Spg. Askania Bernburg/Einheit Bernburg

Landesliga Staffel 6 – 2018/19

Hintere Reihe v.l.:
Arman Kalashyan, Tobias Westphal, Erik Bertram, Mario Schwarz, Tim Apel
Mittelreihe v.l.:
Steffen Grasshoff (Co-TR), Ken Hänschen, Moritz Hecht, Jamie Döring, Till Nachtigall, Bennet Weigel, Niclas Walcer, Manfred Schneppel (TR)
Vorn v.l.:
Robin Wartmann, Steven Christmann, Hannes Kreß, Tim Schmalenberg, Wais Salehzada, Niclas Meixner
Oben rechts: Ousmane Diallo


 Kader u. Zielstellung

Spielplan u. Tabelle Landesliga St.6

 Ergänzende Ausschreibung Nachwuchs 2018/19

Rahmenterminplan 2018/19 NW – Verbandsspielbetrieb

Über die abgelaufene Saison 2017/18 kann man sich ausführlich im Archiv informieren.


News u. Spielberichte


23.09.2018 5.ST Landesliga St. 6
Spg. Askania Bernburg/Einheit Bernburg – SV 1889 Altenweddingen 3:3 (2:1) (Statistik)


09.09.2018 Kreispokal – Halbfinale:
Spg. Askania Bernburg/Einheit Bernburg  – SV Schwarz-Gelb Bernburg 1:2 (0:2) (Statistik)
(Die Halbfinals)


02.09.2018 3.ST Landesliga St.6
Spg. Askania Bernburg/Einheit Bernburg – MSC Preussen 3:2 (0:1) (Statistik)


26.08.2018  2.ST Landesliga St.6 – Am 1.Spieltag war das KOOP-Team spielfrei
Anstoß: 11:00 Uhr
JSG Samswegen/Dahlenwarsleben – Spg. Askania Bernburg/Einheit Bernburg 6:2 (3:2)
(Statistik)


Landespokal – 1.Runde
09.08.2018 Anstoß: 18:00 Uhr Spielort: Sparkassen – Arena
Spg. Askania Bernburg/Einheit Bernburg – VfL Halle 96 2:4 (1:2)

Pokalaus nach engagierter Leistung
Nach dem desaströsen Testspiel am Dienstag, welches sozusagen wegen “technischer Unterlegenheit” zur Halbzeit beendet wurde, war für die A – Junioren der KOOP Wiedergutmachung angesagt. Und der VfL Halle 96, ein Verein mit stets vorzüglicher Nachwuchsarbeit, kam da gerade recht. Von vornherein war klar, dass man gegen diesen Gegner mental gut drauf sein und kämpferisch gegenhalten musste.
Deutliche Worte schienen nach dem Dienstagspiel gefallen zu sein. Denn die KOOP Spieler begannen respektlos und fanden über ihre kämpferische Einstellung auch zum Spiel. Die frühe Führung der Heimelf durch Wais Salehzada tat ihr Übriges. So erzielten unsere Jungs über weite Strecken Gleichwertigkeit, konnten aber begünstigt durch zwei individuelle Fehler den 1:2 Rückstand bis zur Pause nicht verhindern.
Nach der Pause zeigten die Platzherren Moral, ließen sich vom Rückstand nicht beeindrucken und schafften durch den eingewechselten Tim Ebeling  in der 65.Spielminute den zwischenzeitlichen Ausgleich. Es war nun ein offenes Spiel. Bis zur 76.Spielminute, als die favorisierten Hallenser mittels Distanzschuss den Bernburger Torwart etwas zu weit vor seinem Kasten erwischten – das 2:3. Doch die Spielgemeinschaft gab sich noch nicht geschlagen, konnte sich sogar zeitweise optische Vorteile erarbeiten. Aber auch die Nicklichkeiten nahmen zu und es gab mehrere Freistöße, meist zu Gunsten der Gäste. In der 80.Spielminute brachte ein Konter über die rechte Seite der Gäste die Entscheidung. Die Gastgeber mühten sich zwar weiter, doch die 96iger hatten das Geschehen in der Schlussphase im Griff. Bei einigen Bernburger Spielern machte sich nun leider wieder Frust breit. Die Folge waren wieder gelbe Karten, wobei eine auch noch die Ampelkarte nach sich zog. Schade, dass es immer wieder die gleichen Spieler betrifft, die sich diesbzüglich “hervor tun”. Jungs, dass ist einfach unnötig und vor allem helft ihr Eurer Mannschaft damit auch in keinster Weise, sondern schadet eigentlich nur unserem guten Ruf, den wir uns in den Jahren erarbeitet haben.
Trotzdem, am Ende überwiegt über weite Strecken die gute Leistung der Mannschaft, die gezeigt hat, dass es auch anders geht als letzten Dienstag. Darauf lässt sich aufbauen.
Also Männer bleibt dran! Ihr habt auch in diesem jahr wieder das Zeug, in der Landesliga eine gute Rolle zu spielen.
(Statistik)


Testspiele

15.08.2018  Anstoß: 18:30 Uhr  Spielort: Sparkassen-Arena
Spg. Askania Bernburg/Einheit Bernburg – SG Ilberstedt/Schackstedt 5:2 (1:2)

In einem weiteren Testspiel besiegten die A – Junioren der KOOP die Herren der SG Ilberstedt/Schackstedt (1.Kreisklasse). Dabei führten die Gäste zur Halbzeit bereits mit 1:2, wobei Arman Kalashyan den zwischenzeitlichen Ausgleich der A – Junioren erzielte. In der 2.Halbzeit drehten die A – Junioren das Ergebnis durch Tore im zehn Minuten Takt (Moritz Hecht 59./69.; Steven Christmann 79. u. Wais Salehzada 89.) in einen 5:2 Sieg.


07.08.2018  Anstoß: 18:00 Uhr  Spielort: Sparkassen-Arena
Spg. Askania Bernburg/Einheit Bernburg – VfB Ottersleben 0:12 (0:12)

Das Spiel wurde von Seiten der SG Askania/Einheit bei einem Halbzeitstand von 0:12 abgebrochen. Die Heimmannschaft, nur mit 10 Spielern antretend, war in allen Belangen chancenlos. Dabei glichen sich die Gäste in der ersten Hälfte fair noch zahlenmäßig an und spielten auch nur mit 10 Spielern.


Saisonresumee 2017/18 der A-Junioren

Erfolgreiche Saison der A-Jugend von Askania/Einheit Bernburg
In der Landesliga Staffel 5 erkämpften  die A-Junioren einen sehr guten 2. Platz hinter dem VfR Roßla. Vielleicht wäre auch der Staffelsieg möglich gewesen, aber dazu hätte die Auswärtsbilanz  besser sein müssen. Vier Auswärtsniederlagen  stehen einer Heimniederlage gegenüber.
Insgesamt kamen 28 Spieler zum Einsatz, darunter acht B-Jugendspieler, und es wurden  in 25 Spielen 107 Tore erzielt. Die besten Torschützen waren Jan Wasserberg, Calvin Lange, Max Klausnitzer und Eddie Kümmel.
Sehr erfolgreich war die Futsal-Saison. Am 6. Januar wurde der HKM-Titel in Bernburg errungen. In der LM-Zwischenrunde, die in Gardelegen ausgetragen wurde, ließen wir Stendal, Halberstadt, Gardelegen und Haldensleben hinter uns. Alles Mannschaften, die in der Verbandsliga spielen !!!
In der Futsal-Hallenlandesmeisterschaft errang die Mannschaft die Bronzemedaille.
Am 1.Mai wurde im Kreispokalfinale der SV 09 Staßfurt verdient mit 2:1 besiegt.

Was gibt es in der neuen Saison zu verbessern?
Den Schiedsrichtern muss generell mehr Respekt entgegengebracht werden. Die Anzahl der gelben Karten war entschieden zu hoch.
Während die Trainingsbeteiligung in der 1. Halbserie in Ordnung war, ließ sie in der Rückrunde  sehr nach.
Jetzt gilt es durch die Trainer Steffen Grasshoff und Manfred Schneppel eine neue  Mannschaft zu formen, um an ähnliche Erfolge anknüpfen zu können. Die erste Herausforderung wird die Begegnung im Landespokal Anfang August sein.
Dazu viel Erfolg !