SV Einheit Bernburg

Fair – Play Liga 2019/20

Reihe hinten:
Oskar Grauenhorst (TW), Read Atallah, Raphael Müller, Timon Schreier, Bastian Maaß (TW), TR Maik Müller
Reihe vorn:
Dominik Seewald, Theo Kirchhof, Gia Bao, Jonas Brünning©
es fehlen: Leander Ballerstein und Lias Austin

Kader u. Zielstellung

Spielbetrieb Herbst 2019 / Ausschreibung / Rahmenterminplan G-Junioren 2019/20

RTP-NW (Salzlandkreis) 2019/20

Über die abgelaufene Saison 2018/19 kann man sich ausführlich im Archiv informieren.


Die Fair-Play Liga (Alles, was man wissen sollte)

(Fotos zum Vergrößern anklicken)
Das Spielfeld – G-Junioren


News u. Spielberichte

Winterkalender 2019/20

Winterkalender Bambinis Stand 15.01.2020


24.01.2020: Testspiel beim SV 08 Baalberge
Beginn: 17:00 Uhr Ende: 18:00 Uhr Spielort: Sporthalle Baalberge

3 Spiele á 15 min. / 3 Siege / Spaßfaktor stand im Vordergrund


06.01.2019 Pokal Reisebüro Manig des TSV 1990 Schochwitz – 2.Platz
Beginn: 09:00 Uhr  Spielort: Sporthalle Weittin, Schulstraße

Schon wieder ein Podestplatz!

Am Feiertag zum Traditionsturnier in die Wettiner Sporthalle
Wie jedes Jahr am 06.0.1. lud der TSV 1990 Schochwitz in die Sporthalle zum Turnier und Pokal des Reisebüros Manig. 8 Mannschaften trafen sich 09.00 Uhr ein und wollten ihre Kräfte messen. Das Teilnehmerfeld, SG Höhnstedt/Schochwitz, VfL Halle 96, SV Traktor Teicha, SV Plötzkau 1921,
NFC Landsberg, SV Einheit Bernburg, SG Motor Halle I. u. II. wurde in zwei Gruppen gelost und die Einheit Kicker hatten es in der Staffel B mit dem SV Traktor Teicha, SG Motor Halle 1 und dem NFC Landsberg zu tun. Die Jungs brannten förmlich. Nach den Ferien und einer fast trainingsfreien Zeit wollten alle unbedingt wieder an das runde Leder treten. Bereits im ersten Spiel gegen einen uns noch nicht bekannten Gegner dem NFC Landsberg legten die Jungs los wie die Feuerwehr. Eine große Halle, große Tore und ein 1:5 Spielsystem, gefühlte 22 Grad Hallentemperatur, optimale Bedingungen für ein Fußballfest. So war es dann auch, wir fegten unsere Gegner vom Platz, drei Siege in drei Vorrundenspielen mit 9 geschossenen Toren und keinem Gegentreffer. Eine tadellose Bilanz und ein gesamt mannschaftlicher Auftritt auf und neben dem Platz. So ähnlich agierte auch der VFL Halle 96 in seiner Staffel, ebenfalls 9 Punkte und 10:2 Tore. Da galt es im ersten Halbfinale aber noch einen dicken Brocken aus dem Weg zu räumen. Der SV Plötzkau wurde in der Staffel A Gruppenzweiter und sollte dann unser Gegner im Halbfinale sein. Da war doch so eine dunkle Ahnung, hatten wir doch in den beiden letzten Aufeinandertreffen nur jeweils Unentschieden erzielen können. Das eine Unentschieden verwehrte uns den Einzug ins Finale des Genossenschaftscup, da war Motivation und Gesprächsbedarf angesagt. Teammeeting, Schwächen und Stärken des Gegners analysiert und die Mannschaft optimal eingestellt. Die ersten Minuten gestalteten sich nicht optimal für uns und nur Oskars Glanzparaden hielten uns im Spiel. Kurz umgestellt, Manndeckung eingeteilt und dann ging es hoch und runter, temporeich mit vielen Ballstafetten auf beiden Seiten. Das da dann ungeduldige Kinder auf der Bank drängeln, um Einsatzzeit zu bekommen, ist verständlich, bei 8 Minuten Spielzeit ist es aber bei diesem Spielstand kaum möglich zu wechseln, da dann der Spielfluss abreißt. In der fünften Minute erlöste uns dann Read endlich mit einem Distanzschuß und erzielte das verdiente 1:0. Jetzt drückte Plötzkau und wir mussten uns aufs Verteidigen konzentrieren und auf Konter lauern. Plötzkau war ebenbürtig und hatte am Ende noch eine dicke Chance auf den Ausgleich, aber Oskar kratzte den Ball sicher von der Linie. Das bedeutete für uns den Einzug ins Finale, für das sich auch der VFL Halle durch einen Sieg gegen Motor Halle 1 qualifizierte. Im kleinen Finale setzte sich Plötzkau gegen Motor Halle mit 3:0 durch und im Finale unterlagen unsere Kicker, die ein grandioses Turnier gespielt hatten und doch am Ende ziemlich erschöpft wirkten, mit 0:3. Es hat einmal mehr Spaß gemacht, den Jungs zuzuschauen und auf die Frage ob sie nach dem Erschöpfungszustand Dienstag denn Training machen möchten, kam ein einstimmiges Ja.

Kader:
Bastian Maaß, Jonas Brüning ©, Dominik Seewald, Gia Bao (4), Oskar Grauenhorst, Raphael Müller, Theo Kirchhof, Read Atallah (7), Timon Schreier
Trainer: Maik Müller, Co Trainer: Henrik Brüning


31.12.2019 Grenzenloser Ehrgeiz – Sylvesterkicken mit den Vatis angesagt

Erfolg versetzt Berge und wirkt unheimlich stimmulieren auf die Kinder, ihre Eltern und natürlich auch auf die Trainer. Dazu lässt der ergeizige “Cheftrainer” Maik Müller keine Möglichkeit aus, die hilft, seine Kicker weiterzubringen. Dabei hatten es die letzten Wochen in sich, eine sehr schöne Weihnachtsfeier, das DFB-Mobil war in der Turnhalle zu Gast, zwischendurch Podestplätze einfahren beim Alsleber Hallenturnier und beim eigenen Bernburger Genossenschafts-Cup und nun “Sylvesterkicken” gemeinsam mit den Vatis –  2 Stunden Spaß, die ganz sicher das Teambuilding weiter gefördert haben dürften, das kann man wohl auch den Bildern unschwer entnehmen. Macht alle zusammen einfach weiter so, das freut auch und im Besonderen die sportliche Leitung des SVE. Und wie oben angeküdigt, gibt die Truppe ja am Dreikönigstag schon wieder beim einem 8ter-Turnier des TSV 1990 Schochwitz ihre Visitenkarte ab – dazu weiter viel Erfolg!

Weitere rasante Szenen


17.12.2019 16:00 Uhr / Sporthalle Goetheschule / Demonstrationstraining des DFB

 
DFB – Trainer Holger Schmidt war mit dem DFB-Mobil da und demonstrierte praxisnahes Training mit unseren Bambinis.

Trainingseinheit der G – Junioren mit DFB-Trainer Holger Schmidt
An diesem Dienstag hatten unsere G-Junioren die Möglichkeit, eine Trainingseinheit mal mit einem Lizenz Trainer des DFB zu erleben. Immerhin erschienen 11 von 13 Kindern voller Erwartungen zum heutigen Training. Ein lockerer Einklang mit spielerischen Bewegungselementen, verbunden mit visuellen und bewegungsintensiven Elementen zur Erwärmung. Danach Schulung motorischer Fertigkeiten ebenfalls in spielerischer Form. Koordination, Pass und Dribbelübungen und Schulung von Bewegungsabläufen standen wieder im Mittelpunkt der Übungseinheit. Anschließende Pass und Torschuss Übungen, mit verschiedenen Bewegungsabläufen rundeten vor dem Spiel die Übungseinheit ab. Beim Spiel stellte Holger Schmidt fest, dass trotz unterschiedlichem Leistungsniveau die Jungs gut miteinander harmonierten. Auch war er über die Fitness und Kondition meiner Mannschaft hoch erfreut. Bei einem kleinen Abschluss Spiel zeigten die Jungs nochmals ihr Können. Herr Schmidt vom DFB konstatierte uns eine hohe Trainingsbereitschaft, Spielfreude und Fleiß. Erfreulich fand er die gute Einbindung der jüngeren Kinder und die Fairness wie die Jungs miteinander umgehen. Betont hat er das in dieser Altersklasse immer der Spaß im Vordergrund stehen sollte und Ergebnisse zweitranig sind. Wir verabschiedeten ihn mit Beifall und freuen uns auf einen neuen Termin in der F Jugend.

Impressionen


15.12.2019 5.Bernburger Genossenschafts-Cup der KOOP Askania-Einheit Bernburg
Beginn: 9:00 Uhr (nicht, wie auf dem Plakat) Anreise: 09:30 Uhr Ende: ca. 12:30 Uhr
Spielort: Bruno-Hinz-Sporthalle, Bernburg, Nienburger Str. 3

Ausschreibung G-Junioren u. Ergebnisübersicht

Schönebeck gewinnt im Finale gegen Schwarz-Gelb – Einheit ungeschlagener Drittter
Die G-Junioren starteten am Sonntagmorgen mit 8 eingeladenen Mannschaften zum schon zur Tradition gewordenen 5.Genossenschafts-Cup vor den Weihnachtsfeiertagen. Die Turnierserie wird gesponsort von der Wohnungsgenossenschaft Bernburg u. der Volksbank Börde-Bernburg und hat einen festen Platz im Winterspielplan vieler Mannschaften. Unsere Jungs wurden mit dem SV Plötzkau, der TSG Calbe und dem SV Schwarz Gelb Bernburg in die Staffel A gelost. In der Staffel B sollten Union Schönebeck, der FSV Alsleben, der TSV Blau Weiß Eggersdorf und der SV Eintracht Blau Gelb Peißen gegeneinander antreten. Der SV Einheit bestritt an diesem zeitigen Sonntagmorgen das Eröffnungsspiel gegen den SV Plötzkau. Es war das erwartete Spiel auf ein Tor, in dem noch nicht wache Kicker zwar 80 % Ballbesitz hatten, aber den Ball nicht im Plötzkauer Tor unterbringen konnten. Das sollte sich leider in der Endabrechnung dann entscheidend bemerkbar machen. Zwei verschenkte Punkte und ein zusätzlicher Rucksack, denn für viele Trainer, Eltern und Zuschauer waren wir der Favorit für den Gruppensieg. Gegen die TSG Calbe lief es dann besser und vor allem konzentrierter, gewohnte Ballsicherheit und gewonnene Laufduelle und ein gelungener Torabschluss von Gia Bao zum 1:0 brachten dann Ruhe ins Spiel. Die Jungs waren so aufgeregt wie selten, war doch die große Halle und die 1:6 Spielstärke doch etwas, an das man sich erst wieder anpassen musste. Wir dominierten fortan das Spiel und setzen uns in der Spielhälfte von Calbe fest. Nach einer scharf getretenen Ecke gingen Jonas und Gia Bao gemeinsam zum Ball und erzielten gemeinsam das 2:0. Das waren auf der Habenseite dann 4 Punkte und der schärfste Konkurrent Schwarz Gelb hatte seine beiden Auftaktspiele gewonnen. Das war dann wie ein Endspiel um den Gruppensieg und die Stadtrivalen brannten auf eine Revange, hatten wir sie beim 2.Alslebencup doch deutlich geschlagen. Es war wie bei jedem Aufeinandertreffen, verbissene hart geführte Zweikämpfe in der Hälfte der Schwarz Gelben. Ihnen würde ein Unentschieden reichen, wir mussten gewinnen und spielten auch dominant. Der Torwartwechsel beim Stadtrivalen machte sich bemerkbar, der Keeper hielt dicht und schaffte durch lange Abstöße Entlastung. Unsere Angriffswellen waren nicht von Erfolg gekrönt und so mussten wir uns am Ende eines düberlegen geführten Spieles mit einem Unentschieden begnügen. Das war aber für Schwarz Gelb die Fahrkarte ins Finale, da laut Ausschreibung die Staffelersten das Finale bestritten. Union Schönebeck war ebenfalls mit einem Unentschieden gestartet, gewann die beiden nachfolgenden Spiele und qualifizierte sich ebenfalls für das Finale. Für das Spiel um den dritten Platz qualifizierte sich neben unserem Team der SV Eintracht Peißen. In den Platzierungsspielen konnte Calbe gegen Eggersdorf mit 1:0 gewinnen und wurde 7ter. Plötzkau setze sich mit 1:0 gegen Alsleben durch und wurde 5ter. Die Einheit Kicker, noch immer traurig über den knapp verpassten Gruppensieg, hatten die Chance im kleinen Finale doch noch einen Podestplatz zu erringen. Dementsprechend spielten die Jungs dann auch auf, ballsicher, dominant und voller Energie ließen sie Peißen überhaupt nicht in unsere Hälfte. Peißen nur am Verteidigen, Einheit nur im Angriffsmodus, Pfosten, Torwartparaden der Ball wollte nicht ins Netz und die Spannung war kaum auszuhalten. In der achten Minute erzielte dann Gia Bao das längst fällige 1: 0 und sicherte uns im kleinen Finale den dritten Platz und in der Statistik ein weiters Turnier ohne Niederlage. In der regulären Spielzeit konnte im Finale zwischen Schwaz Gelb Bernburg und Schönebeck kein Sieger ermittelt werden da keiner der beiden Kontrahenten ein Tor erzielen konnte. Im Penaltyschießen hatte dann Schönebeck das Quäntchen mehr Glück und gewann das Finale dann verdient mit 1:0.

Fazit: “Das war ein gelungenes, gut organisiertes Auftaktturnier mit vielen guten Fußballspielen, zufriedenen Kindern, denn jedes Kind erhielt einen eigenen Pokal. Die G-Junioren haben sich in der bisherigen Spielzeit super weiterentwickelt und haben Spaß am Fußballspielen. Auch wen es heute nicht für ganz oben gereicht hat, die Eltern, Omas und Opas, Trainer und Betreuer sind stolz auf Euch und den Titel “Ungeschlagen” in der Saison 2019/20 erste Halbserie habt ihr euch echt erarbeitet und verdient. Dank an die Organisatoren der Koop und die beiden Schiedsrichter Vincent Müller und Hannes Kersten.”

Kader:
Grauenhorst Oskar (TW), Maaß Bastion (TW), Brüning Jonas © (1/2), Seewald Dominik, Gia Bao (1,1/2) Müller Raphael, Schreier Timon, Kirchhoff Theo, Atallah Raed
Trainer: Maik Müller, Co Trainer: Henrik Brünning

Zuschauer: 98 (zahlende)

Einige Impressionen

Die 8 Teams – Pokale für alle – 1.Union 1861 Schönebeck, 2.Schwarz-Gelb Bernburg, 3.Einheit Bernburg
 
Peißen, Alsleben, Plötzkau, Eggersdorf – Finale, Spielszene, Pinaltyschießen, Ende

Kleines Finale – Sieg


07.12.2019 2.Alsleben-Cup des FSV Rot-Weiß Alsleben
Beginn: 10:00 Uhr  Spielort: Sporthalle Alsleben

Teilnehmer
Schwarz-Gelb Bernburg, Eintracht Köthen, Rot-Weiß Alsleben, Einheit Bernburg, Eintracht B/G Peißen

Ein weiterer Turniersieg für unsere G-Junioren

Unsere Bambinis knüpfen auch beim Turnier in Alsleben nahtlos an die Erfolge der letzten Wochen an!

So macht Fußball sogar beim Zuschauen Spaß!
Eingeladen hatte Rot-Weiß Alsleben die Schwarz-Gelb Bernburg, Eintracht Köthen, Einheit Bernburg und stellte selber 2 Bambini Mannschaften. Gespielt wurde im Modus 5:1, jeweils 12 Minuten und mit Bande rechts und links, auf Handball Tore, Jeder gegen Jeden. Im Teilnehmerfeld gab es mit Eintracht Köthen eine unbekannte, alle anderen Mannschaften hatten wir in der laufenden Saison schon öfter als Gegner. Köthen hatte das Auftaktspiel und legte mit einem 2:0 schon mal vor und hatte drei Punkte auf der Habenseite. In unserem ersten Spiel hatten wir den stärkeren Jahrgang von Alsleben und konnten nahtlos an die gezeigten Leistungen vom 1.KVF Turnier in Schönebeck anknüpfen. Der Ball lief flüssig mit Tempo nur die Chancen wurden noch nicht genutzt. Alsleben spielte munter mit, kam aber nicht an unseren Strafraum denn Oskar räumte aber auch alles sicher ab. In der 7. Minute erzielte Raed nach sehenswertem Alleingang durch die gesamte Alslebener Hintermannschaft das 1:0. Alsleben ließ keine weiteren Tore zu da sie mit Mann und Maus verteidigten. Es war ein Spiel auf ein Tor. Gegen Eintracht Köthen lagen wir nach fünf Minuten mit 1:0 hinten und mussten den Spieler mit der 10 in Manndeckung nehmen. Ein Spiel mit hohem Tempo und vielen Torszenen wo beide Torhüter ihr Können zeigten. In der 9. Minute konnte Raed, wieder durch eine gekonnte Einzelleistung, den Anschlusstreffer erzielen. Ein leistungsgerechtes Unentschieden, das bis dahin das beste Spiel am heutigen Tag sein sollte. Gegen den jüngeren Jahrgang von Alsleben erzielte Raed das 1:0, Raphael das 2:0 und Gia Bao das 3:0 und zeigten beeindruckend, dass ihnen Hallenfußball Spaß macht. Der nächste Gegner hieß Schwarz-Gelb Bernburg. In Schönebeck war uns nur ein 1:0 gelungen und das war schon ein relativ schweres Spiel. In der Kabine daran erinnert, die Manndeckung abgestellt und an die Ehre appelliert, Stadtderby, Schulhofgespräch, da mussten wir nachlegen. Raed war besonders heiß auf diese Partie, hatte er doch in Schönebeck ganz schön auf die Socken bekommen. Er ließ nichts anbrennen und legte los wie die Feuerwehr, Distanzschuss in der 2.Minute – 1:0 Einheit. 4. Minute Pass von Gia Bao 2:0 und 7. Minute Solo von Raed 3:0. Die Schwarz Gelben schienen geschockt, Dreierpack von Raed in sieben Minuten, eine Klasse Leistung und ein Tor Plus vor den punktgleichen Köthenern. In der 10. und 12. Minute erhöhte Gia Bao auf den 5:0 Endstand und das war ja mal eine Hausnummer. Im letzten Spiel hätte dann Eintracht Köthen 6 Tore erzielen müssen um uns den Turniersieg streitig zu machen. Mit einem 1:0 wurde Köthen dann hinter uns Zweiter vor dem älteren Jahrgang von Alsleben die den dritten Platz belegten. Unseren Jungs hat man die Freude am Fußball angemerkt, die Mannschaftsteile sind eingespielt und harmonieren miteinander. So macht Fußball sogar beim Zuschauen Spaß. Es gab stellenweise heute mehrfach Applaus von den anwesenden Zuschauern.

Kader:
Basti Maaß (TW) ©, Dominik Seewald, Gia Bao (3), Oskar Grauenhorst (TW), Raphael Müller (1), Timon Schreyer, Theo Kirchhoff, Raed Atallah (6)Trainer: Maik Müller


(Zum Vegrößern, Fotos anklicken)

Noch einige Impressionen – Siegerehrung, Einschwören, Pokalsieg
 
und der Nikolaus war auch noch da 🙂


29.11.2019 Weihnachtsfeier der G – Junioren

Gelungener Nachmittag Spiel, Basteln, Spaß, Lecker-Essen und ein tolles Geschenk


11 Kinder der aktuellen G Junioren Mannschaft, 7 Geschwisterkinder und 18 Eltern, Omas und Opas trafen sich ab 15.30 Uhr in den Räumlichkeiten des Fördervereins zu unserer zweiten gemeinsamen Weihnachtsfeier. Bei Kaffee und Kakao gab es leckeren Kuchen, selbstgebackene Plätzchen und die ersten Gesprächsrunden. Die Jungs konnten derweil sich auf dem Trampolin austoben, Kart fahren, Eishockey spielen und ihre Zielgenauigkeit beim elektronischen Luftgewehrschießen testen. Man konnte Plätzchen oder Crêpes backen und seine Fertigkeiten an einem Schokobrunnen testen. Eine Weihnachtsdeko – Bastelstraße lud zum kreativen malen, schneiden und kleben ein. Die Eltern führten in dieser Runde anregende Gespräche rund um das runde Leder und anstehende Turniere, die Auslosung zur Fußball EM und die Tabellenstände von der 1. bis zur 3. Liga. Dann gab es für die Kinder der Mannschaft eine große Sporttasche auf der jeder seinen Namen finden konnte. Die ist noch ein bisschen groß, aber wir wachsen nicht nur sportlich weiter zusammen, sondern werden älter und größer. Alles in allem war das eine gelungene Weihnachtsfeier mit einer tollen Mannschaft und einem intakten Background an Unterstützern. Vielen Dank an alle Beteiligten und Helfer, die zum gelungenen Nachmittag beigetragen haben. Die Mannschaft bedankte sich mit einem lauthals geschmetterten Weihnachtslied für alles. Die Zeit verging wie immer im Flug und einige blickten traurig drein, als die Veranstaltung 20.30 dann zu Ende war.

Weitere Impressionen


23.11.2019 1.Hallenturnier der KFV – FairPlay Runde
Beginn: 12:30 Uhr  Anreise: ab 11:45 Uhr
Spielort: BSZ – Sporthalle in Schönebeck-Frohse, Magdeburger Str. 302

Teilnehmende Mannschaften:
SV Schwarz-Gelb Bernburg, SG Schneidlingen/Cochstedt/Hecklingen, SV Eintracht Blau-Gelb Peißen, FSV Rot-Weiß Alsleben, SV Einheit Bernburg, SV Plötzkau 1921

Vielleicht ein paar Worte vor dem eigentlichen Spielbericht in der Hoffnung, dass sich der ein oder andere Trainer auf unsere Homepage verirrt und diese Zeilen liest. Auch unsere Mannschaft hat mit krankheitsbedingten Ausfällen von Kindern zu tun gehabt, trotzdem sind wir angetreten. Das zum ersten Hallenturnier mehrere Mannschaften deshalb nicht teilnehmen oder sehr spät absagen ist nicht in Ordnung. Auch die Organisatoren bereiten ein Turnier im Ehrenamt vor und organisieren die Abläufe, da  kann es dann kurzfristig auch problematisch werden. Schade war, dass es nicht, wie in der vergangenen Saison ein paar kleine Pokale für die Kids gab, man konnte bei den Kindern deutlich sehen, das ein Prämieren des Torschützenkönigs und des besten Torwarts erwartet wurde. Da ist für das 2. KFV Turnier noch eine Menge Luft nach oben.

Jedenfalls brannten meine G Junioren darauf, sich endlich beim ersten Hallenturnier beweisen zu können. Gegen die Eintracht aus Peißen spielten unsere Jungs dann auch recht dominant und gaben keinen Ball verloren. Read erzielte in der 6. Minute den Führungstreffer und in der 8. und 10. Minute erhöhte Gia Bao auf 3:0. Durch eine Ecke konnte Peißen dann noch auf 3:1 verkürzen, war aber im gesamten Spielverlauf unseren Jungs nicht gewachsen. So ging es auch im zweiten Spiel gegen Plötzkau weiter, unsere jungen Wilden ließen den Ball laufen und entdeckten auch den Vorteil des Bandenspiels. Plötzkau wehrte sich tapfer, konnte durch kluges Abwehrverhalten den Torabschluss mehrfach verhindern bzw. durch Glanzparaden des Schlussmannes unseren Führungstreffer vereiteln. Dann kam ein Angriff der Plötzkauer, der in einen Eckball mündete – eigentlich noch keine Gefahr. Diesen Eckball klärte unser Kapitän leider so unglücklich, dass er unhaltbar bei Basti einschlug. Das war ungewohnt einem Rückstand hinterherzulaufen und Plötzkau bekam jetzt deutliche laute Unterstützung, den Vorsprung zu verwalten.  Dieses Mal war es Jonas der durch Nachsetzen und hohe Laufbereitschaft den zweiten Ball erzwang und dann mit Gewaltschuss einnetzte. Die optische Überlegenheit konnten wir aber nicht nutzen, um den Führungstreffer zu erzielen. So ließen wir leider zwei Punkte liegen und die Jungs ärgerten sich. Da war wieder Trainerarbeit angesagt, zum Spiel gehört auch nicht zu gewinnen und ärgern darf man sich, Freude sollte aber überwiegen, denn Chancen haben wir liegenlassen, nicht Plötzkau. Im Stadtderby gegen Schwarz-Gelb Bernburg gab es ja bereits im Vorfeld kleine Nicklichkeiten, denn viele Kinder kennen sich ja aus der Grundschule und jeder schwört, sein Verein ist der BESTE. So war es dann auch im gesamten Spiel, viel zu viele recht grenzwertig geführte Zweikämpfe, kein Spielfluß.  Es gab kein Durchkommen auf beiden Seiten und einen recht körperbetonten Kapitän auf Seiten der Schwarz Gelben Mannschaft. Den galt es fortan aus dem Spiel zu nehmen und zu zeigen, dass wir das KÖRPERBETONTE auch draufhaben. Jonas klebte an dem 7 er und ließ ihn nicht mehr ins Spiel kommen. Gia Bao bediente Read, der ließ sich nicht bitten und erzielte seinen dritten Turniertreffer zum hochverdienten 1:0 Endstand. Im letzten Spiel gegen Alsleben gewannen wir souverän mit 2:0 und zeigten, dass wir im Stande sind, das gesamte Spielfeld zu nutzen, den Ball laufen zu lassen, geschickt die Bande zu nutzen und ohne Fouls und Nicklichkeiten ein Spiel zu dominieren. Read und Gia Bao erhöhten ihre Trefferquote mit jeweils einem Tor und kamen beide auf drei erzielte Turniertreffer.

Fazit: Kein Gemecker wegen eines Futsalballes, kein Gemecker wegen der Auswechslungen – das Team wächst weiter zusammen. Auch Theo und Raphael hatten Möglichkeiten Tore zu erzielen, die Jungs reden auf dem Platz miteinander und spielen miteinander. Das macht Spaß zuzuschauen und Lust auf mehr Hallenturniere. Am Freitag gibt’s die Weihnachtsfeier der G – Junioren, bevor wir dann beim nächsten Hallenturnier in Alsleben antreten werden.

Kader: Basti Maaß (TW), Jonas Brüning©, Gia Bao, Oskar Grauenhorst, Raphael Müller, Timon Schreier, Theo Kirchhoff, Read Attalah

Trainer: Maik Müller, Co Trainer: Henrik Brüning



19.10.2019: 5.Fair Play Liga – KFV Turnier auf dem Einheit-Sportplatz – 1.Platz

Auf Grund eines Übermittlungsfehlers warteten Gastgeber SV Einheit, der SV Plötzkau 1921 und die SG Wolmirsleben/Unseburg/Tarthun vergebens auf den SV 09 Staßfurt. Aber da der SV Warmsdorf seine Mannscchaft aus dem Spielbetrieb zurückgezogen hatte, übernimmt der SV 09 Saßfurt die Spiele der Warmsdorfer, sodass in allen Turnieren wieder in Dreierstaffeln gespielt wird. Dies wurde den Vereinen auch durch Staffelleiter Helmut Lampe mitgeteilt, nur in diesem Fall vom erkrankten sportlichen Leiter des SVE nicht an den Übungsleiter weiter geleitet. Sorry dafür.
Auch der anwesende Staffelleiter Wolfgang Spach ging von einem 4 Mannschaften Turnier aus.Staßfurt kam nicht, kurze Beratung mit den anwesenden Trainern und umgeswitcht auf ein 3er Turnier. Auf 12 Minuten Spielzeit erhöht und da ja alle Mannschaften mit großer Kinderzahl angereist waren einigten wir uns auf 5:1 statt 4:1 Kicker. Es sollten ja alle Kinder bei diesem feuchten Wetter nicht zu viel Leerlauf haben. Im ersten Spiel setzten sich unsere Mannschaft nach anfänglichen Startschwierigkeiten, die Jungs waren alle noch etwas müde, dann sehr souverän mit 2:0 gegen den SV Plötzkau 1921 durch. Den anderen Trainern ist ja auch aufgefallen wer bei unseren Jungs die Taktgeber sind und so wurden Read und Gia Bao geschickt aus dem Spiel genommen. Dafür erzielten Theo und Raphael den 2:0 Endstand und zeigten, dass auch unsere anderen Jungs Tore erzielen können. Gleich im Anschluss im Spiel gegen die SG Wolmirsleben/Unseburg/Tarthun lieferten sich beide Mannschaften nur in den ersten Minuten ein Duell auf Augenhöhe. Eigentlich hätte es gefühlt 5 oder 6:0 stehen müssen, aber der Ball wollte nicht ins gegnerische Tor, weil man zu egoistisch spielte. Der besser positionierte Spieler wurde nicht angespielt, weil man selbst das Tor erzwingen wollte. Da waren von der Seitenlinie ein paar deutliche Worte fällig. Ab jetzt lief es besser und nach prima Zuspiel von Jonas erzielte Gia Bao das überfällige 1:0, gleichzeitig der Spielendstand. Nach diesem kräftezehrenden Spiel hatte Plötzkau es dann relativ einfach gegen die Spielgemeinschaft mit 3:0 zu gewinnen. Wolmirsleben wirkte ganz schön ausgepowert und konnte den Plötzkauer nicht wirklich Paroli bieten. Im Rückspiel gegen Plötzkau war unser Spiel wieder dominant, gute Zweikämpfe, viel Laufbereitschaft und deutlich mehr Pässe aus dem Mittelfeld in die Spitze. Wir konnten bereits nach vier Minuten in Führung gehen und kurz danach auch auf 2:0 erhöhen. Gia Bao erzielte beide Wirktreffer und nur durch einen Querpass im Strafraum konnte ein heransprintender Plötzkauer zum 2:1 Endstand einnetzen. Ein unnötiger Makel an unserer heutigen, bis dahin weiße Weste und dem insgesamt erst dritten Gegentor in der laufenden KFV Turnierserie. Im für uns heute letzten Spiel draußen konnten wir gegen die SG Wolmirsleben noch einmal die derzeitige Stärke unserer Mannschaft durch ein 2:0 untermauern. Jonas erzielte durch nachsetzen im Strafraum das wichtige Führungstor und Read beendete seine für ihn bis dahin torlose Zeit mit dem 2:0 Endstand. Plötzkau und Wolmirsleben trennten sich letzten Spiel des Spieltages mit einem leistungsgerechten Unentschieden. Wir beenden die Hinrunde mit einem weiteren KFV Turnier Erfolg und freuen uns auf die jetzt anstehende Hallen Saison.

Fazit: Getreu nach unserem Motto „Ohne Fleiß kein Preis“ und fleißig sind unsere Jungs alle, hohe Trainingsbeteiligung viel Spaß und immer gute Laune auf und neben dem Platz. Wir sind so stolz auf die sich entwickelnde Mannschaft.

Kader:
Basti Maaß (TW), Jonas Brüning © 1 Tor, Dominik Seewald, Gia Bao 3 Tore, Oskar Grauenhorst, Raphael Müller 1 Tor, Theo Kirchhof 1Tor, Read Atallah 1 Tor, Timon Schreier
Trainer:Maik Müller, Co Trainer: Henrik Brüning


28.09.2019: 4.Fair Play Liga – KFV Turnier beim SV Rot-Weiß Groß Rosenburg- 2.Platz

Mit Teamwork und Spaß  zum Erfolg

Tolle Leistungen der beiden Spitzenteams
Ein hochspannender Spieltag, hatten wir im Vorfeld doch erfahren das auch Union 1861 Schönebeck bisher ungeschlagen anreiste und bereits mit 53:4 Toren aufwarten konnte. Gleich im ersten Spiel lieferten diese Jungs dann auch gleich mal eine Visitenkarte ab und schlugen die Kicker vom SV Rot Weiß Groß Rosenburg mit 7:0 doch recht deutlich. Es galt nachzulegen und auch im Mannschaftsgefüge leicht umzubauen, fehlte doch kurzfristig entschuldigt ein wichtiger Stammspieler. Wir hatten uns vorgenommen unsere Serie unbedingt nicht reißen zu lassen und auf dem Papier waren es ja sogar zwei. Ungeschlagen und hinten zu 0, eine ganz schöne Last, die es galt bereits in der Kabine von den Jungs zu nehmen. Geht da raus und habt Spaß, lasst den Ball laufen und freut euch Fußball zu spielen. Gesagt, befolgt und mit Freude das Spiel angenommen. Nach dem ersten Spiel stand noch immer die 0 und Read war mit drei Treffern vor Jonas und Gia Bao mit jeweils einem Treffer am erfolgreichsten. Jetzt ging es gegen Schönebeck, hatten sie doch in der vorangegangenen Saison uns jedes Mal schlagen können. Tipps den 5er und 9er in Manndeckung zu nehmen, gaben wir den Jungs noch mit. Ich sage ganz überzeugt, dass war bisher das BESTE was wir in dieser Saison von beiden Mannschaften geboten bekamen, eine Höchstleistung und Fußball vom Feinsten. Kein Ball wurde verloren gegeben, Zweikämpfe, Laufduelle und Torwart Glanzparaden von beiden Teams. Selbst der Trainer von Schönebeck attestierte uns nach dem Spiel das wir optisch überlegen waren und das Spiel, da Chanchenplus, gewinnen hätten können. In der Rückrunde ließ Schönebeck den Groß Rosenburger Jungs wieder keine Chance und erzielte wieder 7 Tore. Wir konnten ebenfalls mit 4 Toren aufwarten und Groß Rosenburg schlagen, unser minimales Auswechselkontingent machte sich aber bemerkbar. Da war es nun, das Spiel das in der Rückrunde zum Spitzenspiel avancierte. Es ging genau wie im ersten Aufeinandertreffen voll zur Sache, Schönebeck hatte umgestellt und Read und Gia Bao jeweils unter Sonderbewachung gestellt. Auch die Zweikämpfe wurden härter und stellenweise grenzwertig von beiden Mannschaften. Nach fünf Minuten konnten wir durch Read in Führung gehen, verpassten in der Folge das 2:0 nachzulegen und bekamen den Ausgleich. Schönebeck ging konsequent zu Sache, mit 2 Spielern auf den ballführenden Spieler und erzwang den Führungstreffer. Ich rechne mein Jungs hoch an, dass sie zu keinem Zeitpunkt dann aufgaben und fighteten, wie noch nie in vorher gezeigten Spielen. Das wurde belohnt und das leistungsgerechte 2:2 durch Gia Bao erzielt war die Belohnung für Kampfgeist und Leidenschaft. Ein Klasse Spiel das im zweiten Aufeinandertreffen leistungsgerecht mit einem Unentschieden endete. Das es ein tolles Spiel war zeigten die Gastgeber, die beiden Mannschaften für die gezeigte Leistung applaudierten.

Kader:
Oskar Grauenhorst (TW), Jonas Brüning (2), Dominik Seewald, Gia Bao (4), Raphael Müller, Theo Kirchhof, Read Atallah (5)
Trainer: Maik Müller, Co Trainer: Henrik Brüning

Endstand
1.Union 1861 Schönebeck, 2.SV Einheit Bernburg, 3.SVRot/Weiß Groß Rosenburg


21.09.2019: 3.Fair Play Liga – KFV Turnier beim SV Einheit Bernburg – 1.Platz

Turniersieger beim Heimturnier
Zu Gast hatten wir an diesem schönen Spätsommertag die Kicker vom SV Eintracht B/G Peißen und vom Stadtrivalen SV Schwarz Gelb Bernburg. Mit acht Kindern waren wir heute gut gerüstet und voller Tatendrang. Gleich im ersten Spiel zeigten die Jungs, dass wir vor gut besuchter Tribüne mit Schwarz-Gelb Bernburg auf Augenhöhe spielten. Durch Zustellen der Passwege und Anlaufen des ballführenden Spielers konnten wir bereits nach zwei Minuten den Ball im Mittelfeld erobern. Ein super Pass Ball in die Spitze, Read ließ sich nicht lange bitten und netzte verdient zum 1:0 ein. Schwarz Gelb spielte munter mit und kam auch in die Nähe unseres Strafraumes. Dort stand aber unsere Mauer die in den letzten Spielen unüberwindbar war, Oskar und dann Basti. Ein eingespieltes Team, das seit drei Spielen hinten zu Null spielte. Auch Jonas konnte den ein oder anderen Ball den entgegenstürmenden Angreifern abnehmen. Er machte dann seinen nächsten Assist mit Klasse Pass auf Gia Bao. Ein 2:0 im ersten Spiel, ein toller Einstand ins Turnier. Im zweiten Spiel trennten sich Schwarz Gelb Bernburg und der SV Eintracht B/G Peißen unentschieden mit 0:0, mit leichten Vorteilen für die Peißner. Vor dem zweiten Spiel stellten wir unsere Jungs so ein, dass sie den Jonah (5) und den Julian (14) von Peißen in Manndeckung nehmen sollten. Diese beiden Spieler zeichneten sich im beobachteten vorangegangenen Spiel aus. Wir wussten aus unserem ersten Aufeinandertreffen, dass diese Mannschaft uns schon geschlagen hatte. Aber bereits mit der ersten Balleroberung zeigte sich, in welche Richtung das Spiel lief, in Richtung Eintrachttor.  Ein klug gestaffeltes Spiel mit überlegtem Ballbehaupten und Aufbau über den aufrückenden Jonas oder Oskar. Mehrere Chancen konnte der Schlussmann von Peißen noch vereiteln doch Read spielte den besser positionierten Gia Bao an und dieser netzte erfolgreich ein. Peißen hatte ebenfalls Chancen, scheiterte aber an Basti oder ließ sich den Ball von Jonas ablaufen. Mit einem Doppelschlag stellte Read den 3:0 Endstand ein. In der zweiten Runde stellte sich Schwarz Gelb mit allen verfügbaren Mitteln gegen unsere Jungs und so stand es zur Hälfte der Spielzeit noch 0:0. Jonas hatte durch einen Schuss in den Bauch eine Auszeit gebraucht und wir wechselten ja wie abgesprochen die Torwartposition. Jetzt war wieder Ordnung im Spiel und die Aufgeregtheit durch die Wechsel in geregelten Bahnen. Durch konsequentes Nachsetzen erzielte unser Kapitän das ersehnte Führungstor und knackte damit den Mut der Schwarz Gelben. Von nun an spielten fast nur unsere Jungs und erzielten durch Gia Bao und Read zwei weitere Treffer. Hinten absolut sicher und vorn konsequente Chancenverwertung, da kann sich ein Trainerteam an der Seitenlinie doch nur freuen. Den Turniererfolg konnte jetzt keiner mehr streitig machen und so spielten im letzten Spiel gegen Peißen dann noch mal alle Kinder, die weniger Spielzeit bisher hatten. Hier konnten die Jungs auch überzeugen und sich Chancen erarbeiten. Mit einem Unentschieden im letzten Spiel zeigte uns Peißen, woran wir im Training arbeiten können, denn in der nächsten KFV Runde geht’s auswärts zum SV Rot-Weiß Groß Rosenburg.
Unser Fazit ist super positiv, die Jungs reden auf dem Platz miteinander, es gibt keine Ego Schiene und man spielt miteinander und hat jede Menge Spaß miteinander. Die Bilanz von bisher 32 geschossenen Toren und 0 Gegentoren ist vorzeigbar und macht Eltern, Omas und Opas und das Trainerteam MEGA stolz.

Kader:
Bastian Maaß (TW), Jonas Brüning © (1), Dominik Seewald, Gia Bao (2), Oskar Grauenhorst, Raphael Müller, Theo Kirchhof, Read Atallah (5)
Trainer: Maik Müller, Co Trainer: Henrik Brüning

Weitere Impressionen


07.09.2019: 2.Fair Play Liga – KFV Turnier beim FSV Rot/Weiß Alsleben

Erster Turniersieg unsere Bambinis in der neuen Saison
Eingeladen wurden dieses Wochenende die Mannschaften vom SV 09 Staßfurt, Rot Weiß Rosenburg und Einheit Bernburg. Bei Alsleben und Staßfurt trafen wir auf viele bekannte Gesichter, bereits in der vergangenen Saison hatte man auf verschiedenen Turnieren die Kräfte gemessen. Im ersten Spiel trennten sich Alsleben und Staßfurt 1:1 Unentschieden. Staßfurt hatte den größeren Spielanteil und forderte Alsleben einiges ab. Da Alsleben 11 Kinder dabei hatte, konnte die Partie gegen die Einheit Kicker zügig fortgeführt werden. In einem munteren Spiel zeigten die Jungs, dass heute mit ihnen zu rechnen ist. Alsleben prüft einige Male unseren glänzend aufgelegten Torhüter. Oskar parierte nicht nur, sondern war heute ein mitspielender Torwart, der oft das Spiel eröffnete und schnell machte. Unsere Stürmer Read und Gia Bao ließen sich nicht lange bitten und eröffneten den Torreigen. Read erzielte zwei und Gia Bao ein Tor und zeigten einmal mehr was sie in der vergangenen Saison gelernt haben. Auch gegen die sich ausgeruhten Staßfurter Kicker ging es dann so weiter. Jonas kontrollierte das Mittelfeld und wenn ein Ball in Richtung unseres Strafraumes kam, ließ Basti nichts anbrennen. Auch hier schossen Read (2) und Gia Bao (1) unsere Tore zum 3:0 Endstand. Zwei Spiele, zwei Siege mit 6:0 Toren. Hinten sicher gestanden und vorn jede Chance, die sich ergab genutzt . Das macht Spaß beim Zuschauen und gab viel Beifall von den Einheitanhängern. Die Rückrunde eröffneten wieder Alsleben und Staßfurt. Ein Unentschieden im ersten Spiel sollte nun die Entscheidung bringen, wer heute die Nase vorn hat. Die Kinder gaben alles und kämpften voller Leidenschaft mit leichten Vorteilen für Staßfurt. Ein leistungsgerechtes 0:0 stand danach auf dem Turnierbogen. Alsleben verbrauchte mehr Kraft und das sollte sich im Spiel gegen unsere Jungs dann deutlich zeigen. Mit zwei Siegen aus der Vorrunde traten die Einheit Kicker auch selbstbewusst auf. Wir spielten fortan nur noch in der Alsleben Hälfte. Oskar, der mit Basti wieder das Tor tausche, brannte darauf Tore zu schießen. Wir mussten ihn regelrecht bremsen, denn den Ball wollte er nicht mehr abspielen. Er erzielte zwei sehenswerte Treffer und auch Raphael, der bisher noch keinen Turniertreffer erzielen konnte, traf in diesem Spiel zweimal. Die Jungs sprachen miteinander auf dem Platz, forderten den Ball und gaben keinen Ball verloren. Jonas zeichnete sich im Mittelfeld durch Übersicht, sichere Ballbehandlung und Ballannahme mit der Brust aus und bereitete durch präzises Zuspiel viele der heutigen Tore vor und erzielte selbst auch einen Treffer. Das 7:0 war für Alsleben sicher eine deutliche Niederlage, aber zeigte es uns auch, dass wir heute mit nur sechs Kindern Großes vollbracht haben. Denn auch mit nur kurzer Pause ging es dann gegen Staßfurt so weiter. Basti hielt hinten den Kasten sauber und vorn gab es weitere Tore zu bestaunen. 2:0 im letzten Spiel, wieder zu 0 gespielt, 15 Tore erzielt mit maximal Punktzahl 12. Jungs wir sind so stolz auf euch. Read zeigte mit seinen sechs erzielten Toren sein Können, gefolgt von Gia Bao mit 4 Toren und jeweils zwei Toren von Oskar und Raphael und einem von Jonas. Auch für die Torschützen war die Mannschaftsleistung in der Gesamtheit unheimlich wichtig und auch der Umgang untereinander. Denn gute Laune steckt an und Spaß ist besonders schön, wenn er gemeinsam geteilt wird.

Kader:
Oskar Grauenhorst (TW) (2), Basti Maaß, Jonas Brüning © (1), Read Attalah (6), Gia Bao (4), Raphael Müller (2), Trainer: Maik Müller, Co-Trainer Henrik Brüning


01.09.2019:  1.Turnierrunde beim SV Einheit Bernburg (H – Fair Play Liga)

Bei herrlichem Sommerwetter begann für auch für die G Junioren des SV Einheit Bernburg der reguläre Spielbetrieb in der Fair Play Liga. Immerhin hatten wir durch das Ausscheiden von Johannes, Lukas, Leon, Noha und Oskar einen großen Teil unserer Leistungsträger an die F-Junioren verloren. In den wenigen Trainingseinheiten, die wir bisher absolviert haben, konnten schon immerhin vier Kinder im Probetraining aufgenommen werden und Dominik bereits in den Kader der ersten Turnierrunde eingebaut werden. Da die Kicker vom Warmsdorfer SV vorher absagten, einigten wir uns mit den Plötzkauer Trainern, drei Halbzeiten mit jeweils 15 Minuten Spielzeit zu absolvieren. Im ersten Spiel wollten die Plötzkauer gern mit 5 zu 1 Kindern spielen, da sie mit 11 Kindern angereist waren. Das war in den ersten Minuten stellenweise ein großes Knäul, in dem jeder mal an den Ball trat. Endlich wieder Fußball, nach der langen Sommerpause. Die Einheit Kinder spielten übersichtlicher, auch prima miteinander und so konnte Read bereits in der fünften Minute den verdienten Führungstreffer erzielen. Auch Plötzkau hatte sehenswerte Spielanteile, scheiterten aber an dem glänzend parierenden Torwart Oskar. Gutes Stellungsspiel und lange Pässe auf die schnellen Außenspieler Read und Gia Bao, das nächste Tor lag in der Luft. Nur durch Glanzparaden des Plötzkauer Schlussmannes gelang uns das vorerst nicht wieder im ersten Spiel.
In der Pause vor dem zweiten Spiel gab es nur Lob und ein paar Hinweise an Read und Gia Bao noch mehr zusammenzuspielen. Im zweiten Spiel hatten die Jungs richtig Spaß am Fußball und zeigten, dass wir nahtlos an die Leistungen der letzten Saison anknüpfen können. Wir spielten jetzt nur noch mit vier Feldspielern und einem Torwart und so konnten jetzt schon schöne Spielzüge von begeisterten Eltern, Omas und Opas bewundert werden.  Die Jungs kontrollierten das Spiel und erzielten durch Read in der zweiten, sechsten und elften Minute den 3:0 Endstand. Plötzkau hatte nur durch Eckbälle oder einen Freistoß die Möglichkeit zu Chancen zu kommen, aber super Abwehrarbeit durch Basti, technisch tolle Zweikampfführung von Jonas und ein glänzend haltender Schlussmann Oskar ließen Plötzkau keine Chance. Wieder gab es Lob in der Pause und Umstellungen in der Aufstellung. Basti und Oskar tauschten die Torwart Position und Read bekam eine verdiente Pause nach vier erzielten Toren. Auch im dritten Spiel spielten die Jungs völlig unbekümmert und mit Spaß genau so weiter. Dominik, der erst zwei Trainingseinheiten absolviert hat, fügte sich ohne Probleme in den Mannschaftsverband ein und auch die Umstellungen zeigten, dass alle jederzeit auf allen Positionen mithalten können. So erzielte unser heutiger Kapitän Jonas seinen ersten Turniertreffer, Oskar sonst auf der Torwartposition unverzichtbar wie befreit aufspielend gleich zwei Turniertreffer und Gia Bao der gefühlt an jedem Zweikampf beteiligt war, den 4:0 Endstand. Drei Spiele, drei erarbeitete und verdiente Siege bei gefühlten 30 Grad und hoher Luftfeuchtigkeit. Kompliment an die Mannschaft in allen Teilen, wir haben zusammengespielt als Team und als Team gewonnen mit viel Spaß und Freude, das macht Lust auf mehr. Im abschließenden 9 Meter Schießen durfte jeder Spieler den gegnerischen Torwart prüfen. Hierbei zeichneten sich die Torhüter beider Mannschaften aus, wobei Basti mehr halten musste, weil unsere Kicker entweder drüber oder daneben schossen. So gab es am Ende hier ein verdientes 1:1 Unentschieden.

Kader: Oskar Grauenhorst (TW),(2) Basti Maaß , Jonas Brünning ©(1), Dominik Seewald, Gia Bao (1), Read Atallah (4)
Trainer: Mai Müller, Co Trainer Henrik Brünning


Spieljahr 2019 / 2020

Flyer: Suchmeldung G – Junioren 2019-20
Die Kinder befinden sich zur Zeit in der wohlverdienten Sommerpause. Eine sehr gute Entwicklung haben die Jungs von Einheittrainer Maik Müller genommen. Besonders der volle Terminkalender im Juni zeigte die Fortschritte der Kicker eindrucksvoll.
Am 1.Juli 2019 hat nun das neue Spieljahr begonnen. 7 Spieler des 16 köpfigen Bambini-Spielerkaders spielen ab sofort eine Altersklasse höher, bei den F – Junioren und müssen sich dort beweisen.
Diese Lücke gilt es bei den G-Junioren zu schließen und dafür suchen wir wieder Jungs und Mädels, die gern Fußball spielen oder es versuchen wollen und 2013 geboren sind oder danach. Also liebe Kids, sehr geehrte Eltern probiert Euch aus. Vielleicht ist das genau die Sportart für Euch bzw. für Ihre Kinder!