehmer Staffel 1:
Union Schönebeck, Schwarz-Gelb Bernburg I, Rot-Weiß Groß Rosenburg, Einheit Bernburg, SG Börde-Hakel, TSG Calbe

2.Fair Play Hallenrunde G – Junioren mit 10.Mannschaften (ohne Wertung)
Mit 4 Absagen von Leistungsträgern und Wetterunbilden, es war stellenweise doch recht glatt fuhren wir mit 8 Kindern zum 2. KFV Hallencup nach Schönebeck. In unserer Gruppe waren haten wir mit der TSG Calbe, Union Schönebeck, SG Börde Hackel und Schwarz-Gelb Bernburg I. fast ausschließlich die älteren Kinder der G Junioren Jahrgänge vertreten, aber Bange machen galt nicht. Völlig überraschend waren unsere Jungs von Beginn an hellwach und konnten gegen die TSG Calbe ein achtbares 1:1 erzielen, das auch völlig verdient war. Im zweiten Spiel hatten wir die Möglichkeiten das Spiel ebenfalls für uns vorzeitig zu entscheiden, aber die Chancen wurden nicht genutzt und so bestrafte uns S/G Bernburg kurz vor Spielsende mit einem 1:0 gegen uns. Das war äußerst knapp und kräftezehrend, da wir nur zwei Spieler zum Wechseln hatten. Gegen Schönebeck spielten wir lange mit und kassierten wie bereits in den vergangenen Partien gegen Schönebeck wieder zwei Tore aus der Distanz. Auch in diesem Spiel hatten wir Chancen, nur verfügt Schönebeck über einen exzellenten, mitspielenden Torwart, dem man anmerkt das er schon mehrere Jahre über Erfahrungen im Tor verfügte. Gegen die SG Börde Hackel hatten wir ja beim Genossenschafts-Cup als einzige Mannschaft es geschafft ein Tor zu erzielen. Dieser Mannschaft merkte man die Überlegenheit an, gelungenen Angriffe mit ordentlichen Abschlüssen und der Favorit in der Gruppe. Wir verloren zwar 3:1 doch gelang es uns wieder als einziget Mannschaft gegen die Favoriten ein Tor zu erzielen. Alle Kinder hatten Spaß am Turnier und fühlten sich auch nicht wie Verlierer denn dieses Spiel war eine Klasse Partie. In Anbetracht dessen, dass wir etliche Kinder, unter anderem unseren Torjäger Johannes, nicht dabei hatten, war dieses Turnier doch eine ordentliche Leistung unserer Jungs. Auf einige der anwesenden Mannschaften treffen wir ja bereits am kommenden Wochenende wieder. Da dürften wir wieder den Kompletten Kader zur Verfügung haben. Ausprobieren konnten wir auch einen Torwartwechsel und sind da guter Dinge, Noah machte seine Sache ordentlich und Basti zeigte auch, dass er draußen eine gute Alternative ist.

Kader:
Bastian Maaß (TW für 2 Spiele) Noah Bilke (TW für 2 Spiele), Lucas Hartenstein (1Tor), Oskar Grauenhorst, Raphael Müller, Read Atallah (1 Tor) Jia Bao Ho, Jonas Brünning
Trainer: Maik Müller, C Trainer Thomas Schönberner

Weitere Impressionen
 

Staffel 2:
SV 09 Staßfurt, Eintracht Peißen, Blau-Weiß Barby, SG Schneidlingen/Cochstedt, Rot-Weiß Alsleben, Schwarz-Gelb Bernburg II.


15.01.2019 Das DFB – Mobil kommt – Demonstrationstraining für Bambinis

Begrüßung zum Trainingsnachmittag durch DFB-Trainer Holger Schmidt, sowie M. Müller u. T. Schönberner

Trainingseinheit der G Junioren mit Unterstützung des DFB Mobiles
Am diesem Dienstag hatten unsere G-Junioren die Möglichkeit, eine Trainingseinheit mal mit einem DFB Trainer zu erleben. Dementsprechend groß waren die Erwartungen und auch die Anzahl der erschienenen Kinder und Eltern. Ein lockerer Einklang mit spielerischen Bewegungselementen, verbunden mit visuellen und bewegungsintensiven Elementen zur Erwärmung. Danach Schulung motorischer Fertigkeiten ebenfalls in spielerischer Form. Koordination, Pass und Dribbelübungen und Schulung von Bewegungsabläufen standen dann im Mittelpunkt. Dann gab es ein kleines Turnier mit drei Mannschaften und abschließend ein 9 Meterschießen. Herr Schmidt vom DFB konstatierte uns eine hohe Trainingsbereitschaft, Spielfreude und Fleiß. Erfreulich fand er die gute Einbindung der jüngeren Kinder und die Fairness wie die Jungs miteinander umgehen. Betont hat er das in dieser Altersklasse immer der Spaß im Vordergrund stehen sollte und Ergebnisse zweitranig sind. Ein Dankeschön für die Trainingseinheit und die mitgebrachten Trinkflaschen, wir hatten Spaß und das ist das Wichtigste.

Noch einige Impressionen

Aufmerksame Zuhörer / Koordinationsübungen / Tribbeln / Orientierung

Aufteilung zm Abschlussspiel / Abschlussfoto


12.01.2019 Saale – Obst Pokal 2019 des TSV 1990 Schochwitz
Beginn: 08:30 Uhr Spielort: Sporthalle Wettin

Unser Team beim Saale-Obst-Pokal / Unser Johannes wurde in All Star – Team gewählt

Ausrede gesucht, keine gefunden
Ob es die frühe Anreise war, oder das erste Turnier nach einer 4-wöchigen Pause, die große Halle, die großen Tore. Zeigte mir doch das erste Spiel wie sensibel doch so ein Mannschaftsgebilde ist und wie so ein Spiel Nachwirkungen auf den weiteren Turnierverlauf hat. Lagen wir doch nach 2 Spielminuten mit 0:2 hinten, jeder Schuss von Niemberg ein Treffer und der sonst so souveräne Basti musste zweimal hinter sich greifen. Wachgerüttelt spielten wir jetzt mit und konnten sogar ausgleichen. Direkt nach Anstoß wieder in Rückstand geraten und wieder gekämpft und ausgeglichen. Ein tolles Spiel in dem dann Niemberg mit 4:3 wieder in Führung ging. Drei Sekunden vor Ertönen der Schlusssirene nochmals die Chance auf den Ausgleich gehabt, aber leider kam der Ball vom Innenpfosten wieder zurück und konnte ins Aus geklärt werden. Ein Spiel das keinen Sieger verdient hatte und bei uns dann den Nachgeschmack hinterließ, toll gekämpft, immer wieder herangekommen und knapp verloren. Das ist dann auch kein Trost, dass die TSV Niemberg am Ende den zweiten Platz belegte. Wir hatten nur 8 Minuten Pause und mussten gegen die LSG Lieskau gleich das zweite Spiel bestreiten. In den Köpfen war die noch nicht verarbeitete Niederlage vom ersten Spiel und so verloren wir auch diese Partie mit 0:2. Auch in diesem Spiel zeigte der sonst so souverän agierende Schlussmann unerwartete Schwächen im Tor. Da war dann in der Pause Aufbauarbeit zu leisten Tränen zu trocknen und ihn an seine Stärken zu erinnern und den Kopf nicht hängen zu lassen. Gegen Traktor Teicha zeigten wir dann eine Klasse Leistung und bestimmten die gesamte Spielzeit das Spielgeschehen. Mit 2:0 gewonnen und Selbstvertrauen getankt für die letzte Partie gegen die SG Salztal. Leider hatten wir in diesem Spiel auch noch das Pech gepachtet, zwei Pfostenschüsse und eine super Parade vom gegnerischen Torwart. Das Runde wollte nicht beim Gegner ins Eckige, ein Konter, aber gegen uns und wir lagen kurz vor Schluss dann mit 0:1 hinten. Die Zeit und die Kräfte reichten dann nicht mehr für ein Unentschieden und so belegten wir bei diesem Turnier den 5.Platz.  Unser Johannes wurde mit seinen vier erzielten Treffern in das Dream Team gewählt!
Spielplan u. Regeln

Endstand:
1. LSG Lieskau, 2. TSV Niemberg, 3. SG Salzatal; 4. SV Traktor Teicha, 5. SV Einheit Bernburg

Kader:
Bastian Maaß (TW), Read Attalah (1), Jonas Brünning, Oskar Grauenhorst, Raphael Müller, Lukas Hartenstein, Theo Kirchhoff, Johannes Brehme © (4), Gia Bao Ho
Trainer: Maik Müller, Mannschaftsbetreuer Vincent Müller D3 Junior

 
Das All Star – Team / Alle ist wieder gut


15.12.2018 4.Bernburger Genossenschafts-Cup für G – Junioren
 
Ausschreibung

Bambinis des SV Einheit auf gutem 5.Platz / Askania im ersten Turnier auf Platz 7
   

Spielszenen von der Begegnung Einheit gegen den SV Plötzkau,
Bester Torschütze des Turniers: Johannes Brehme (6 Tore – Einheit Bernburg)
———————————————————————————————————————————————–
Statement von Einheitrainer Maik Müller
Allgemeiner Turnierbericht G – Junioren
Ergebnisübersicht G – Junioren

Es spielten für den SV Einheit Bernburg:
Bastian Maaß, Jonas Brüning , Lucas Schöneberner, Oskar Grauenhorst, Raphael Müller,
Atallah Read, Johannes Brehme, Lucas Hartenstein

Es spielten für den TV Askania Bernburg:
Paul Szlack, Fabian Korge, Joe Quicker (alle TV Askania)
Noah Bilke (Tor), Leon Kaak, Leander Ballerstein, Gia Bao Ho (alle SV Einheit)

Noch einige Fotos von der Siegerehrung
   

 
Bambinis in ihren schicken neuen Trainingsanzügen – Siegerpose, denn alle waren Sieger
————————————————————————————————————-
Hauptsponsoren dieser Veranstaltung:
Wohnungsgenossenschaft e.G.
und die Volksbank Börde-Bernburg e.G.
  
Beide Gesellschaften sind inzwischen das vierte Jahr großartige Partner, Unterstützer und Förderer unserer gemeinsamen Nachwuchskooperation.

Mit dem Turnier der G – Junioren (Jahrgang 2012 u. jünger) vollezieht KOOP Askania Bernburg-Einheit Bernburg den Auftakt zur inzwischen zur Tradition gewordenen und beliebten Hallenturnierserie von in diesem Jahr insgesamt 10 Turnieren in den Altersklassen G – bis B – Junioren.

Beim Turnier der G – Junioren werden neben zwei Teams des Gastgebers KOOP Einheit-Askania Bernburg 6 Gastmannschaften am Start sein.
Folgende Gastmannschaften haben Ihr Kommen zugesagt:
SV Schwarz-Gelb Bernburg I u. II, SG Börde-Hakel, SV Eintracht Blau-Gelb Peißen, Union 1861 Schönebeck, SV Plötzkau 1921
(Fast alles zu den bisherigen Veranstaltungen ab Saison 2015/16)


23.11.2018
Weihnachtsfeier der G – Junioren 2018 im Förderverein Bildung und Arbeit e.V.
  

Die Firma Arslanparcasi Transporte – http://www.at-logistik.com/ sponsort Trainingsanzüge für die Bambinis des  SV Einheit. Herzlichen Dank dafür!

Mit 38 Personen, davon 12 Kinder der G Junioren Mannschaft trafen sich Mannschaft, Trainer, Eltern Geschwisterkinder und Großeltern zur ersten gemeinsamen Feier in der laufenden Saison 2018.
Wir waren selbst ein bisschen gespannt, war dies doch die erste Feier in dieser großen Runde. Bereits in der Vorbereitung haben Eltern aktiv mitgeholfen, dass dieser Höhepunkt für alle ein Erlebnis wird. Wir konnten vielfältige Angebote nutzen, ein Ski Simulator, ein Eishockeytisch, eine Indoor Kartbahn und das Basteln von einem Weihnachtsgesteck gehörten genauso zum Angebot wie das reichliche Abendessen. Ein super Angebot für die Anwesenden für kleines Geld, die Lokation ist empfehlenswert und lässt die Zeit wie im Flug vergehen. Natürlich hummelten die Jungs auf ihre Überraschung, hatte doch unser Sponsor von Arslanparcasi Transporte eine große Kiste voller Überraschungen im Gepäck. Die Kinder bekamen tolle neue Trainingsanzüge und freuten sich riesig. Auch an dieser Stelle schon mal ein herzliches Dankeschön an den Sponsor und wir werden es durch Leistung zurückzahlen. Einen bunten Süßigkeiten Beutel gab es oben drauf und die Jungs dankten mit einem kraftvoll geschmetterten Weihnachtslied. Auch die Trainer erhielten eine Weihnachtsüberraschung für die wir uns an dieser Stelle ebenfalls bedanken möchten. Die Eltern führten in dieser Runde anregende Gespräche rund um das runde Leder und anstehende Turniere. Die vier Stunden vergingen wie im Flug und am Ende kullerten bei der Verabschiedung der Kinder sogar Tränen, weil sie gern noch geblieben wären. Alles in allem war das eine gelungene Weihnachtsfeier mit einer tollen Mannschaft und einem intakten Background an Unterstützern. Vielen Dank an alle Beteiligten und die tolle Unterstützung durch die Sponsoren.
   


17.11.2018 2.Teamsportler-Cup des SV Traktor Teicha
Beginn: 09:00 Uhr  Spielort: Sporthalle Wettin, Schulstraße 5, 06193 Wettin-Löbejün
   

SV Traktor Teicha, LSG Lieskau, FSV Raßnitz, SG Salzatal und Motor Halle, jeder gegen jeden, Spielzeit 10 Minuten

Wieder eine neue Erfahrung gemacht
Die Sporthalle in Wettin ist recht groß und noch größer sind die Tore. Die Jungs wirkten zu Beginn wie eingeschüchtert. Auch das Spielfeld war größer als noch in der draußen Saison und dann in der Halle, rechts mit Bande und keinem Futsal Ball. Im ersten Spiel, gleich gegen den Turnierfavoriten, konnten wir lange mitspielen und die Partie offen gestalten. Die Kräfte schwanden und Halle drängte uns zusehends in unsere Hälft. Die ersten Paraden von Basti hielten uns im Spiel, aber dann fälschte Oskar einen Ball unglücklich ins eigene Tor ab. Schade und geschockt konnte Halle kurz vor ertönen der Sirene noch ein Tor nachlegen. Eine trotzdem ansprechende Leistung unsere Jungs denn Halle hatte durchweg Kinder des Jahrgangs 2012 und 2011 im Kader. Auch im zweiten Spiel mussten wir gegen den schon älteren Jahrgang der LSG Lieskau antreten und erzielten ein achtbares Unentschieden.  Gegen den SV Traktor Teicha, wo sogar 2 F-Jugendspieler dabei waren hatten wir einfach nur Pech. Unsere Chancen konnten wir nicht nutzen und Oskar hatte auch ein Bisschen Pech mit seinem zweiten Eigentor im Turnier. Irgendwie waren wir auch verwundert, denn unser Johannes spielte irgendwie zurückhaltend und mit angezogener Handbremse. Sein unter der Woche Ausflug ins Kiesbett war im Gesicht noch deutlich zu sehen, hatte er doch beim Schulfußball sich mächtig eins ausgewischt. Als er dann auch noch grob gefault wurde, brach wohl die Erinnerung an die Schmerzen wieder auf und wir mussten ihn dann ein wenig schonen. Die Gelegenheit nutzte dann im Spiel Lucas und erzielte sein erstes Tor als Joker. Der Sieg gegen den FSV Raßnitz, in dem sich gleich große und gleich alte Kinder gegenüberstanden machte deutlich, es geht auch fair und ohne Schummeln. Das setzte wieder Kräfte frei und im letzten Spiel konnten wir gegen den späteren Turnierdritten ein Unentschieden erkämpfen.

Fazit: Die Jungs haben heute die Lektion gelernt, dass sie nur Mut brauchen und Willen, dann braucht man keine Angst haben vor Gegnern die anderthalb Köpfe größer sind. Gegen den Turniersieger Halle mit unserer Hilfe verloren und gegen den Zweiten Lieskau und den Dritten SG Salzatal unentschieden gespielt, obwohl die ein Jahr mehr Erfahrung haben, das ist schon ordentlich und das nehmen wir stolz zur Kenntnis. Ein Dankeschön auch an den D3 Junioren Spieler Vincent Müller der mich heute auf der Trainerbank unterstütze.

Kader: Bastian Maaß (TW), Johannes Brehme©, Read Atallah, Lucas Schönberner (1), Oskar Grauenhorst, Raphael Müller, Lukas Hartenstein, Theo Kirchhoff und Johannes Brehme
Trainer: Maik Müller, Assistent Vincent Müller D3 Junior
(Turnierplan)


KFV – Hallenrunde

Fair Play – Liga: 1.Hallenrunde
Termin:
Sonntag, 11.11.2018  Sporthalle “Eichenweg” Bernburg
 

Die ersten zwei Siege eingefahren – Prima Jungs

In einer 5er und einer 6er Staffel trafen sich am Sonntagvormittag 11 Mannschaften zum Kräftemessen in der Halle. Wir wurden in eine 6er Staffel mit dem SV Eintracht Peißen, der TSG Calbe, Union 1816Schönebeck, Rot Weiß Alsleben und der zweiten Mannschaft von Schwarz Gelb Bernburg gelost. Wie es der Zufall will durften wir natürlich gleich das erste Spiel bestreiten, noch müde, Schlafsand in den Augen und auf keinen Fall hellwach, sonst hätten wir das Spiel nicht verloren. Gegen Peißen hätten wir eigentlich schon ein Unentschieden holen können, das 1:0 fiel durch ein Missgeschick unseres Schlussmannes. Er kullerte den Ball, den er sicher gehalten hatte, danach selbst hinter die Stangen – einfach Pech :-). Das passiert und war nicht tragisch, entsprach halt nur nicht dem Spielverlauf. Die Calbenser Kicker ließen uns keine Chance und versenkten drei Tore, rüttelten uns aber durch und jetzt waren alle wach. Im Bernburger Stadtderby waren sich beide Mannschaften in den ersten Minuten ebenbürtig, aber ab der fünften Minute ließen wir Schwarz Gelb nicht mehr in unsere Hälfte. Wir hatten gefühlte 5 Chancen bereits vergeben, aber entweder vorbei oder der Schlussmann hielt. Wir drückten und den Jungs merkte man an, sie wollten den unbedingt so wichtigen ersten Sieg in einem Spiel. Mit einem wuchtigen Flachschuss aus der zweiten Reihe überwand dann Johannes den Keeper und erzielte das so wichtige 1:0. In den folge Minuten versuchte Schwarz Gelb den Anschlusstreffer zu erzielen, Basti hielt mit Bravour und die Verteidiger hielten den Sieg fest. Dann brach es aus den Kindern heraus, unser erster Sieg in der Saison. Jubelnd wurden sie von den Eltern auf der Tribüne gebührend gefeiert. Mann konnte nur strahlende Gesichter sehen, der gordische Knoten war endlich gelöst. Im folgenden Spiel gegen Rot/Weiß Alsleben spielten die Jungs wie entfesselt. Das Spiel wurde total dominiert und Spielfreude war den Kindern anzusehen. Johannes erzielte in diesem Spiel einen Dreierpack und traf aus Positionen die bis heute unvorstellbar waren. Auch Read erzielte im Strafraumgetümmel durch intensives Nachsetzen sein erstes Saisontor. Die im Training geübten Abläufe wurden auf einmal perfekt umgesetzt, Alsleben hatte nicht den Hauch einer Chance. Die Jungs hatten sichtlich Spaß und Freude und waren fast traurig, dass nach 10 Minuten und dem Stand von 4:0 abgepfiffen wurde. Freude und Jubel pur, die Eltern machten sogar eine Laola Welle auf der Tribüne. Da war es dann auch überhaupt nicht mehr von Bedeutung, dass wir gegen Schönebeck unser letztes Spiel mit 2:0 verloren. Die Jungs haben heute verdient 6 Punkte geholt und 5 Tore geschossen. Wir freuen uns auf den kommenden Samstag in Wettin, da sind die Rahmenbedingungen anders und weckt Ansprüche der Jungs. Einen Pokal mal hochstemmen ist was Besonderes und jeder wollte ihn unbedingt mal haben.
Fazit: Stellenweise haben wir heute gezeigt das die einstudierten Laufwege passen, die Mannschaftsteile ineinander zahnen und das Verständnis für Fußball verinnerlicht wird. Auf dem Platz kämpfen, in der Pause spielen und nicht umgekehrt. Basti wird im Tor ein Garant, Oscar ein Bollwerk in der Abwehr und Johannes ein Knipser. Aber ohne alle anderen Kinder funktioniert das nicht und deshalb war unsere Truppe heute EIN TEAM und eine echte Mannschaft. Trainer und Eltern sind total stolz auf euch.

Kader: Bastian Maaß (TW), Johannes Brehme © (4 Tore), Lucas Hartenstein, Oskar Grauenhorst, Lucas Schönberner, Raphael Müller, Read Atallah (1Tor), Theo Kirchhoff,
Trainer: Maik Müller, Co Trainer: Thomas Schönberner

Staffel A:
Einheit Bernburg, Schwarz/Gelb Bernburg II, TSG Calbe, FSV Rot/Weiß Alsleben, Union 1861 Schönebeck
Staffel B:
SV Rot/Weiß Groß Rosenburg, SG Börde-Hakel, SV Schwarz/Gelb Bernburg I, SV 09 Staßfurt, SG Schneidlingen/Cochstedt

Modus: In den Staffeln spielt Jeder gegen Jeden.



20.10.2018 5.KFV Turnier der Fair Play – Liga beim SV Einheit Bernburg
Teilnehmer:
Einheit Bernburg (Gastgeber), Schwarz-Gelb Bernburg I.u.II., Blau-Weiß Barby, SG Börde-Hakel

Turniereröffnung und puschen für’s Spiel

5 Mannschaften jeder gegen Jeden in einer Doppelrunde
Bei kühlen, sonnigen und herbstlichen Temperaturen lud an diesem Wochenende der SV Einheit Bernburg zum letzten KVF Turnier in der Freiluftsaison. Wir begrüßten die Mannschaften von SV Schwarz Gelb Bernburg I und II, SG Börde Hackel, und SSV Blau Weiß Barby. Gleich zu Beginn ermannten wir Trainer und Spieler nochmals auf die Regeln der Fair Play Liga zu achten und die Spielergebnisse nicht in den Vordergrund zu stellen, sondern den Spaß der Kinder am Fußballspielen. So gab es in einem recht ausgeglichenen Teilnehmerfeld an diesem Wochenende auch viele Spiele die am Anfang der Saison so nicht geendet hätten. Zwei Tore waren die Höchstergebnisse, viele leistungsgerechte Unentschieden und knappe Siege mit einem Tor. Konnten wir doch am Anfang der Saison noch Spiele mit 7:0 und höher sehen, waren an diesem Wochenende doch die Leistungsentwicklungen der einzelnen Mannschaften deutlich zu sehen. Es gab keine Fouls, nur lachende Kinder und zufriedene Zuschauer. So stelle ich mir ein Turnier vor und freue mich auch über die Weiterentwicklung des Fair Play Gedankens. Unser Team hat auch an diesem Wochenende gezeigt, dass es eine Entwicklung gibt und Faktoren an denen wir noch arbeiten müssen. So ist ein großes Problem die Konzentration auf dem Platz über die gesamte Spielzeit hoch zu halten und die Kicheranfälle für die Spielepausen aufzuheben. Auch die Chancenverwertung muss effizienter werden, denn ein erster Sieg wäre an diesem Wochenende durchaus machbar gewesen. Daran werden wir weiterarbeiten und freuen uns jetzt auf den Beginn der Hallensaison.
Ein großes Dankeschön an eine Mutti aus dem Team von der SG Börde Hackel, die sich sofort bereit erklärte den nicht anwesenden zweiten Schiedsrichter zu ersetzen. Auch das ist Fair Play-Dankeschön.

Kader: Bastian Maaß, Theo Kirchhof, Raphael Müller, Noah Bilke, Johannes Brehme, Lucas Hartenstein, Jonas Brüning, Gia Bao, Oskar Grauenhorst und Lucas Schönberner
Trainer: Maik Müller, Co Trainer: Thomas Schönberner

Weitere Impressionen vom Heimturnier
   

   

 


22.09.2018 4.KFV Turnier der Fair Play (???) – Liga
Beginn: 09:30 Uhr  Anreise: 09:00 Uhr  Spielort: Sportplatz, Am Heger, Calbe
Teilnehmer: TSG Calbe (Gastgeber); SV Einheit Bernburg, Warmsdorfer SV
  

3 Mannschaften, Jeder gegen Jeden, in einer Doppelrunde
Bei recht herbstlichem Wetter zum Gastgeber TSG Calbe mit kurzfristig dezimiertem Kader anreisen, es sollte ein schlechtes Vorzeichen sein. Lucas kurzfristig erkrankt, Lennart auswärts und Oskar Fußballschuhe und Schienbeinschoner vergessen. Da nur drei Mannschaften heute antraten einigte man sich auf 12 Minuten Spielzeit. Später stellte sich dies als kleiner Nachteil für die Einheit Kicker heraus, forderte uns Calbe im ersten Spiel doch enorm. Lange konnten wir mitspielen, glichen nach der Führung der TSG Calbe sogar aus, als diese dann aber komplett durchtauschten waren unsere Jungs ausgepowert. Das 2:1 und 3:1 fielen unmittelbar hintereinander und waren ein wenig der Kondition geschuldet. Mit nur ganz kurzer Verschnaufpause von fünf Minuten gegen ausgeruhte Warmsdorfer Kicker, da hatten wir keine Chance und kassierten drei Tore. Immerhin hatten wir auch Chancen die der Warmsdorfer Schlussmann vereitelte. Im dritten Spiel besiegte dann die TSG Calbe den Warmsdorfer SV mit 2:0. Auch im Rückspiel gegen die TSG Calbe hatten wir unsere Chancen, ein Tor wurde nicht gegeben, obwohl gefühlt, hinter der Linie. Zwei Chancen landeten knapp neben dem Tor, so trennten wir uns wieder mit einem 3:1 und immerhin gelang uns durch Johannes ein Ehrentreffer. Im Rückspiel gegen Warmsdorf gingen unsere Jungs beherzt zur Sache, sie wollten unbedingt ein Unentschieden oder auch mal einen Sieg. Die Hand hatten wir dran, gingen verdient in Führung und verteidigten diese ordentlich. Ein grobes Foul an Johannes der von zwei Spielern in die Zange genommen wurde und von hinten in die Hacke getreten übersah der Schiedsrichter. Er unterbrach zwar kurz, wir mussten sofort wechseln, gab den Ball frei obwohl wir einen Freistoß hätten bekommen müssen. Aufregung, Unordnung durch den ungeplanten Wechsel-ein unverdienter Ausgleich. Ein Ball der im Toraus landete und als Ecke gewertet wurde war der zweite Fehler in diesem Spiel. Ich habe den Schiedsrichter, der viel zu weit weg stand, darauf hingewiesen und meinte das Fair Play anders aussieht. Das Spiel hätte keinen Sieger verdient, da sportlich gesehen unsere Jungs absolut ebenbürtig in diesem Match waren. Die unverdiente Ecke nutzten die Warmsdorfer zum Siegtreffer und diesmal gingen unsere Jungs doch angefressen vom Platz. Auch 5-6-Jährige merken, wenn etwas nicht ganz so fair verläuft, waren wir doch dadurch um unsere Chancen gebracht. Fair Play geht anders! Gepuscht durch diesen Sieg konnte Warmsdorf sogar im letzten Spiel die TSG Calbe mit 2:1 besiegen. Immerhin konnten wir zeigen, dass unsere Jungs auch ohne Lennart und Lucas das Niveau halten konnten und die Leistungsdichte im Kader steigt.

Kader:
Bastian Maaß, Theo Kirchhof, Raphael Müller, Noah Bilke, Johannes Brehme (3), Lucas Hartenstein und Jonas Brüning.
Trainer: Maik Müller


15.09.2018 3.KFV Turnier der Fair Play – Liga
Beginn: 09:30 Uhr Spielort: Sportplatz “Seegarten”,Rosmariengasse 11 a, 39240 Groß Rosenburg

Teilnehmer:
SV Rot-Weiß Groß Rosenburg; Union 1861 Schönebeck, SV Blau-Weiß Barby 04, SV Einheit Bernburg

   

4 Mannschaften jeder gegen Jeden in einer Doppelrunde
Beim Gastgeber SV Rot Weiß Groß Rosenburg lernten wir an diesem schönen Spätsommerwetter noch eine weitere G – Jugend Mannschaft kennen. Mit SSV Blau Weiß Barby und Union 1861 Schönebeck hatten wir ja bereits Erfahrungen gesammelt. Die Ergebnisse sprachen in der Vergangenheit jeweils nicht für unsere Einheit Kicker, doch auch an diesem Wochenende sagten die Endergebnisse nicht aus, wie knapp eigentlich die Partien entschieden wurden. In zwei Situationen überrumpelten uns Barby und auch Schönebeck jeweils beim Anstoß, mit  Gewaltschüssen, die im Tor landeten. Es ist dann natürlich immer schwieriger in Rückstand liegend, ein Spiel zu gestalten und zu lenken. Aber ganz tapfer spielten die Jungs mit und kamen auch zu mehreren Chancen. Der sehr gut mitspielende Schönebecker Schlussmann vereitelte das Erfolgserlebnis oder der Ball landete knapp neben dem Pfosten. Auch unser Schlussmann Basti ließ die gegnerischen Stürmer verzweifeln und bewahrte in brenzligen Situationen Ruhe. Wir konnten deutlich mehr Chancen herausspielen, als in den vorherigen Spielen und unser Zusammenspiel nimmt Formen an, die den Zuschauer entzücken. Im Spiel gegen die auch schon seit einem Jahr aktiven Jungs und Mädchen aus Groß Rosenburg konnten wir in beiden Spielen sehr gut mithalten. Es bestand die Möglichkeit den ersten Sieg einzufahren. Da fehlt bei der Aufgeregtheit vorm Tor aber noch die Erfahrung, um dann das entscheidende Tor zu erzielen. Die Jungs freuen sich über Lob und geben sich große Mühe, das Erlernte umzusetzen. Wir sind mit der Entwicklung sehr zufrieden, verloren wir doch bei den ersten beiden Turnieren deutlich, erreichten im dritten Turnier bereits das erste Unentschieden und im vierten Turnier bereits zwei Unentschieden. Für das kommende Turnier in Calbe haben wir uns Ziele gesteckt, um dann beim Heimturnier unseren ersten Sieg vor heimischen Publikum zu erreichen.

Kader: Bastian Maaß, Lennard Franke, Theo Kirchhof, Raphael Müller, Lucas Schönberner, Johannes Brehme (1), Lucas Hartenstein (1) und Jonas Brüning.
Trainer: Maik Müller, Mannschaftsbetreuer: Thomas Schönberner

Bei den Spielen Barby – Einheit muss es heißen 2:0 u. 3:0


02.09.2018 2.KFV Turnier der Fair Play – Liga
Spielort: Stadion Magdeburger Str. 176, 39218 Schönebeck
Teilnehmer: Union 1861 Schönebeck; SV Einheit Bernburg, SSV Blau-Weiß Barby 04


Unser Bambini – Team wächst, aber es können sich noch ein paar Kinder dazu gesellen! 🙂
  

3 Mannschaften Jeder gegen Jeden in einer Doppelrunde
An diesem Sonntagmorgen erwarteten uns die Mannschaften von Union 1861 Schönebeck und des SSV Blau Weiß Barby zum 2.KFV Turnier. Mit 7 kleinen, teilweise noch müde dreinschauenden Jungs sind wir in Schönebeck angereist. Schön wäre ein Hinweis der Veranstalter gewesen, dass rund um das Stadion gebaut wird. Diverse Straßen waren gesperrt und so war es recht schwierig einen Parkplatz zu finden. Auch Barby hatte diesbezüglich Probleme und so konnten die Mannschaften nicht gemeinsam einlaufen. Union und Einheit einigten sich und begannen das Turnier schon einmal um im geplanten Zeitrahmen zu bleiben. Im ersten Spiel schafften es unsere Kicker, die Schönebecker Jungs von unserem Tor fern zu halten. Kam ein Ball auf unser Tor hielt Bastian Maaß unser Tor sauber. Als ein Tor dann doch in einer entsprechenden Höhe in unserem Tor einschlug einigte man sich, dies nicht zu geben. Die Stangen sind ja ohne Netz und Querstange – eine faire Geste und dem Fair Play Gedanken geschuldet. Zwei Konterchanchen konnten wir nicht nutzen und letztendlich wäre auch ein Unentschieden möglich gewesen. Aber ein Ball zappelte dann doch hinter der Torlinie. Den Jungs merkte man an, dass sie Freude beim Spiel hatten und das Ergebnis eine eher untergeordnete Rolle gespielt hat.
Auch im zweiten Spiel gegen Barby konnten wir lange mithalten und eigene Chancen erspielen. Pech war, dass unsere Feinjustierung noch nicht gepasst hat, Barby aber seine Chancen zu 100 Prozent nutzte. Aber nur zwei Tore zeigten doch eine deutliche Verbesserung im Stellungsspiel und Abwehrverhalten. Eine Woche vorher bekamen wir vom gleichen Gegner noch 7 Tore eingeschenkt. Im Rückspiel gegen Schönebeck zeigten unser Jungs deutlich verbessertes Laufverhalten und eine wesentlich bessere Chancenverwertung. Gelang es uns doch mit sehenswertem Zusammenspiel 2 Tore (Johannes) zu erzielen. Schönebeck gelangen drei Tore, das Unentschieden war möglich. Auch gegen Barby konnten sich unsere Jungs noch einmal steigern und ließen nur ein Gegentor zu. Das war bereits recht ansehnlich und eine enorme Steigerung zum ersten KVF Turnier. Große Sicherheit erlangten wir auch durch unseren zum ersten Mal aufgestellten Torwart (Bastian), der ausgezeichnet hielt und dadurch viel Ruhe ins Spiel brachte. Barby konnte man den einjährigen Entwicklungsvorsprung ansehen, ließen sie auch Schönebeck in beiden Spielen keine Chance (2:1 und 2:0). Unsere mitgereisten Eltern hatten Spaß beim Zuschauen und applaudierten oft über sehenswerte Aktionen.

Kader:
Bastian Maaß, Lennard Franke, Theo Kirchhof, Raphael Müller, Lucas Schönberger, Johannes Brehme (2) und Lucas Hartenstein
Trainer: Maik Müller, Mannschaftsbetreuer: Thomas Schönberger


25.08.2018 1.KFV Turnier der Fair Play – Liga
Spielort: Sportplatz des SV Einheit Bernburg
Teilnehmer: SV Einheit Bernburg, Warmsdorfer SV, SSV blau-Weiß Barby, TSG Calbe

4 Mannschaften Jeder gegen Jeden in einer Doppelrunde
Pünktlich um 09.30 begrüßten wir die teilnehmenden Mannschaften zum 1.KFV Turnier auf dem Einheit-Sportplatz. Unsere 5 kleinen Einheit Kicker sahen ja ziemlich verloren aus, denn die drei angereisten Mannschaften hatten den vollen Kader dabei, der möglich war. Ins Turnier starteten wir mit einem 0:2 gegen Warmsdorf (Rückspiel 1:5). Die 10 Minuten waren schon eine Menge für unsere Jungs, kämpften sie doch im ersten Spiel ganz gut gegen die im Durchschnitt ein Jahr älteren Kinder. Nur 5 Minuten Pause und gleich gegen Kinder die teilweise einen ganzen Kopf größer waren. Barby ließ uns kaum Chancen, die eine die wir hatten nutzte Theo aber für den Ehrentreffer beim 7:1 Endstand. (Rückspiel 4:0) Im dritten Spiel der ersten Runde gegen die TSG Calbe konnten dann die Jungs kaum noch und bekamen ebenfalls 7 Gegentreffer. (Rückspiel 5:1) Wir versuchten vieles, stellten auch drei Mal auf der Position des Torhüters um, damit einzelne Spieler ein bisschen Erholung bekamen. Aber auch in diesem Spiel gelang uns ein Gegentreffer, Zeichen dafür, dass die Jungs nicht aufsteckten, sondern tapfer dagegen hielten. Auch konnten wir feststellen das unsere Jungs eine hohe Laufbereitschaft hatten, nie aufsteckten und stets bemüht waren mitzuspielen. Selbst die hohen Rückstände konnten die Moral der Jungs nicht brechen und so erzielten wir immerhin in diesem Turnier schon in fast jedem Spiel einen Ehrentreffer. Bei Jungs die gerade erst beginnen das Fußball spielen zu erlernen und gerade 4 Trainingseinheiten absolviert hatten. An diesem Tag haben wir auf jeden Fall eine tolle Moral bewiesen und gelernt das wir nach dem Spiel trotzdem noch lachen und Spaß haben können. Ein großes Dankeschön auch an Pepe aus Calbe der unsere 5 Jungs unterstützte.

Kader: Jonas Brüning, Theo Kirchhof, Valentin Wenzel, Raphael Müller und Lucas Schönberger
Trainer: Maik Müller

Pepe (TSG Calbe) – Unten TSG Calbe oben Einheit Bernburg
Wir sprechen nicht nur von Fair play!!! – Klasse!

(Foto – Facebook G. Lenhart, TSG Calbe)


19.08.2018 Sommercup bei der TSG Calbe

Der Anfang ist gemacht! Unsere neuen Bambinis. Es können gern noch ein paar Kinder mehr werden!

Sommercup_G-Junioren in Calbe
   
Ein paar Impressionen vom Turnier (Zum Vergrößern auf Fotos klicken)

Erstes Turnier und einen Heidenspaß gehabt
Fünf Mannschaften hatten zum Sommercup zugesagt und so konnten wir zum ersten Mal mit der TSG Calbe, Schwarz Gelb Bernburg, Eintracht Peißen und Rot Weiß Rosenburg gemeinsam ein Turnier bestreiten. Manche unserer Kinder waren gerade zwei Mal beim Training und da spielte dann auch schon ein bisschen Angst vor dem Unbekannten mit. Schließlich hatte man sich ja gerade zwei bis drei Mal beim Training getroffen und der ein oder andere Kicker wusste schon den Namen seines Mitspielers nicht mehr. Bereits in der Kabine erzählte ich den Jungs, dass die anderen Kinder ebenfalls erst beginnen Fußball zu spielen und wir heute hier sind, um eine Menge Neues zu erfahren und viel Spaß zu haben. Im ersten Spiel gegen die TSG Calbe unterlagen wir dann auch gleich mit 0:7 und geknickte und traurige Gesichter bei unseren Kickern. Lob verteilt das doch im Spiel auch vieles richtig war und nach vorn schauen.
Immerhin im zweiten Spiel konnten wir die ersten 5 Minuten verhindern das wir in Rückstand gerieten. Da unsere Jungs noch unerfahren sind und alle auf einmal zum Ball flitzen, waren weite Abschläge des Torwarts gute Kontermöglichkeiten für Rosenburg. Chance erkannt und ausgenutzt und Einheit lag nach 8 Minuten mit 2:0 hinten. Wir hatten dieses Mal auch unsere Möglichkeiten, scheiterten aber am gut positionierten Schlussmann. Die Kräfte ließen auch deutlich nach und so endete dieses Spiel mit 0:3 für Rot Weiß Rosenburg.
Auch gegen die Eintracht aus Peißen verloren wir mit 0:3, konnten aber immer wieder neue positive Eindrücke von unseren Jungs notieren. Ausprobieren wollten die Jungs sich ebenfalls und so spielten wir in den ersten drei Spielen auch mit unterschiedlichen Kindern im Tor. Im Spiel gegen Schwarz Gelb Bernburg konnten wir unser erstes Turniertor erzielen, mussten aber insgesamt dem Wetter und der Anzahl der Auswechsler Tribut zollen. Wir konnten immer nur maximal einmal wechseln, die anderen Mannschaften hatten durchweg 12 Kinder dabei und konnten munter durchwechseln. Das 6:1 für die Schwarzgelben fiel für meinen Geschmack auch viel zu hoch aus, aber meine Jungs fühlten sich nach ihrem erzielten ersten Tor wie die Sieger. Sie wurden auch gebührend von den mitgereisten Eltern auf der Tribüne gefeiert. Wir hatten eine Menge Spaß, haben einiges gelernt und fanden es noch toller in den bereitgestellten Wassereimern mit dem gesamten Kopf zu verschwinden. Ein Glück, dass wir genügend Wechseltrikos dabei hatten und so wunderte sich am Ende das Kampfgericht wegen der vielen verschiedenen Rückennummern, obwohl wir ja nur mit 6 Kindern angereist waren. Am Ende gab es einen tollen Pokal für jede Mannschaft und eine Medaille für alle Kinder. Lucas Schönberner wurde sogar als bester Torwart ausgezeichnet.
Fazit: Ein gut durchorganisiertes Turnier, 12 Minuten Spielzeit bei der Hitze waren für alle Beteiligten grenzwertig, wir hatten viel Spaß und sind obwohl wir kein Spiel gewinnen konnten, nicht traurig nach Hause gefahren.

Kader:
Lucas Schönberner, Raphael Müller, Noha Bilke, Lennard Franke (1), Theo Kirchhoff und Jonas Brünning
Trainer: Maik Müller

Noch einige Fotos vom Turnier
   

   

    
Die ersten Medaillen

Die neu formierten Bambinis starten in ihr erstes Turnier. Dazu hat mit der TSG Calbe ebenfalls ein sehr rühriger Verein, wenn es um die Arbeit mit den Jüngsten geht, eingeladen. Kein Ergebnis, keine Platzierung sollen eine Rolle spielen. Die Kids sollen an diesem Vormittag einfach nur Spaß und Freude haben und Lust auf noch viel mehr Spiele dieser Art bekommen.
Wir freuen uns, dass doch schon einige Eltern dazu bereit sind, nach der sehr kurzen Trainingsphase am Sonntagmorgen mit ihren Kids in Calbe anzureisen und der Gastgeber freut sich auch schon. Sollten unsere Kinder zahlenmäßig noch unterlegen sein, werden sie ganz sicher und das macht die Fair-Play – Liga, so nennt sich der zukünftige Spielbetrieb, an dem sie teilnehmen werden, aus. Es geht nur darum den Kids Spielmöglichkeiten anzubieten, und sie damit an diesen Mannschaftssport ganz langsam heranzuführen.