Spg. Einheit II. / Askania II.

1. Kreisklasse Staffel 3 – 2016/17

D2-Junioren 2016/17hinten v.l.:
Ronny Grunert (BT), Mathias Müller (TR), Sebastian Engelke (TR)
stehend v.l.:
Phillip Bernhardt, Marvin Grunert, Maurice Luckau, Tom Herold, Tim Bensch, Dylan Hensel
sitzend v.l.:
Eric Heller, Tim Becker, Noah Friedl, Levi Sorowka, Bennet Schröder, Ioannis Tolias, Leonard Müller
Es fehlen: Nils Matthias und Rafik Kalashyan


Kader u. Zielstellung

Kreisoberliga ab 12.03.2017

Spielplan u. Tabelle Vorrunde St.3

Auschreibung Nachwuchs 2016/17

RTP NW 2016-2017


News u. Spielberichte


Testspiele:
Samstag, 17.06.2017 Anstoß: 10:00 Uhr Spielort: Gübser Weg 35, Magdeburg
Aufbau/Empor Ost Magdeburg – Spg. Einheit II./Askania II. 12:1 (5:0)

Freitag, 16.06.2017 Anstoß: 18:00 Uhr Spielort: Jürgenweg 32, Köthen
FC Eintracht Köthen – Spg. Einheit II./Askania II. 2:2 (0:2)


D2 – Junioren der KOOP für 3.Platz in der Kreisoberliga geehrt


Testpiel:
Termin: 20.04.2017 Anstoß: 17:00 Uhr Spielort: Ratswall, Köthen
FC Eintracht Köthen – Spg. Einheit II./Askania II. 12:2 (6:1)


07.04.2017 Kreispokal – Viertelfinale
Anstoß: 17:00 Uhr
SV Schwarz-Gelb Bernburg – Spg. Einheit II./Askania II. 6:5 n.E. (1:1, 2:2)
Das Viertelfinale im Überblick


02.04.2017 4.ST Kreisoberliga: Hart erkämpfter Heimsieg sichert 3 Punkte!
Spg. Einheit II./Askania II. – SG TSV Blau Weiss 49 Eggersdorf/MTV Welsleben 5:1 (4:1)

Endlich wieder ein Spiel zu Hause auf dem Einheitplatz, und dann auch noch 3 Punkte eingefahren – eigentlich müsste man da zufrieden sein. Im Grunde genommen sind wir Trainer dies auch, aber wir wissen auch das gerade in der 2. Halbzeit nicht der Fußball von unserer Mannschaft geboten wurde welchen wir uns vorstellen, und das muss in den nächsten Spielen definitiv besser werden!
Vom Spielverlauf ging es gut los, bereits in der 3. Minute wurde ein Schuss von Maurice von einem gegnerischen Spieler unhaltbar per Kopf in deren Tor abgefälscht, und nur 3 Minuten später erhöhte Marvin sogar auf 2:0. Doch Eggersdorf war immer wieder durch schnelle Kontervorstöße gefährlich und konnte nur 2 Minuten nach der 2:0 Führung durch Dustin Hädecke auf 2:1 verkürzen. Eggersdorf blieb auch danach weiter gefährlich und es dauerte etwas bis sich unsere Hintermannschaft besser auf das Spiel eingestellt hatte. Mitte der 1. Halbzeit war dann ein Übergewicht unserer Mannschaft vorhanden, man erspielte sich immer wieder gute Torchancen, Ioannis und auch Eric konnten noch vor der Pause auf 4:1 erhöhen. Die Halbzeit tat unserer Mannschaft nicht so gut, Eggersdorf kam nach dem Wiederanpfiff immer besser ins Spiel. Irgendwie hatten wir den Faden im Spiel nach vorne verloren und verstrickten uns nun zusammen mit dem Gegner in unnötige Zweikämpfe und auch kleine Scharmützel. Dies tat dem Spielfluss keinen Gefallen und wirkte sich die ganze 2. Halbzeit auf unser Fußballspiel aus. Auch können wir von Glück reden dass Eric nach einem Zweikampf mit anschließender Unbeherrschtheit nur die gelbe Karte sah, über die rote Karte hätten wir uns hier nicht beschweren dürfen! Trotz alledem konnte man noch einen Treffer in der 2. Halbzeit bejubeln, nachdem Bennet im gegnerischen Strafraum gefoult wurde, verwandelte Ioannis den fälligen Strafstoß zum 5:1 Endstand.
Wie heißt es so schön, 3 Punkte sind 3 Punkte, nach der Niederlage letzte Woche in Nachterstedt war dies das erklärte Ziel! Dieses wurde erreicht, möchte man aber in den nächsten Spielen weiter erfolgreich sein, dann muss man sich auf das gezeigte aus der 1. Halbzeit besinnen – einfach weiter so Fußball spielen!

Aufstellung:
Levi Sorowka, Marvin Grunert, Leonard Müller, Dylan Hensel, Maurice Luckau, Eric Heller, Ioannis Tolias, Bennet Schröder, Tim Bensch, Tom Herold, Noah Friedl

Tore:
1:0 Maurice (3min), 2:0 Marvin (6min), 3:1 Ioannis (18min), 4:1 Eric (21min), 5:1 Ioannis (53min)


19.03.2017 2.ST Kreisoberliga: Verdienter Heimsieg auf dem Kunstrasenplatz von Askania.
Spg. Einheit II./Askania II. – SV 09 Staßfurt III. 3:1 (2:1)

Bei dann doch sehr widrigen Bedingungen mit Dauerregen begann unsere Mannschaft in den ersten Minuten des Spiel sehr gut. Das Spielgeschehen fand zwar meist im Mittelfeld statt, aber trotzdem erarbeitete man sich gerade am Anfang ein kleines Übergewicht am Spiel. In der 10 Minute hätte dann schon das 1:0 fallen müssen – ein abgefälschter Schuss Marvins von der rechten Strafraumgrenze ging aber an die Torlatte und dies verhinderte den Rückstand für Staßfurt. Die Zweikämpfe wurden sehr gut geführt und unsere Abwehr stand gut, für Staßfurt war es so schwierig sich überhaupt Torchancen zu erspielen. Das 1:0 durch Marvin fiel nach einem schönen Angriff über die linke Seite, Eric flankte dann den Ball von der Grundlinie auf den langen Torwartpfosten und Marvin schob dann den Ball von dort über die Torlinie. Auch danach ging es gut weiter für uns, folgerichtig fiel dann auch das 2:0 nach einer Ecke für uns. Der Ball konnte von den Staßfurtern nicht aus dem Zentrum geklärt werden, Tom erkämpfte sich den Ball und schoss dann einfach aus knapp 14 Metern flach in das rechte Toreck. Mit der 2 Tore Führung wollte man nun auch in die Pause gehen, aber ein individueller Abwehrfehler direkt vor dem Halbzeitpfiff brachte den Anschlusstreffer für die Staßfurter. Mit deren ersten richtigen Angriff wurde das Tor erzielt – sehr zum Ärger aller in unserer Mannschaft und zum ungünstigsten, psychologischen Zeitpunkt.
Nach Wiederanpfiff machte dann Staßfurt gehörig Druck, man merkte dass sie unbedingt den Ausgleich erzielen wollten – nur die Mittel dazu fehlten heute dann aufgrund auch der sehr guten kämpferischen Leistung unserer Mannschaft. Ein weiterer Konter führte dann aber zum 3. Tor für uns, Maurice konnte nach schönen Zuspiel über Eric und Marvin unbedränkt aufs Tor schießen und treffen! Staßfurt versuchte noch einmal alles, aber die Abwehr stand ein ums andere Mal sicher und auch die Zweikämpfe wurden immer wieder durch unsere Jungs gewonnen. Mehrere entlastende Konter konnten leider nicht genutzt werden um das Ergebnis noch höher zu gestalten. So pfiff der gut leitende Schiedsrichter Helmut Lampe nach 60 Minuten die Partie zum 3:1 Endstand ab. Ein wichtiger Sieg für unsere Mannschaft, und auch wie dieser Sieg eingefahren wurde muss von uns Trainern gelobt werden! Die gute kämpferische und geschlossene Mannschaftsleistung war ein sehr wichtiger Faktor für die heutigen 3 Punkte! Weiter so, Jungs und Glückwunsch!!!

Aufstellung:
Tim Becker, Nils Matthias, Marvin Grunert, Leonard Müller, Dylan Hensel, Maurice Luckau, Eric Heller, Ioannis Tolias, Bennet Schröder, Tim Bensch, Tom Herold

Tore:
1:0 Marvin (18min), 2:0 Tom (26min), 3:1 Maurice (34min)


Testspiele 2017

Termin: 04.03.2017  Anstoß: 10:00 Uhr
1.FSV Nienburg – Spg. Einheit II./Askania II. 1:8 (1:3, 0.3, 0:2)

Termin: 08.03.2017  Anstoß: 17:00 Uhr
Spg. Einheit II./Askania II. – Eintracht Köthen 1:8


Hallenturniere 2016/17

18.02.2017 Turnier des SV Lok Aschersleben – 3.Platz
Beginn: 09:00 Uhr  Spielort: WEMA Sporthalle Aschersleben

Ausschreibung
Spielplan

Endstand:
1.SV Arminia’53 Magdeburg, 2.Lok Aschersleben, 3.Spg. Einheit II./Askania II., 4.Askania Ballenstedt, 5.FC Hettstedt, 6.SC Seeland, 7.Lok Aschersleben 2.

Ergebnisse:
Spg. Einheit II./Askania II. – FC Hettstedt 3:1, – Lok Aschersleben 2. 6:1, – SC Seeland 7:0, – Lok Aschersleben 1:2, – SV Arminia’53 Magdeburg 0:1, – Askania Ballenstedt 0:3


05.02.2017  Turnier der TSG Calbe
Beginn: 13:00 Uhr  Anreise: 12:30 Uhr
Spielort: Calbe

Endstand:
1.Union 1861 Schönebeck 2.Spg. Einheit II./Askania II., 3.MSC Preussen, 4.TSG Calbe, 5.1. FSV Nienburg, 6.SV Fortuna Schneidlingen, 7.SSV Blau-Weiß Barby, 8.SV S/G Radegast, 9.BSC Biendorf

Ergebnisse:
Spg. Einheit II./Askania II. – 1. FSV Nienburg 1:1, – SSV Blau-Weiß Barby 3:0, – MSC Preussen 2:0, – Union 1861 Schönebeck I (Finale) 0:4


04.02.2017  Turnier des CFC Germania 03 Köthen
Beginn: 13:30 Uhr  Anreise: 13:00 Uhr
Spielort: Sporthalle Hahnemannschule, Köthen

Endstand:
1.Spg. Einheit II./Askania II., 2.SG Union Sandersdorf, 3.FC Grün-Weiß Piesteritz, 4.CFC Germania Köthen, 5.MSV Börde, 6.BSC Biendorf, 7.Spg. Alsleben/Peißen

Ergebnisse:
Spg. Einheit II./Askania II. – CFC Germania 1:1, – SG Union Sandersdorf 4:0, – MSV Börde 3:0, – BSC Biendorf 4:0, – FC Grün-Weiß Piesteritz 3:1, – Spg.Alsleben/Peißen 4:0


29.01.2017 1.AFT – Nachwuchscup von Union 1861 Schönebeck
Beginn: 14:00 Uhr  Anreise: 13:30  Ende: 18:00 Uhr
Spielort: Franz – Vollbring Sporthalle Schönebeck, Wilhelm-Hellge-Straße 73

Endstand:
1.SV Arminia’53 Magdeburg, 2.Union 1861 Schönebeck Team B, 3.SV Eintracht Gommern, 4. Union 1861 Schönebeck Team A, 5.Spg. Einheit II./Askania II., 6.SV 09 Staßfurt, 7.TSV Grün-Weiß Kleinmühlingen/Zens, 8.TSG Calbe


21.01.2017  Turnier des FSV 67 Halle
Beginn: 14:00 Uhr  Anreise: 13:30 Uhr
Spielort: Sporthalle des FSV 67 Halle, Osnabrücker Str. 33, 06126 Halle/Sa.

Endstand:
1.Haldensleber SC, 2.SV Braunsbedra, 3.FSV 67 Halle I, 4.SV Bielen, 5.Spg. Askania BBG II./Einheit BBG II., 6.FSV 67 Halle II, 7.SV Grün-Weiß Ammendorf


14.01.2016 2.Bernburger Genossenschafts-Cup der KOOP Askania-Einheit
Beginn: 09:00 Uhr  Spielort: Sporthalle „Eichenweg“

Team A u. Team B / Team A gegen MSC Preussen

Spielerkader D2:
Kader Team A: Levi Sorowka, Nils Matthias (1), Marvin Grunert (5), Leonard Müller (1), Eric Heller (1), Tim Becker (1), Maurice Luckau (2), Ioannis Tolias (5), Rafik Kalashyan
Kader Team B: Fynn Röder, Finn Jaenicke, Niclas Besecke (2), Bennet Schröder (2), Dylan Hensel (1), Tom Herold, Tim Bensch, Noah Friedl

Kurzbericht D2-Turnier
Endstand:

1.Union 1861 Schönebeck II., 2.MSC Preussen, 3.Spg. Askania II./Einheit II. Team A,
4.TSV Elbe Aken, 5.SV 09 Staßfurt II., 6.Spg. Askania II./Einheit II. Team B, 
7.
TSV Grün-Weiß Kleinmühlingen/Z., 8.SV Traktor Teicha,
Ergebnisse_D2-Junioren

Bester Spieler: Pia Metzker (Aken, 6 Stimmen), Bester Torhüter: Michelle Quasthoff (Staßfurt, 5 Stimmen) Bester Torschütze: Samuel Sabco (MSC Preussen, 7 Treffer)
Team B – MSC Preussen


Turnier von Turbine Halle
Termin: 06.01.2017  Beginn: 17:00 Uhr  Anreise: 16:30 Uhr
Spielort: Sporthalle „Robert Koch“, Robert-Koch-Straße 33, 06110 Halle

Teilnehmer:
1.Hallescher FC, 2.Einheit Wittenberg, 3.Turbine Halle Blau, 4.Turbine Halle Weiß,
5.SG Askania/Einheit Bernburg, 6.SG Leipzig-Bienitz, 7.SV Bielen,  8.BuSG Aufbau Eisleben,
(Ergebnisübersicht)


HKM – 2016/17

HKM – Endrunde
Termin: 18.12.2016  Beginn: 10:00 Uhr  Anreise: ab 09:15 Uhr  Ende ca. 14:30 Uhr
Spielort: Sporthalle „Eichenweg“ Bernburg

2.Platz, Silber für das Team der KOOP und damit Vize-Kreismeister! Glückwunsch!
Ergebnisse / Tabelle – Endrunde St.1
Ergebnisse / Tabelle – Endrunde St.2
Spiel um Platz 3
Finale


HKM – Vorrunde Staffel D: 1.Platz für unsere Jungs
Termin: 04.12.2016  Beginn: 12:15 Uhr  Anreise: 11:45 Uhr
Spielort: Gymnasiumsporthalle Schönebeck, Berliner Str.

Teilnehmer:
Rot/Weiß Alsleben, SG Einheit II/Askania II Bernburg, Schwarz/Gelb Bernburg, 1.FSV Nienburg, Union Schönebeck II
(Ergebnisse St. D u. Tabelle)

Jeweils die Plätze 1 u. 2 aus den vier Vorrundenstaffeln qualifizieren sich für HKM – Endrunde am 18.12.2016 Beginn: 10:00 Uhr in der Sporthalle „Eichenweg“ in Bernburg


27.11.2016 6.ST Kreisklasse Staffel 3: Hohe Niederlage gegen überharte Staßfurter!
SV 09 Staßfurt III. – Spg. Einheit II./Askania II. 7:0 (4:0)

Das Ergebnis nüchtern betrachtet zeigt die deutliche Niederlage heute in Staßfurt, jedoch sind die Umstände für diesen Sieg aus meiner Sicht höchst fragwürdig einzuordnen. Aufgrund der beispielosen Härte des Gastgebers hatte dieses Spiel nicht mehr viel mit Fussball zu tun, es glich eher einer Rugbypartie! Mitverantwortlich hierfür war leider der Schiedsrichter dieses Spiels, Frank Böhmke, der zu keiner Zeit viele mutmaßlichen Foulspiele, vor allem von der Staßfurter Mannschaft, ahndete bzw. dann die überharten Fouls durch Verwarnungen oder auch Platzverweise einschränkte.
Staßfurt III., welche aus großen Teilen aus Spielern der D-Jugend von Bode 90 Löderburg besteht, versuchte von Anfang an, mit körperlicher Robustheit die Kontrolle über das Spiel zu erlangen – dies gelang leider auch. Trotzdem konnte unsere Mannschaft in den ersten Minuten, vor allem über einige schnelle Konter, gegenhalten, der Torabschluss ließ aber zu Wünschen übrig. Dann, nach einem Abstoß der Torwartfrau von Staßfurt, warteten alle auf den Pfiff des Schiedsrichters, denn der Ball hatte die Mittellinie überquert ohne dass jemand anderes diesen berührte. Dieser blieb jedoch aus und Staßfurt kombinierte sich vor unseren Strafraum und schob dann zum 1:0 ein. Proteste unserseits prallten am Schiedsrichter ab. Dieser verstand leider nicht, was wir mit unserem Protest überhaupt meinten. Scheinbar ist ihm diese Regel im Kleinfeldbereich nicht bekannt und über das gesamte Spiel kam es immer wieder vor, dass diese Situationen nach einem Abstoß nicht abgepfiffen wurden, dies betraf beide Mannschaften. Dann kam die 13. Spielminute und etwas, was ich so noch nie erlebt habe. Ein Spieler von Staßfurt lag verletzt am Boden und wir im Ballbesitz, spielten den Ball fair ins Seitenaus. Nils hatte den Ball, spielte diesen ins Aus und nachdem er dies getan hatte, kam der Spieler mit der Nr. 9 von Staßfurt (Robin Potschkat) von hinten in ihn hineingerauscht, ohne den Ball spielen oder auch erreichen zu können – ein Foul der übelsten Sorte und außer einem Freistoß für uns gab es weder eine Verwarnung noch den notwendigen Platzverweis. Nils mußte leider mit einer Oberschenkelverletzung ausgewechselt werden und konnte am Spiel nicht weiter teilnehmen. Dann, nur wenige Minuten später an der Mittellinie das zweite grobe Foulspiel, auch dieses Mal wieder von hinten in die Beine. Opfer war dieses Mal Maurice (Wadenverletzung). Auch hier hatte die Nr. 11 (Benjamin Gennrich) keine Chance auf den Ball, auch hier wurde wieder keine Verwarnung oder sonst etwas ausgesprochen und damit der Freifahrtsschein für diese Art des Spielens von Staßfurt ausgestellt! Auch Maurice konnte erst einmal nicht auf dem Feld weiter machen. Damit war unser zentrales Mittelfeld komplett aus dem Spiel genommen, wenn dies der Plan von Staßfurt gewesen war, dann ging dieser ohne Probleme auf. Auch war der Respekt unserer Spieler vor den Spielern von Staßfurt nun so groß geworden, dass fast allen Zweikämpfen aus den Weg gegangen wurde. Folglich kam Staßfurt bis zur Pause noch zu 3 weiteren Treffern. In der Halbzeitpause hatte ich dann wirklich die Überlegung dieses Spiel abbrechen zu lassen und abzufahren, gerade um die Spieler unserer Mannschaft zu schützen. Aber wir entschieden uns dann doch für die Weiterführung und wollten das Spiel ordentlich zu Ende spielen. Leider änderte sich an der Spielweise des Gastgebers auch nach dem Wiederanpfiff zur  2. Halbzeit nichts. Negativ fiel weiterhin der Spieler mit der Nr. 9 (Robin Potschkat) auf, aber auch der Spieler mit der Nr. 8 (Tayler Lietz) beging immer wieder nicklige Fouls und trat mehrere Male sogar nach als der Ball schon weg war, leider weiterhin alles unter der Aufsicht des Schiedsrichters! Nachdem dann der Staßfurter Spieler Potschkat in unseren Torwart, dieser hatte den Ball im Strafraum aufgenommen, mit überhartem Einsatz hineinrauschte und ohne Reue wieder einmal foulte, handelte der Schiedsrichter endlich und schickte diesen für 5 Minuten vom Feld – eine viel zu milde Strafe. Erneut überlegten wir das Spiel abzubrechen, denn hätte Fynn nicht weiter spielen können, dann wäre kein Auswechselspieler mehr da gewesen – 2 Verletzte hatten wir ja schon! Aber es ging weiter und nun hieß es, die letzten 15 Minuten noch zu Ende zu bringen. Doch die Nicklichkeiten gingen leider weiter. Nun ließen sich auch einige Spieler von uns vor allem zu verbalen Ausrutschern hinreißen. Nachdem die Nr. 9 seine Strafe abgesessen und wieder auf dem Feld war, hatte er nichts besseres zu tun, als ein erneutes hartes Foul an der Seitenauslinie zu begehen, auch hier handelte der Schiedsrichter nur verbal und beließ es weiter bei dieser mündlichen Verwarnung. Auch die gegnerischen Trainer sahen keine Veranlassung dazu, den Spieler vom Feld zu nehmen – dies ist überhaupt nicht zu verstehen. Mittlerweise war das Ergebnis des Spiels überhaupt nicht mehr interessant, jetzt ging es uns nur noch darum, das Spiel ohne weitere Verletzungen auf unserer Seite zu Ende zu bringen. Am Ende hieß es dann 7:0 für die Mannschaft aus Staßfurt, von unseren Spielern ging niemand ohne irgendwelchen Blessuren vom Platz. Ein wirklich negatives Beispiel wie Kinder bzw. Jugendfußball nicht sein sollte – leider scheint dies niemanden auf der Staßfurter Seite zu interessieren, das ist wirklich schade!
Trotzdem geht es weiter, jetzt heißt es auch für unsere Jungs die richtigen Lehren aus diesem Spiel zu ziehen. Mund abputzen und weiter machen, aber dann nicht in der Art und Weise wie die der Staßfurter Mannschaft!

Noch ein Danke an Fynn für seine Unterstützung heute, an den Gegentoren wars du schuldlos und hast deine Arbeit im Tor sehr gut gemacht!

Aufstellung:
Fynn Röder, Rafik Kalashyan, Tim Bensch, Maurice Luckau, Nils Matthias, Dylan Hensel, Leonard Müller, Eric Heller, Marvin Grunert, Noah Friedl

Tore:


Kreispokal Achtelfinale: D2 – Junioren ziehen ins Viertelfinale ein
Termin: Samstag, 12.11.2016 Anstoß: 09:30 Uhr (Kunstrasenplatz der Sparkassen-Arena)
Spg. Einheit II./Askania II. – SC Seeland 6:0 (2:0)
(Das Achtelfinale im Überblick)

Bei frostigen Temperaturen kam es am Samstagmorgen auf dem Kunstrasenplatz der Sparkassen-Arena zum erneuten Aufeinandertreffen unserer Jungs und der Mannschaft des SC Seeland. Erst eine Woche zuvor hatte man sich an gleicher Wirkungsstätte schon im Ligabetrieb gegenüber gestanden und dort gab es einen klaren 10:2 Erfolg unserer Mannschaft.
Ganz so hoch sollte das Ergebnis dann für dieses Spiel am Ende nicht ausfallen, hielt doch der Gegner aus Seeland lange Zeit sehr gut dagegen, letztlich konnte aber dennoch ein hoher Sieg eingefahren werden und damit das Virtelfinale erreicht werden.
Gleich mit Spielbeginn hatte unsere Mannschaft eine sehr gute Torchance, leider ging der Distanzschuß von Maurice knapp links am Pfosten vorbei. Auch in den nachfolgenden Minuten wurde der Druck auf das Tor von Seeland hoch gehalten und leider viele gute Chancen auf Einheitseite fahrlässig vergeben. Nach den ersten 10 Minuten verflachte das Angriffsspiel unsere Jungs, Seeland verteidigte aber auch sehr gut und machte die Räume immer wieder eng – unsere Jungs fanden hier kein richtiges Mittel, immer wieder wurde das Spieltempo aufgrund mangelnder Anspielstationen oder mangels Platz verlangsamt. Mitte der ersten Halbzeit kamen dann sogar ein paar Unkonzentriertheiten dazu und durch leichtfertige Abspiel- und Stellungsfehler ergaben sich für Seeland auf einmal mehrere Konterchancen. Diese kurze Phase hielt aber zum Glück nur einige Minuten an und danach nahm auch der Druck auf das Tor von Seeland wieder zu. In der 26. Minute erlöste dann das Tor von Marvin alle Anhänger der Einheitmannschaft, endlich konnte er sich belohnen und seine vergebenen großen Chancen zuvor vergessen machen. Kurz vor dem Halbzeitpfiff war es dann noch einmal Marvin der auf 2:0 erhöhen konnte, dies war auch der Halbzeitstand.
Zur zweiten Halbzeit kam dann Phillip aufs Feld, dieser legte gleich gut los und hatte schon kurz nach Wiederanpfiff eine sehr gute Chance, um das Ergebnis weiter zu erhöhen. Dies sollte dann aber 2 Minuten später klappen. Nach einem schönen öffnenden Pass durch Tom lief er auf das gegnerische Tor zu und schloss einfach einmal mit dem linken Fuss auf das kurze Toreck ab. Der Torwart konnte nicht mehr so schnell reagieren und der Ball überquerte zum Jubel aller die Torlinie, das 3:0. Nur 6 Minuten später fiel dann das Tor des Tages, wieder war Phillip zur Stelle – Maurice überlupfte die gegnerische Abwehr, Phillip nahm den aufstupsenden Ball volley aus ca. 13 m direkt und schoss diesen dann unhaltbar für den Schlussmann von Seeland ins Tor. Weitere gute Chancen wurden erarbeitet und Joey, sowie erneut Marvin reihten sich in die Reihe der Torschützen ein. In der letzten Minute des Spiels hatte Seeland noch einmal zwei sehr gute Chancen zum Ehrentreffer, doch unser Schlussmann Tim Becker war sehr aufmerksam und hielt seinen Kasten heute sauber, sehr gute Torwartleistung Tim! Endstand dann 6:0, doch es war doch ein ganz schönes Stück Arbeit, auch weil der Gegner Seeland sich wirklich gut auf uns eingestellt hatte.
Jetzt sind es noch 2 Ligaspiele unter freiem Himmel in dieser Hinrunde und die beiden Gegner sind direkte Konkurrenten auf den ersten Plätzen der Tabelle! Also noch einmal alles für diese beiden Spiele mobilisieren, eine Steigerung zu diesem Spiel ist notwendig möchte man auch diese Spiele erfolgreich gestalten!

Aufstellung:
Tim Becker, Rafik Kalashyan, Bennet Schröder, Maurice Luckau, Nils Matthias, Dylan Hensel, Leonard Müller, Tom Herold, Eric Heller, Marvin Grunert, Phillip Bernhardt, Joey Rosemeier

Tore:
1:0 Marvin (26.min), 2:0 Marvin (30.min), 3:0 Phillip (32.min), 4:0 Phillip (38.min), 5:0 Joey (50.min), 6:0 Marvin (55.min)


01.08.2016 1.Runde Kreispokal:
Termin: Samstag, 17.09.2016 Anstoß: 09:30 Uhr
Spg. Einheit II./Askania II. – Spg. Baalberge/Bebitz/Könnern 24:0 (7:0)
(1.Runde Kreispokal im Überblick)


11.09.2016 3.ST Kreisklasse Staffel 3: Verdienter Auswärtssieg beim Tabellenzweiten.
Sg SV Fortuna Schneidlingen-TSG Unseburg/T. – Spg. Einheit II./Askania II. 2:4 (0:3)

Bei hochsommerlichen Temperaturen kam es an diesem Sonntagmorgen in Schneidlingen zum Spitzenspiel in der Staffel 3, unsere Mannschaft traf auf die auch noch ungeschlagene Spielgemeinschaft aus Schneidlingen, Unseburg und Tarthun.
Anhand der letzten Ergebnisse von Schneidlingen konnte man erahnen dass dieses Spiel kein leichtes sein würde, und genauso kam es dann auch.
Mit dem Anstoß übernahm unsere Mannschaft sofort die Spielinitiative, schöne Zusammenspiele im Mittelfeld und Kominationen über die Außenbahnen wurden immer wieder versucht und gelangen auch größtenteils. Auch das Zweikampfverhalten war gerade im ersten Durchgang sehr gut, dem Gegner wurde kaum Platz zur Entfaltung gegeben und nach Ballverlust die Bälle immer wieder sofort zurück erobert. Alles in allem eine sehr gute Vorstellung der gesamten Mannschaft in der ersten Halbzeit. Trotzdem dauerte es bis zur 13. Minute bevor auf Bernburger Seite gejubelt werden konnte. Ein Torschuß von Eric von der linken Strafraumgrenze flutschte dem Torhüter aus Schneidlingen durch die Finger und es stand 1:0 für uns. Nach dem Torerfolg ging es genauso weiter, einzig die Chancenverwertung muss heute wieder einmal etwas kritisiert werden. Aber im ersten Durchgang erhöhten dann erst Ioannis aus kurzer Distanz und dann Maurice mit einem schönen Schuß von der Strafraumgrenze auf 3:0 – dieser Pausenstand war dann auch nicht unverdient dem Spielverlauf nach.
Auch nach dem Seitenwechsel spielte unsere Mannschaft erst einmal genauso weiter, dominierte weiter das Spiel und wollte bei einer eigenen Ecke dann zu viel. Nach der Eckenausführung mit Ballverlust viel zu langsam rausrückend konnte man den Konter der Schneidlinger nicht verhindern und diese dann sehr leicht das 1:3 aus unserer Sicht erzielen. Trotzdem steckte man nicht auf, aber Schneidlingen gab dieser Treffer Auftrieb und die Mannschaft spielte auf einmal stärker auf. Weitere Chancen auf unserer Seite wurden leichtfertig vergeben, aber Rafu erlöste dann mit seinem Treffer zum 4:1 die Mannschaft. Trotzdem gab dieses Tor nicht die erhoffte Stabilität und das Spiel gewann weiter an Hektik. Daraus resultierte dann auch ein Freistoß für Schneidlingen ca. 18 Meter vom Tor entfernt der sehr schön ausgeführt im langen rechten Eck landete, 2:4 für Schneidlingen. Die letzten Minuten waren dann noch einmal sehr hitzig, aber den 2 Tore Vorsprung konnten wir dann über die Zeit bringen und das Spiel mit 4:2 gewinnen.
Gratulation zum erneuten Sieg, trotzdem müssen wir gemeinsam schauen warum der Spielfluss Mitte der 2. Halbzeit auf unserer Seite verloren ging. Ein Kompliment aber erneut zur geschlossenen Mannschaftsleistung, heute hat man wirklich ein TEAM spielen sehen, das freut uns Trainer wirklich sehr – weiter so Jungs und auch im Training weiterhin alles geben, wir sind noch lange nicht da wo wir gemeinsam hin möchten!

Aufstellung:
Tim Becker, Rafik Kalashyan, Bennet Schröder, Maurice Luckau, Nils Matthias, Dylan Hensel, Leonard Müller, Tom Herold, Eric Heller, Ioannis Tolias, Marvin Grunert, Phillip Bernhardt

Tore:
1:0 Eric (13.min), 2:0 Ioannis (20.min), 3:0 Maurice (28.min), 4:1 Rafu (45.min)


04.09.2016 2.ST Kreisklasse Staffel 3: Hoher Auswärtssieg in Westeregeln.
SG Börde-Hakel – Spg. Einheit II./Askania II. 0:14 (0:7)

Das erste Auswärtsspiel der noch jungen Saison 2016/17 fand gegen die SG Börde-Hakel in Westeregeln statt.
Schon mit Spielbeginn übernahm unsere Mannschaft die Initiative im Spiel und erarbeitetet sich zahlreiche Torchancen, jedoch war die Chancenverwertung am heutigen Tag, trotz des hohen Sieges, wieder nicht zufriedenstellend – ein Punkt der in den nächsten Spielen und auch im Training unbedingt verbessert werden muss! Es dauerte bis zur 7. Minute als zum ersten Mal ein Torerfolg für unsere Mannschaft bejubelt werden konnte. Es folgten in der ersten Halbzeit noch 6 weitere Tore, mit 7:0 ging es in die Pause.
Auch im 2. Durchgang änderte sich am Spiel nichts, wir drückten weiter und das Spiel fand fast ausschließlich in der Hälfte des Gegners statt. Weitere 7 Tore folgten, am Ende des Spiels stand es 14:0. Für unseren Torwart Tim war es ein sehr einsames Spiel, nicht ein Torschuss wurde auf seinen Kasten abgegeben. Aber das wird sich in den nächsten Spielen ändern, denn dann werden stärkere Gegner auflaufen und uns auf die Probe stellen.
Ein Kompliment an die Mannschaft für die gezeigte Leistung, jetzt so weiter machen und weiter so konzentriert im Training arbeiten! Gut gemacht Jungs!!!

Aufstellung:
Tim Becker, Bennet Schröder, Maurice Luckau, Tim Bensch, Tom Herold, Marvin Grunert, Nils Matthias, Rafik Kalashyan, Leonard Müller, Ioannis Tolias, Phillip Bernhardt

Tore:
1:0 Ioannis (7. min), 2:0 Ioannis (8. min), 3:0 Leonard (11. min), 4:0 Ioannis (13. min), 5:0 Rafu (15. min), 6:0 Maurice (16. min), 7:0 Marvin (23. min), 8:0 Marvin (37. min), 9:0 Marvin (40. min), 10:0 Leonard (43. min), 11:0 Ioannis (46. min), 12:0 Nils (50. min), 13:0 Rafu (51. min), 14:0 Nils (54. min)


27.08.2016 1.ST Kreisklasse Staffel 3: Ein nie gefährdeter 6:0 Sieg gegen eine sehr junge Mannschaft aus Gatersleben.
Spg. Einheit II./Askania II. – SV Sax. 1920 Gatersleben 6:0 (3:0)

Nach einer doch sehr holprigen Vorbereitung kam es an diesem sonnigen Samstag zum Punktspielauftakt gegen Gatersleben auf dem Einheit-Sportplatz.
Unsere Mannschaft musste heute durch drei E-Jugend Spieler aufgefüllt werden, da doch bei einigen Kindern die Trainingsmoral nicht wie erwartet war. So verzichteten wir auf Tim, Levi, Noah, Malte und Tom. Außerdem musste auch der weiterhin verletzte Bennet passen. Die drei E-Jugend Spieler Bjarne, Fritz und Colin machten ihre Sache aber sehr gut, hier schon mal ein Dank für ihre Einsatzbereitschaft.
Die Mannschaft wurde angeführt vom neuen Kapitän Ioannis Tolias und in der Zweier-Abwehr spielten erstmals Rafu und Maurice zusammen. Es war eigentlich über die kompletten 60 Minuten eine spielerisch sehr gute Vorstellung, welche aber immer noch Luft nach oben hat. So erspielte man sich durch schöne Kombinationen über die Außenbahnen zahlreiche Torchancen. Einige der Torchancen wurden durch Ungenauigkeiten im Abschluß aber teilweise zu leicht vergeben.
In der Schlußphase rückten wir doch oft zu weit auf, wodurch die Gäste noch zu einigen Kontern kamen, welche aber Tim entweder parierte oder die Gäste kläglich vergaben.
Im Großen und Ganzen aber ein hochverdienter Sieg, der auch noch deutlich höher hätte ausfallen können und müssen. Glückwunsch Jungs!!!!

Aufstellung:
Tim Becker, Phillip Bernhardt, Nils Matthias, Marvin Grunert, Leonard Müller, Dylan Hensel, Maurice Luckau, Eric Heller, Ioannis Tolias, Rafik Kalashyan, Colin Henze, Fritz Eisfeld, Bjarne Laurischk

Tore:
1:0 Maurice (5min), 2:0 Ioannis (13min), 3:0 Ioannis (21min), 4:0 Leonard (32min), 5:0 Rafu (40min), 6:0 Maurice (53min)


Testspiele:

Termin: 13.10.2016  Anstoß: 17:00 Uhr
FC Eintracht Köthen – Spg. Einheit II./Askania II. 2:1 (1:0)

Termin: 09.10.2016  Anstoß: 11:00 Uhr
SV Blau-Weiß Pretzien – Spg. Einheit II./Askania II. 2:2 (0:0)

Donnerstag, 22.09.2016 Anstoß: 17:00 Uhr
Spg. Einheit II./Askania II. – TV Askania Bernburg 0:10

Donnerstag, 18.08.2016 Anstoß: 17:30 Uhr
Union 1861 Schönebeck – Spg. Einheit II./Askania II. 6:1

Dienstag, 09.08.2016 Anstoß: 17:00 Uhr 
Spg. Einheit II./Askania II. – BSC Biendorf 1:0